Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

CREATE FULLTEXT CATALOG (Transact-SQL)

Erstellt einen Volltextkatalog für eine Datenbank. Ein Volltextkatalog kann mehrere Volltextindizes besitzen, ein Volltextindex kann jedoch nur Teil eines Volltextkatalogs sein. Jede Datenbank kann keinen oder mehrere Volltextkataloge enthalten.

In der master-, model- oder tempdb-Datenbank kann kein Volltextkatalog erstellt werden.

Wichtiger Hinweis Wichtig

Ab SQL Server 2008 stellt ein Volltextkatalog ein virtuelles Objekt dar, das keiner Dateigruppe angehört. Ein Volltextkatalog ist ein logisches Konzept, das auf eine Gruppe von Volltextindizes verweist.

Gilt für: SQL Server (SQL Server 2008 bis aktuelle Version).

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen

CREATE FULLTEXT CATALOG catalog_name
     [ON FILEGROUP filegroup ]
     [IN PATH 'rootpath']
     [WITH <catalog_option>]
     [AS DEFAULT]
     [AUTHORIZATION owner_name ]

<catalog_option>::=
     ACCENT_SENSITIVITY = {ON|OFF}

catalog_name

Der Name des neuen Katalogs. Der Katalogname muss für alle Katalognamen in der aktuellen Datenbank eindeutig sein. Zudem muss der Name der Datei, die dem Volltextkatalog entspricht (siehe ON FILEGROUP), für alle Dateien in der Datenbank eindeutig sein. Wenn der Name des Katalogs bereits für einen anderen Katalog in der Datenbank verwendet wird, wird von SQL Server ein Fehler zurückgegeben.

Der Katalogname darf maximal 120 Zeichen enthalten.

ON FILEGROUP filegroup

Ab SQL Server 2008 hat diese Klausel keine Auswirkungen. 

IN PATH 'rootpath'
Hinweis Hinweis

Diese Funktion wird in zukünftigen Versionen von Microsoft SQL Server nicht mehr bereitgestellt. Verwenden Sie diese Funktion beim Entwickeln neuer Anwendungen nicht, und planen Sie das Ändern von Anwendungen, in denen es zurzeit verwendet wird.

Ab SQL Server 2008 hat diese Klausel keine Auswirkungen. 

ACCENT_SENSITIVITY = {ON|OFF}

Gibt an, ob für den Katalog bei der Volltextindizierung nach Akzent unterschieden wird. Bei einer Änderung dieser Eigenschaft muss der Index neu erstellt werden. Standardmäßig wird die in der Datenbanksortierung angegebene Unterscheidung nach Akzent verwendet. Die Datenbanksortierung kann in der sys.databases-Katalogsicht angezeigt werden.

Verwenden Sie die FULLTEXTCATALOGPROPERTY-Funktion mit dem accentsensitivity-Eigenschaftswert für catalog_name, um die aktuelle Eigenschaftseinstellung für die Unterscheidung nach Akzent eines Volltextkatalogs zu bestimmen. Wird '1' zurückgegeben, unterscheidet der Volltextkatalog nach Akzent. Wird '0' zurückgegeben, unterscheidet der Katalog nicht nach Akzent.

AS DEFAULT

Gibt an, dass der Katalog als Standardkatalog verwendet wird. Wenn beim Erstellen von Volltextindizes nicht explizit ein Volltextkatalog angegeben wird, wird der Standardkatalog verwendet. Falls ein vorhandener Volltextkatalog bereits mit AS DEFAULT gekennzeichnet ist, wird durch das Festlegen von AS DEFAULT für den neuen Katalog dieser Katalog als standardmäßiger Volltextkatalog verwendet.

AUTHORIZATION owner_name

Legt den Namen eines Datenbankbenutzers oder einer Datenbankrolle als Besitzer des Volltextkatalogs fest. Wenn für owner_name eine Rolle angegeben ist, muss dies der Name einer Rolle sein, deren Mitglied der aktuelle Benutzer ist. Oder der Benutzer, der die Anweisung ausführt, muss der Datenbankbesitzer oder Systemadministrator sein.

Wenn ein Benutzername für owner_name angegeben ist, muss es sich um einen der folgenden Benutzernamen handeln:

  • Den Namen des Benutzers, der die Anweisung ausführt.

  • Den Namen eines Benutzers, für den der Benutzer, der den Befehl ausführt, IMPERSONATE-Berechtigungen besitzt.

  • Oder der Benutzer, der den Befehl ausführt, muss der Datenbankbesitzer oder Systemadministrator sein.

owner_name muss zudem über die TAKE OWNERSHIP-Berechtigung im angegebenen Volltextkatalog verfügen.

Volltextkatalog-IDs beginnen bei 00005 und werden mit jedem neu erstellten Katalog um eins erhöht.

Der Benutzer muss über die CREATE FULLTEXT CATALOG-Berechtigung in der Datenbank verfügen oder ein Mitglied der festen Datenbankrolle db_owner oder db_ddladmin sein.

Im folgenden Beispiel werden ein Volltextkatalog und ein Volltextindex erstellt.

USE AdventureWorks2012;
GO
CREATE FULLTEXT CATALOG ftCatalog AS DEFAULT;
GO
CREATE FULLTEXT INDEX ON HumanResources.JobCandidate(Resume) KEY INDEX PK_JobCandidate_JobCandidateID;
GO

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2015 Microsoft