War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

sys.credentials (Transact-SQL)

Gibt eine Zeile für jeden Teil der Anmeldeinformationen zurück.

Spaltenname

Datentyp

Beschreibung

credential_id

int

ID der Anmeldeinformationen. Ist im Server eindeutig.

name

sysname

Name der Anmeldeinformationen. Ist im Server eindeutig.

credential_identity

nvarchar(4000)

Name der zu verwendenden Identität. In der Regel ist dies ein Windows-Benutzer. Er muss nicht eindeutig sein.

create_date

datetime

Der Zeitpunkt, zu dem die Anmeldeinformationen erstellt wurden.

modify_date

datetime

Der Zeitpunkt, zu dem die Anmeldeinformationen zuletzt geändert wurden.

target_type

nvarchar(100)

Anmeldeinformationstyp. Gibt NULL für herkömmliche Anmeldeinformationen und CRYPTOGRAPHIC PROVIDER für einem Kryptografieanbieter zugeordnete Anmeldeinformationen zurück. Weitere Informationen zu Anbietern für die Verwaltung externer Schlüssel finden Sie unter Grundlegendes zur erweiterbaren Schlüsselverwaltung.

target_id

int

ID des Objekts, dem die Anmeldeinformationen zugeordnet werden. Gibt 0 (Null) für herkömmliche Anmeldeinformationen und einen Wert ungleich 0 für einem Kryptografieanbieter zugeordnete Anmeldeinformationen zurück. Weitere Informationen zu Anbietern für die Verwaltung externer Schlüssel finden Sie unter Grundlegendes zur erweiterbaren Schlüsselverwaltung.

Erfordert entweder die VIEW ANY DEFINITION-Berechtigung oder die ALTER ANY CREDENTIAL-Berechtigung. Außerdem darf dem Prinzipal die VIEW ANY DEFINITION-Berechtigung nicht verweigert werden.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft