sp_ivindexhasnullcols (Transact-SQL)

Überprüft, ob der gruppierte Index der indizierten Sicht eindeutig ist und keine Spalten enthält, die NULL-Werte zulassen, wenn die indizierte Sicht verwendet wird, um eine Transaktionsveröffentlichung zu erstellen. Diese gespeicherte Prozedur wird beim Verleger mit der Veröffentlichungsdatenbank ausgeführt.

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen


sp_ivindexhasnullcols [ @viewname = ] 'view_name'
        , [ @fhasnullcols= ] field_has_null_columns OUTPUT

[ @viewname= ] 'view_name'

Der Name der Sicht, die überprüft werden soll. view_name ist vom Datentyp sysname und hat keinen Standard.

[ @fhasnullcols= ] field_has_null_columns OUTPUT

Das Flag, das anzeigt, ob der Sichtindex über Spalten verfügt, die NULL-Werte zulassen. view_name ist vom Datentyp sysname und hat keinen Standard. Der Wert 1 wird zurückgegeben, wenn der Sichtindex über Spalten verfügt, die NULL-Werte zulassen. Enthält die Sicht keine Spalten, die NULL-Werte zulassen, wird der Wert 0 zurückgegeben.

HinweisHinweis

Wenn die gespeicherte Prozedur selbst einen Rückgabecode von 1 zurückgibt, die Ausführung der gespeicherten Prozedur also fehlerhaft ist, lautet dieser Wert 0 und sollte ignoriert werden.

0 (Erfolg) oder 1 (Fehler)

sp_ivindexhasnullcols wird bei der Transaktionsreplikation verwendet.

Standardmäßig werden Artikel für indizierte Sichten in einer Veröffentlichung als Tabellen bei den Abonnenten erstellt. Wenn die indizierte Spalte jedoch NULL-Werte zulässt, wird die indizierte Sicht auf dem Abonnenten als indizierte Sicht erstellt und nicht als Tabelle. Durch die Ausführung dieser gespeicherten Prozedur kann der Benutzer gewarnt werden, wenn dieses Problem mit der aktuellen indizierten Sicht besteht.

Nur Mitglieder der festen Serverrolle sysadmin oder der festen Datenbankrolle db_owner können sp_ivindexhasnullcols ausführen.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: