sys.sysdevices (Transact-SQL)

Enthält eine Zeile für jede Sicherungsdatei auf der Festplatte und auf Band sowie für jede Datenbankdatei.

ms187932.note(de-de,SQL.90).gifWichtig:
Diese SQL Server 2000-Systemtabelle wird aus Gründen der Abwärtskompatibilität als Sicht bereitgestellt. Es wird empfohlen, stattdessen die aktuellen SQL Server-Systemsichten zu verwenden. Informationen zum Ermitteln der entsprechenden Systemsicht bzw. -sichten finden Sie unter Zuordnen von SQL Server 2000-Systemtabellen zu SQL Server 2005-Katalogsichten. Dieses Feature wird in einer zukünftigen Version von Microsoft SQL Server entfernt. Verwenden Sie dieses Feature beim Entwickeln neuer Anwendungen nicht, und planen Sie das Ändern von Anwendungen, in denen es zurzeit verwendet wird.

Spaltenname Datentyp Beschreibung

name

sysname

Logischer Name der Sicherungs- oder Datenbankdatei.

size

int

Größe der Datei in Seiten mit einer Größe von 2 Kilobytes (KB)

low

int

Nur aus Gründen der Abwärtskompatibilität beibehalten

high

int

Nur aus Gründen der Abwärtskompatibilität beibehalten.

status

smallint

Bitmuster, das den Medientyp anzeigt:

1 = Standarddatenträger

2 = Physikalischer Datenträger

4 = Logischer Datenträger

8 = Header auslassen

16 = Sicherungsdatei

32 = Serielle Schreibvorgänge

4096 = Schreibgeschützt

cntrltype

smallint

Controllertyp:

0 = Nicht-CD-ROM-Datenbankdatei

2 = Sicherungsdatei auf Festplatte

3 - 4 = Sicherungsdatei auf Diskette

5 = Sicherungsdatei auf Band

6 = Named Pipe-Datei

phyname

nvarchar(260)

Name der physikalischen Datei

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: