sp_help_log_shipping_primary_database (Transact-SQL)

sp_help_log_shipping_primary_database (Transact-SQL)

Ruft Einstellungen der primären Datenbank ab.

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen


sp_help_log_shipping_primary_database
[ @database = ] 'database' OR
[ @primary_id = ] 'primary_id'

[ @database = ] 'database'

Der Name der primären Datenbank des Protokollversands. database ist ein Wert vom Datentyp sysname und hat keinen Standardwert. Ein NULL-Wert ist nicht zulässig.

[ @primary_id = ] 'primary_id'

Die ID der primären Datenbank in der Protokollversandkonfiguration. primary_id ist vom Datentyp uniqueidentifier und kann nicht NULL sein.

0 (Erfolg) oder 1 (Fehler)

Spaltenname

Beschreibung

primary_id

Die ID der primären Datenbank für die Protokollversandkonfiguration.

primary_database

Der Name der primären Datenbank in der Protokollversandkonfiguration.

backup_directory

Das Verzeichnis, in dem die Dateien der Transaktionsprotokollsicherung gespeichert werden.

backup_share

Der Netzwerk- oder UNC-Pfad zum Sicherungsverzeichnis.

backup_retention_period

Gibt an, wie lange (in Minuten) eine Protokollsicherungsdatei im Sicherungsverzeichnis aufbewahrt wird, bevor sie gelöscht wird.

backup_compression

Gibt an, ob die Protokollversandkonfiguration die Sicherungskomprimierung verwendet.

0 = Deaktiviert. Protokollsicherungen nie komprimieren.

1 = Aktiviert. Protokollsicherungen immer komprimieren.

2 = Server-Konfigurations-Option Standardeinstellung für die Sicherungskomprimierung verwenden. Dies ist der Standardwert.

Die Sicherungskomprimierung wird erst ab SQL Server 2008 Enterprise unterstützt. In allen anderen Versionen ist der Wert immer 2.

backup_job_id

Die ID des MicrosoftSQL Server-Agent-Auftrags, die dem Sicherungsauftrag auf dem primären Server zugeordnet ist.

monitor_server

Der Name der Instanz von SQL Server Database Engine (Datenbankmodul), die als Überwachungsserver in der Protokollversandkonfiguration verwendet wird.

monitor_server_security_mode

Der Sicherheitsmodus, der zum Herstellen einer Verbindung mit dem Überwachungsserver verwendet wird.

1 = Microsoft Windows-Authentifizierung.

0 = SQL Server-Authentifizierung.

backup_threshold

Die Anzahl von Minuten, die zwischen Sicherungsvorgängen verstreichen darf, bevor eine Warnung generiert wird.

threshold_alert

Die Warnung, die bei Überschreiten des Sicherungsschwellenwertes ausgelöst wird.

threshold_alert_enabled

Bestimmt, ob Warnungen für Sicherungsschwellenwerte aktiviert sind.

1 = Aktiviert.

0 = Deaktiviert.

last_backup_file

Der absolute Pfad der jüngsten Transaktionsprotokollsicherung.

last_backup_date

Uhrzeit und Datum des letzten Protokollsicherungsvorgangs.

last_backup_date_utc

Die Uhrzeit und das Datum der letzten Transaktionsprotokollsicherung in der primären Datenbank in UTC.

history_retention_period

Der Zeitraum in Minuten, den Verlaufsdatensätze des Protokollversands für eine bestimmte primäre Datenbank aufbewahrt werden, ehe sie gelöscht werden.

sp_help_log_shipping_primary_database muss in der master-Datenbank auf dem primären Server ausgeführt werden.

Nur Mitglieder der festen Serverrolle sysadmin können diese Prozedur ausführen.

In diesem Beispiel wird die Verwendung von sp_help_log_shipping_primary_database zum Abrufen der Einstellungen der primären Datenbank für die AdventureWorks-Datenbank erläutert.

master.dbo.sp_help_log_shipping_primary_database @database=N'AdventureWorks'
GO

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2016 Microsoft