sys.sysconstraints (Transact-SQL)
Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

sys.sysconstraints (Transact-SQL)

Enthält Zuordnungen von Einschränkungen zu den Objekten, die diese Einschränkungen in der Datenbank besitzen.

ms190365.note(de-de,SQL.90).gifWichtig:
Diese SQL Server 2000-Systemtabelle wird aus Gründen der Abwärtskompatibilität als Sicht bereitgestellt. Es wird empfohlen, stattdessen die aktuellen SQL Server-Systemsichten zu verwenden. Informationen zum Ermitteln der entsprechenden Systemsicht bzw. -sichten finden Sie unter Zuordnen von SQL Server 2000-Systemtabellen zu SQL Server 2005-Katalogsichten. Dieses Feature wird in einer zukünftigen Version von Microsoft SQL Server entfernt. Verwenden Sie dieses Feature beim Entwickeln neuer Anwendungen nicht, und planen Sie das Ändern von Anwendungen, in denen es zurzeit verwendet wird.

Spaltenname Datentyp Beschreibung

constid

int

Nummer der Einschränkung.

id

int

ID der Tabelle, die die Einschränkung besitzt.

colid

smallint

ID der Spalte, für die die Einschränkung definiert ist.

0 = Tabelleneinschränkung

spare1

tinyint

Reserviert.

status

int

Pseudobitmaske zur Anzeige des Status. Folgende Werte sind möglich:

1 = PRIMARY KEY-Einschränkung

2 = UNIQUE KEY-Einschränkung

3 = FOREIGN KEY-Einschränkung

4 = CHECK-Einschränkung

5 = DEFAULT-Einschränkung

16 = Einschränkung auf Spaltenebene

32 = Einschränkung auf Tabellenebene

actions

int

Reserviert.

error

int

Reserviert.

Anzeigen:
© 2016 Microsoft