Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Standardnetzwerkkonfiguration von SQL Server

Um eine erhöhte Sicherheit zu gewährleisten, wird bei bestimmten Neuinstallationen von SQL Server die Netzwerkkonnektivität deaktiviert. Die Netzwerkkonnektivität über TCP/IP wird nicht deaktiviert, wenn Sie Enterprise Edition, Standard Edition oder Workgroup Edition verwenden oder wenn eine vorherige Installation von SQL Server vorhanden ist. Für alle Installationen wird das Shared Memory-Protokoll aktiviert, um lokale Verbindungen mit dem Server zu ermöglichen. Der SQL Server-Browser-Dienst wird möglicherweise beendet, je nach Installationsbedingungen und -optionen.

Verwenden Sie den Knoten SQL Server-Netzwerkkonfiguration des Konfigurations-Managers von SQL Server, um nach der Installation die Netzwerkprotokolle zu konfigurieren. Verwenden Sie den Knoten SQL Server-Dienste des Konfigurations-Managers von SQL Server, um den SQL Server-Browserdienst so zu konfigurieren, dass er automatisch gestartet wird.

In der folgenden Tabelle wird die Konfiguration nach der Installation beschrieben.

Edition

Neuinstallation/vorherige Installation vorhanden

Shared Memory

TCP/IP

Named Pipes

VIA

Datacenter

Neuinstallation

Aktiviert

Aktiviert

Deaktiviert für Netzwerkverbindungen1

Deaktiviert

Enterprise

Neuinstallation

Aktiviert

Aktiviert

Deaktiviert für Netzwerkverbindungen1

Deaktiviert

Standard

Neuinstallation

Aktiviert

Aktiviert

Deaktiviert für Netzwerkverbindungen1

Deaktiviert

Workgroup

Neuinstallation

Aktiviert

Aktiviert

Deaktiviert für Netzwerkverbindungen1

Deaktiviert

Developer

Neuinstallation

Aktiviert

Deaktiviert

Deaktiviert für Netzwerkverbindungen1

Deaktiviert

Evaluation

Neuinstallation

Aktiviert

Deaktiviert

Deaktiviert für Netzwerkverbindungen1

Deaktiviert

SQL Server Express

Neuinstallation

Aktiviert

Deaktiviert

Deaktiviert für Netzwerkverbindungen1

Deaktiviert

Alle Editionen

Vorherige Installation ist vorhanden, wird aber nicht aktualisiert.

Wie für Neuinstallation

Wie für Neuinstallation

Wie für Neuinstallation

Wie für Neuinstallation

Alle Editionen

Upgrade

Aktiviert

Einstellungen aus früherer Installation werden beibehalten.

Einstellungen aus früherer Installation werden beibehalten.

Deaktiviert

Wenn der gemeinsam genutzte Speicherbereich (eine lokale Named Pipe) aktiviert ist, können lokale Verbindungen mithilfe des Named Pipes-Protokolls Verbindungen zur Instanz herstellen. Um eine Verbindung zur Standardinstanz herzustellen, verwenden Sie osql -E -S np:. als Verbindungszeichenfolge. Um eine Verbindung zu einer benannten Instanz herzustellen, verwenden Sie osql -E -S \\.\pipe\MSSQL$<Instanzname>\sql\query als Verbindungszeichenfolge.

HinweisHinweis

Wenn die Instanz auf einem SQL Server-Failovercluster ausgeführt wird, lauscht sie an allen Ports für alle IP-Adressen, die beim Ausführen des SQL Server-Setups für SQL Server ausgewählt wurden. Verwenden Sie den SQL Server-Konfigurations-Manager, um die Netzwerkprotokolle zu aktivieren.

HinweisHinweis

Wenn Sie SQL Server mit Eingabeaufforderungsargumenten installieren, können Sie die zu aktivierenden Protokolle mithilfe des TCPENABLED-Parameters und des NPENABLED-Parameters angeben. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Installieren von SQL Server 2008 R2 von der Eingabeaufforderung.

HinweisHinweis

Das VIA-Protokoll ist veraltet. Diese Funktion wird in zukünftigen Versionen von Microsoft SQL Server nicht mehr bereitgestellt. Verwenden Sie diese Funktion beim Entwickeln neuer Anwendungen nicht, und planen Sie das Ändern von Anwendungen, in denen es zurzeit verwendet wird.

Der SQL Server-Browserdienst kann während der Installation so konfiguriert werden, dass er automatisch gestartet wird. Standardmäßig wird er unter folgenden Bedingungen automatisch gestartet:

  • Beim Ausführen eines Updates für eine Installation.

  • Beim gleichzeitigen Installieren mit einer Instanz von SQL Server 2008.

  • Beim Installieren in einem Cluster.

  • Beim Installieren einer benannten Instanz von Database Engine (Datenbankmodul), die alle Instanzen von SQL Server Express einschließt.

  • Beim Installieren einer benannten Instanz von Analysis Services.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft