War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

IDENTITY (Funktion) (Transact-SQL)

Wird nur in einer SELECT-Anweisung mit einer INTO table-Klausel verwendet, um eine Identitätsspalte in eine neue Tabelle einzufügen. Die IDENTITY-Funktion ähnelt der mit CREATE TABLE und ALTER TABLE verwendeten IDENTITY-Eigenschaft, ist jedoch nicht mit ihr identisch.

Hinweis Hinweis

Weitere Informationen zu einer automatisch inkrementierten Nummer, die in mehreren Tabellen verwendet oder aus Anwendungen aufgerufen werden kann, ohne dass auf eine Tabelle verwiesen wird, finden Sie unter Sequenznummern.

Gilt für: SQL Server (SQL Server 2008 bis aktuelle Version).

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen

IDENTITY (data_type [ , seed , increment ] ) AS column_name

data_type

Der Datentyp der Identitätsspalte. Gültige Datentypen für eine Identitätsspalte sind beliebige Datentypen aus der ganzzahligen Datentypkategorie (mit Ausnahme des bit-Datentyps) oder der decimal-Datentyp.

seed

Der Wert für ganze Zahlen, der der ersten Zeile in der Tabelle zugewiesen werden soll. Jeder nachfolgenden Zeile wird jeweils der nächste Identitätswert zugewiesen, der sich aus dem letzten IDENTITY-Wert plus dem increment-Wert ergibt. Ist weder der Ausgangswert (seed) noch der inkrementelle Wert (increment ) angegeben, gilt für beide der Standardwert 1.

increment

Der ganzzahlige Wert, der dem seed-Wert nachfolgende Zeilen in der Tabelle hinzugefügt werden soll.

column_name

Der Name der Spalte, die in die neue Tabelle eingefügt werden soll.

Gibt denselben Wert zurück wie data_type.

Da diese Funktion eine Spalte in einer Tabelle erstellt, muss für die Spalte ein Name in der Auswahlliste angegeben werden. Dies kann auf zwei Arten geschehen:

--(1)
SELECT IDENTITY(int, 1,1) AS ID_Num
INTO NewTable
FROM OldTable;

--(2)
SELECT ID_Num = IDENTITY(int, 1, 1)
INTO NewTable
FROM OldTable;

Im folgenden Beispiel werden alle Zeilen aus der Contact-Tabelle der AdventureWorks2012-Datenbank in eine neue Tabelle namens NewContact eingefügt. Die IDENTITY-Funktion bewirkt, dass die Identifikationsnummern in der NewContact-Tabelle bei 100 anstatt bei 1 beginnen.

USE AdventureWorks2012;
GO
IF OBJECT_ID (N'Person.NewContact', N'U') IS NOT NULL
    DROP TABLE Person.NewContact;
GO
ALTER DATABASE AdventureWorks2012 SET RECOVERY BULK_LOGGED;
GO
SELECT  IDENTITY(smallint, 100, 1) AS ContactNum,
        FirstName AS First,
        LastName AS Last
INTO Person.NewContact
FROM Person.Person;
GO
ALTER DATABASE AdventureWorks2012 SET RECOVERY FULL;
GO
SELECT ContactNum, First, Last FROM Person.NewContact;
GO

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2015 Microsoft