Anzeigen oder Ändern von Servereigenschaften (SQL Server)

 

In diesem Thema wird beschrieben, wie Sie die Eigenschaften einer Instanz von SQL Server mit SQL Server Management Studio, Transact-SQLoder dem SQL Server-Konfigurations-Manager anzeigen oder ändern.

In diesem Thema

Einschränkungen

  • Wenn Sie sp_configure verwenden, müssen Sie nach dem Festlegen einer Konfigurationsoption entweder RECONFIGURE oder RECONFIGURE WITH OVERRIDE ausführen. Die RECONFIGURE WITH OVERRIDE-Anweisung ist in der Regel für Konfigurationsoptionen reserviert, die nur mit äußerster Vorsicht verwendet werden sollten. Sie können jedoch RECONFIGURE WITH OVERRIDE für alle Konfigurationsoptionen und auch statt RECONFIGURE verwenden.

    System_CAPS_ICON_note.jpg Hinweis


    RECONFIGURE wird in einer Transaktion ausgeführt. Schlägt einer der RECONFIGURE-Vorgänge fehl, tritt keiner der RECONFIGURE-Vorgänge in Kraft.

  • Auf einigen Eigenschaftenseiten werden Informationen angezeigt, die aus der Windows-Verwaltungsinstrumentation (WMI, Windows Management Instrumentation) abgerufen wurden. Zum Anzeigen dieser Seiten muss die WMI auf dem Computer installiert sein, auf dem SQL Server Management Studio ausgeführt wird.

Sicherheit

Berechtigungen

Weitere Informationen finden Sie unter Rollen auf Serverebene.

Die Ausführungsberechtigungen für sp_configure ohne Parameter oder nur mit dem ersten Parameter werden standardmäßig allen Benutzern erteilt. Zum Ausführen von sp_configure mit beiden Parametern zum Ändern einer Konfigurationsoption oder zum Ausführen der RECONFIGURE-Anweisung muss einem Benutzer die ALTER SETTINGS-Berechtigung auf Serverebene erteilt worden sein. Die ALTER SETTINGS-Berechtigung ist in den festen Serverrollen sysadmin und serveradmin eingeschlossen.

So zeigen Sie Servereigenschaften an oder ändern sie

  1. Klicken Sie im Objekt-Explorer mit der rechten Maustaste auf einen Server, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Servereigenschaften auf eine Seite, für die Sie Serverinformationen anzeigen oder ändern möchten. Einige Eigenschaften sind schreibgeschützt.

So zeigen Sie Servereigenschaften mit der integrierten SERVERPROPERTY-Funktion an

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit dem Datenbankmodul her.

  2. Klicken Sie in der Standardleiste auf Neue Abfrage.

  3. Kopieren Sie das folgende Beispiel, fügen Sie es in das Abfragefenster ein, und klicken Sie auf Ausführen. In diesem Beispiel wird die integrierte SERVERPROPERTY-Funktion in einer SELECT-Anweisung verwendet, um Informationen zum aktuellen Server zurückzugeben. Dieses Szenario ist hilfreich, wenn auf einem Windows-basierten Server mehrere Instanzen von SQL Server installiert sind und der Client eine weitere Verbindung mit der Instanz herstellen muss, die auch von der aktuellen Verbindung verwendet wird.

    SELECT CONVERT( sysname, SERVERPROPERTY('servername'));  
    GO  
    
    

So zeigen Sie Servereigenschaften mit der sys.servers-Katalogsicht an

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit dem Datenbankmodulher.

  2. Klicken Sie in der Standardleiste auf Neue Abfrage.

  3. Kopieren Sie das folgende Beispiel, fügen Sie es in das Abfragefenster ein, und klicken Sie auf Ausführen. In diesem Beispiel wird die sys.servers-Katalogsicht abgefragt, um den Namen (name) und die ID (server_id) des aktuellen Servers sowie den Namen des OLE DB-Anbieters (provider) zum Herstellen einer Verbindung mit einem Verbindungsserver zurückzugeben.

    USE AdventureWorks2012;   
    GO  
    SELECT name, server_id, provider  
    FROM sys.servers ;   
    GO  
    
    
    

So zeigen Sie Servereigenschaften mit der sys.configurations-Katalogsicht an

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit dem Datenbankmodulher.

  2. Klicken Sie in der Standardleiste auf Neue Abfrage.

  3. Kopieren Sie das folgende Beispiel, fügen Sie es in das Abfragefenster ein, und klicken Sie auf Ausführen. In diesem Beispiel wird die sys.configurations -Katalogsicht abgefragt, um Informationen zu jeder Serverkonfigurationsoption des aktuellen Servers zurückzugeben. Im Beispiel werden der Name (name) und die Beschreibung (description) der Option zurückgegeben sowie ein Hinweis dazu, ob die Option eine erweiterte Option ist (is_advanced).

    USE AdventureWorks2012;   
    GO  
    SELECT name, description, is_advanced  
    FROM sys.configurations ;   
    GO  
    
    
    

So ändern Sie eine Servereigenschaft mit sp_configure

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit dem Datenbankmodul her.

  2. Klicken Sie in der Standardleiste auf Neue Abfrage.

  3. Kopieren Sie das folgende Beispiel, fügen Sie es in das Abfragefenster ein, und klicken Sie auf Ausführen. In diesem Beispiel wird gezeigt, wie Sie eine Servereigenschaft mithilfe von sp_configure ändern. Im Beispiel wird der Wert der fill factor-Option in 100 geändert. Der Server muss neu gestartet werden, bevor die Änderung wirksam werden kann.

Use AdventureWorks2012;  
GO  
sp_configure 'show advanced options', 1;  
GO  
RECONFIGURE;  
GO  
sp_configure 'fill factor', 100;  
GO  
RECONFIGURE;  
GO  

Weitere Informationen finden Sie unter Serverkonfigurationsoptionen (SQL Server).

Einige Servereigenschaften können mit dem SQL Server-Konfigurations-Manager angezeigt oder geändert werden. Sie können z. B. die Version und Edition der SQL Server-Instanz anzeigen oder den Speicherort ändern, an dem Fehlerprotokolldateien gespeichert werden. Diese Eigenschaften können auch durch Abfragen der serverbezogenen dynamischen Verwaltungssichten und Funktionen angezeigt werden.

So zeigen Sie Servereigenschaften an oder ändern sie

  1. Zeigen Sie im Menü Start auf Alle Programme, zeigen Sie auf Microsoft SQL Server 2016, zeigen Sie auf Konfigurationstools, und klicken Sie dann auf SQL Server-Konfigurations-Manager.

  2. Klicken Sie im SQL Server-Konfigurations-Managerauf SQL Server-Dienste.

  3. Klicken Sie im Detailbereich mit der rechten Maustaste auf SQL Server (<Instanzname>), und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.

  4. Ändern Sie im Dialogfeld SQL Server (<Instanzname>)-Eigenschaften die Servereigenschaften auf der Registerkarte Dienst oder auf der Registerkarte Erweitert, und klicken Sie dann auf OK.

Für einige Eigenschaften muss der Server u. U. neu gestartet werden, bevor die Änderung wirksam werden kann.

Serverkonfigurationsoptionen (SQL Server)
SET-Anweisungen (Transact-SQL)
SERVERPROPERTY (Transact-SQL)
sp_configure (Transact-SQL)
RECONFIGURE (Transact-SQL)
SELECT (Transact-SQL)
Konfigurieren von WMI zum Anzeigen des Serverstatus in SQL Server-Tools
SQL Server-Konfigurations-Manager
Konfigurationsfunktionen (Transact-SQL)
Serverbezogene dynamische Verwaltungssichten und -funktionen (Transact-SQL)

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: