Vorgehensweise: Definieren eines logischen Sicherungsmediums für ein Bandlaufwerk (SQL Server Management Studio)

In diesem Thema erfahren Sie, wie Sie ein Bandsicherungsmedium erstellen.

HinweisHinweis

Die Unterstützung für Bandsicherungsgeräte wird in einer zukünftigen Version von SQL Server entfernt. Verwenden Sie dieses Feature nicht beim Entwickeln neuer Anwendungen, und planen Sie die Änderung von Anwendungen, in denen es zurzeit verwendet wird.

So definieren Sie ein logisches Sicherungsmedium für ein Bandlaufwerk

  1. Nachdem Sie eine Verbindung mit der entsprechenden Instanz von Microsoft SQL Server Database Engine (Datenbankmodul) hergestellt haben, klicken Sie im Objekt-Explorer auf den Servernamen, um die Serverstruktur zu erweitern.

  2. Erweitern Sie Serverobjekte, und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf Sicherungsmedien.

  3. Klicken Sie auf Neues Sicherungsmedium, um das Dialogfeld Sicherungsmedium zu öffnen.

  4. Geben Sie einen Mediennamen ein.

  5. Klicken Sie für das Ziel auf Band, und wählen Sie ein Bandlaufwerk aus, das noch keinem anderen Sicherungsmedium zugeordnet ist. Falls keine Bandlaufwerke verfügbar sind, ist die Option Band deaktiviert.

  6. Klicken Sie auf OK, um das neue Medium zu definieren.

HinweisHinweis

Ein Sicherungsmedium ist ein logisches Medium, das einer vom Betriebssystem bereitgestellten Ressource entspricht (dem angegebenen physischen Medium). Beim Erstellen eines Sicherungsmediums wird einfach ein Name oder ein Alias für das logische Medium erstellt. Die Initialisierung des physischen Mediums erfolgt später, wenn eine Sicherung auf das Sicherungsmedium geschrieben wird.

Damit eine Sicherung auf dieses neue Medium erstellt werden kann, fügen Sie es dem Feld Sichern auf: im Dialogfeld Datenbank sichern (Seite Allgemein) hinzu. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Sichern einer Datenbank (SQL Server Management Studio).

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: