Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Verwenden der systemeigenen XML-Webdienste in SQL Server 2005

SQL Server 2005

Microsoft SQL Server 2005 stellt mithilfe von SQL Server 2005-Datenbankmodul systemeigene XML-Webdienste bereit, indem die folgenden offenen Standards verwendet werden:

  • Hypertext Transfer Protocol (HTTP)
    HTTP ist das WWW-Kernprotokoll und ermöglicht einen plattformunabhängigen webbasierten Datenaustausch.
    ms191274.note(de-de,SQL.90).gifWichtig:
    Für die Unterstützung von HTTP ist die HTTP-Überwachung Http.sys. erforderlich. Http.sys ist nur unter und Windows XP Service Pack 2 verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren des Kernel-Modus-HTTP-Treibers (Http.sys).

  • SOAP
    SOAP definiert, wie XML und HTTP unabhängig vom Betriebssystem für den Zugriff auf Dienste, Objekte und Server verwendet wird.
  • Web Services Definition Language (WSDL)
    WSDL ist ein XML-Dokumentformat, das für die Beschreibung webbasierter Dienste verwendet werden kann.

Wenn Sie die systemeigenen XML-Webdienste in SQL Server 2005 verwenden, können Sie SOAP-Messaginganforderungen an eine Instanz von SQL Server 2005 über HTTP senden, um Folgendes auszuführen:

  • Transact-SQL-Batchanweisungen mit oder ohne Parameter.
  • Gespeicherte Prozeduren, erweiterte gespeicherte Prozeduren und benutzerdefinierte Skalarwertfunktionen.

Thema Beschreibung

Systemeigene XML-Webdienste (Übersicht)

Vergleicht systemeigene XML-Webdienste in SQL Server 2005 mit Microsoft SQLXML. Beschreibt die Funktionsweise systemeigener XML-Webdienste und nennt einige Vorteile, die sich aus ihrer Verwendung ergeben.

Bereitstellen systemeigener XML-Webdienste

Bietet eine anfängliche allgemeine Prüfliste für die Planung und Bereitstellung, die bei der Auswertung oder Bereitstellung der systemeigenen XML-Webdienste verfeinert und befolgt werden sollte.

Bewährte Methoden für das Verwenden systemeigener XML-Webdienste

Bietet Informationen und Empfehlungen des SQL Server-Produktteams zu bewährten Methoden, die bei der Auswertung oder Bereitstellung der systemeigenen XML-Webdienste befolgt werden sollten.

Festlegen, dass der Server Anforderungen systemeigener XML-Webdienste überwacht

Beschreibt, wie ein Server, auf dem SQL Server 2005 ausgeführt wird, konfiguriert und bereitgestellt wird, sodass er HTTP-basierte Anforderungen auf sichere Weise überwachen und bedienen kann.

Verwenden von WSDL

Beschreibt, wie WSDL-Antworten von den systemeigenen XML-Webdiensten generiert und verwendet werden, um die Veröffentlichung der SQL Server-Programmierbarkeit zu unterstützen, die Sie einzeln für Webclients verfügbar machen.

Struktur der SOAP-Anforderungs- und -Antwortnachrichten

Gibt eine genaue Beschreibung der Struktur der verschiedenen XML-basierten Meldungen, die vom SOAP-Standard verwendet werden.

Arbeiten mit SOAP-Sitzungen

Beschreibt, wie SOAP-Sitzungen funktionieren und verwendet werden können, um die Verarbeitung mehrerer Batches auf webbasierte SQL Server-Clients zu erweitern

SQL Server-Authentifizierung über SOAP

Beschreibt die Auswahlmöglichkeiten für die Aufnahme der SQL Server-Authentifizierung in SOAP-basierte Clientzugriffszenarien.

Schreiben von Clientanwendungen

Gibt eine Beispiel-Webclientanwendung in C# und Microsoft Visual Basic an, um zu demonstrieren, wie die systemeigenen XML-Webdienste für Entwicklungen mit Microsoft Visual Studio 2005 verwendet werden.

Leistungsindikatoren für systemeigene XML-Webdienste

Bietet Referenzinformationen zu den für die systemeigenen XML-Webdienste spezifischen Leistungsindikatoren, die Ihnen für die Verwendung bei der Leistungsüberwachung Ihrer Webanwendungen mithilfe des Systemmonitors zur Verfügung stehen.

In SOAP-Anforderungen und -Antworten verwendete Namespaces

Bietet Referenzinformationen zu XML-Namespaces, die für die Verwendung durch die systemeigenen XML-Webdienste bei SQL Server 2005 vordefiniert sind.

Datentypzuordnungen in systemeigenen XML-Webdiensten

Bietet Referenzinformationen zum Zuordnen von SQL-Datentypen zu den XML-Schema-Datentypen (XSD), die für die Verwendung in WSDL-Dateien definiert sind, die von systemeigenen XML-Webdiensten zurückgegeben werden.

Richtlinien und Einschränkungen für die Verwendung der systemeigenen XML-Webdienste

Richtlinien für die Dokumentverwendung und Feature-Einschränkungen für die systemeigenen XML-Webdienste in SQL Server 2005.

Anzeigen: