sysmergepublications (Transact-SQL)

Enthält eine Zeile für jede in der Datenbank definierte Mergeveröffentlichung. Diese Tabelle wird in der Veröffentlichungs- und der Abonnementdatenbank gespeichert.

Spaltenname

Datentyp

Beschreibung

publisher

sysname

Der Name des Standardservers.

publisher_db

sysname

Der Name der Standardverlegerdatenbank.

name

sysname

Der Name der Veröffentlichung.

description

nvarchar(255)

Eine kurze Beschreibung der Veröffentlichung.

retention

int

Die Beibehaltungsdauer für den gesamten Veröffentlichungssatz, wobei die Einheit mit dem Wert der retention_period_unit-Spalte angegeben wird.

publication_type

tinyint

Zeigt an, ob die Veröffentlichung gefiltert wird.

0 = Nicht gefiltert.

1 = Gefiltert.

pubid

uniqueidentifier

Die eindeutige ID für diese Veröffentlichung. Dieser Wert wird beim Hinzufügen der Veröffentlichung generiert.

designmasterid

uniqueidentifier

Reserviert für zukünftige Verwendung

parentid

uniqueidentifier

Zeigt die übergeordnete Veröffentlichung an, aus der die aktuelle gleichgeordnete oder als Teilmenge verwendete Veröffentlichung erstellt wurde (wird für hierarchische Veröffentlichungstopologien verwendet).

sync_mode

tinyint

Der Synchronisierungsmodus dieser Veröffentlichung:

0 = Systemeigen.

1 = Zeichen.

allow_push

int

Zeigt an, ob die Veröffentlichung Pushabonnements zulässt.

0 = Pushabonnements sind nicht zulässig.

1 = Pushabonnements sind zulässig.

allow_pull

int

Zeigt an, ob die Veröffentlichung Pullabonnements zulässt.

0 = Pullabonnements sind nicht zulässig.

1 = Pullabonnements sind zulässig.

allow_anonymous

int

Zeigt an, ob die Veröffentlichung anonyme Abonnements zulässt.

0 = Anonyme Abonnements sind nicht zulässig.

1 = Anonyme Abonnements sind zulässig.

centralized_conflicts

int

Zeigt an, ob die Konfliktdatensätze auf dem Verleger gespeichert werden:

0 = Die Konfliktdatensätze werden nicht auf dem Verleger gespeichert.

1 = Die Konfliktdatensätze werden auf dem Verleger gespeichert.

status

tinyint

Reserviert für zukünftige Verwendung

snapshot_ready

tinyint

Zeigt den Status für den Snapshot der Veröffentlichung an:

0 = Snapshot kann nicht verwendet werden.

1 = Snapshot kann verwendet werden.

2 = Für diese Veröffentlichung muss ein neuer Snapshot erstellt werden.

enabled_for_internet

bit

Zeigt an, ob die Synchronisierungsdateien für die Veröffentlichung im Internet, über FTP oder andere Dienste bereitgestellt werden.

0 = Zugriff auf Synchronisierungsdateien ist über das Internet möglich.

1 = Zugriff auf Synchronisierungsdateien ist nicht über das Internet möglich.

dynamic_filters

bit

Gibt an, ob die Veröffentlichung mithilfe eines parametrisierten Zeilenfilters gefiltert wird.

0 = Für die Veröffentlichung wird kein Zeilenfilter verwendet.

1 = Für die Veröffentlichung wird ein Zeilenfilter verwendet.

snapshot_in_defaultfolder

bit

Gibt an, ob Snapshotdateien im Standardordner gespeichert werden:

0 = Snapshotdateien werden im Standardordner gespeichert.

1 = Snapshotdateien werden im Speicherort gespeichert, der durch alt_snapshot_folder angegeben wird.

alt_snapshot_folder

nvarchar(255)

Der Speicherort des alternativen Ordners für den Snapshot.

pre_snapshot_script

nvarchar(255)

Der Zeiger auf eine SQL-Datei, die der Merge-Agent vor allen Replikationsobjektskripts ausführt, wenn er den Snapshot auf dem Abonnenten anwendet.

post_snapshot_script

nvarchar(255)

Der Zeiger auf eine SQL-Datei, die der Merge-Agent ausführt, nachdem alle anderen Replikationsobjektskripts und -daten während einer ersten Synchronisierung angewendet wurden.

compress_snapshot

bit

Gibt an, ob der Snapshot, der in den Speicherort alt_snapshot_folder geschrieben wurde, in das Microsoft CAB-Format komprimiert wird. Der Wert 0 gibt an, dass die Datei nicht komprimiert wird.

ftp_address

sysname

Die Netzwerkadresse des FTP-Diensts für den Verteiler. Gibt an, wo die Veröffentlichungssnapshotdateien zum Abholen durch den Merge-Agent gespeichert sind, wenn FTP aktiviert ist.

ftp_port

int

Die Nummer des Anschlusses für den FTP-Dienst des Verteilers.

ftp_subdirectory

nvarchar(255)

Das Unterverzeichnis, in dem die Snapshotdateien zum Abholen durch den Merge-Agent verfügbar sind.

ftp_login

sysname

Der Benutzername, mit dem eine Verbindung mit dem FTP-Dienst hergestellt wird.

ftp_password

nvarchar(524)

Das Benutzerkennwort, mit dem eine Verbindung mit dem FTP-Dienst hergestellt wird.

conflict_retention

int

Gibt die Aufbewahrungsdauer in Tagen an, für die Konflikte beibehalten werden. Danach wird die Konfliktzeile aus der Konflikttabelle gelöscht.

keep_before_values

int

Gibt an, ob die Synchronisierungsoptimierung für diese Veröffentlichung erfolgt:

0 = Die Synchronisierung wird nicht optimiert, und die an alle Abonnenten gesendeten Partitionen werden überprüft, wenn sich Daten in einer Partition ändern.

1 = Die Synchronisierung wird optimiert, und es sind nur Abonnenten betroffen, die über Zeilen in der geänderten Partition verfügen.

allow_subscription_copy

bit

Gibt an, ob die Möglichkeit zum Kopieren der Abonnementdatenbank aktiviert wurde. 0 bedeutet, dass das Kopieren nicht zulässig ist.

allow_synctoalternate

bit

Gibt an, ob ein alternativer Synchronisierungspartner für die Synchronisierung mit diesem Verleger zulässig ist. 0 bedeutet, dass ein Synchronisierungspartner nicht zulässig ist.

validate_subscriber_info

nvarchar(500)

Listet die Funktionen auf, die zum Abrufen der Abonnenteninformationen sowie zum Überprüfen der parametrisierten Zeilenfilterkriterien für den Abonnenten verwendet werden.

ad_guidname

sysname

Gibt an, ob die Veröffentlichung in Microsoft Active Directory veröffentlicht wird. Ein gültiger GUID gibt an, dass die Veröffentlichung in Active Directory veröffentlicht wird, und der GUID ist das entsprechende Active Directory-Veröffentlichungsobjekt objectGUID. Wenn dieser Wert NULL ist, wird die Veröffentlichung nicht in Active Directory veröffentlicht.

backward_comp_level

int

Datenbankkompatibilitätsgrad. Folgende Werte sind möglich:

10 = MicrosoftSQL Server SQL Server 7.0 Service Pack (SP) 1.

30 = SQL Server 7.0 SP 2.

35 = SQL Server 7.0 SP 3.

40 = SQL Server 2000.

50 = SQL Server 2000 Service Pack (SP) 1.

60 = SQL Server 2000 SP 3.

90 = SQL Server 2005.

100 = SQL Server 2008.

max_concurrent_merge

int

Die maximal zulässige Anzahl gleichzeitiger Mergeprozesse. Der Wert 0 bedeutet für diese Eigenschaft, dass es keine Beschränkung hinsichtlich der Anzahl gleichzeitiger Mergeprozesse gibt, die zu einem beliebigen angegebenen Zeitpunkt ausgeführt werden. Diese Eigenschaft legt eine Grenze für die Anzahl gleichzeitiger Mergeprozesse fest, die zu einem Zeitpunkt für eine Mergeveröffentlichung ausgeführt werden können. Wenn zum gleichen Zeitpunkt mehr Snapshotprozesse geplant sind, als der Wert für eine Ausführung zulässt, werden die überschüssigen Aufträge in eine Warteschlange eingereiht, in der diese darauf warten, dass ein aktuell ausgeführter Snapshotprozess beendet wird.

max_concurrent_dynamic_snapshots

int

Die maximal zulässige Anzahl gleichzeitiger Datenfilterungs-Snapshotsitzungen, die für die Mergeveröffentlichung ausgeführt werden können. Ist dieser Wert 0, besteht keine Einschränkung für die maximale Anzahl gleichzeitiger Datenfilterungs-Snapshotsitzungen, die für die Veröffentlichung ausgeführt werden können. Diese Eigenschaft legt eine Grenze für die Anzahl gleichzeitiger Snapshotprozesse fest, die zu einem Zeitpunkt für eine Mergeveröffentlichung ausgeführt werden können. Wenn zum gleichen Zeitpunkt mehr Snapshotprozesse geplant sind, als der Wert für eine Ausführung zulässt, werden die überschüssigen Aufträge in eine Warteschlange eingereiht, in der diese darauf warten, dass ein aktuell ausgeführter Snapshotprozess beendet wird.

use_partition_groups

smallint

Gibt an, ob die Veröffentlichung vorausberechnete Partitionen verwendet.

dynamic_filters_function_list

nvarchar(500)

Eine durch Semikolons getrennte Liste der Funktionen, die in den parametrisierten Zeilenfiltern der Veröffentlichung verwendet werden.

partition_id_eval_proc

sysname

Gibt den Namen der Prozedur an, die vom Merge-Agent eines Abonnenten ausgeführt wird, um die zugewiesene Partitions-ID zu bestimmen.

publication_number

smallint

Gibt die Identitätsspalte an, die eine 2-Byte-Zuordnung zu pubid bereitstellt. pubid ist ein GUID (Globally Unique Identifier) für eine Veröffentlichung, während die Veröffentlichungsnummer nur in einer bestimmten Datenbank eindeutig ist.

replicate_ddl

int

Gibt an, ob die Schemareplikation für die Veröffentlichung unterstützt wird.

0 = DDL-Anweisungen werden nicht repliziert.

1 = Auf dem Verleger ausgeführte DDL-Anweisungen werden repliziert.

Weitere Informationen finden Sie unter Vornehmen von Schemaänderungen in Veröffentlichungsdatenbanken.

allow_subscriber_initiated_snapshot

bit

Gibt an, dass Abonnenten den Prozess initiieren können, mit dem der Snapshot für eine Veröffentlichung mithilfe parametrisierter Filter generiert wird. 1 gibt an, dass Abonnenten den Snapshotprozess initiieren können.

dynamic_snapshot_queue_timeout

int

Gibt an, wie viele Minuten ein Abonnent in der Warteschlange warten muss, damit der Snapshotgenerierungsprozess gestartet wird, wenn parametrisierte Filter verwendet werden.

dynamic_snapshot_ready_timeout

int

Gibt an, wie viele Minuten ein Abonnent wartet, dass der Snapshotgenerierungsprozess abgeschlossen wird, wenn parametrisierte Filter verwendet werden.

distributor

sysname

Der Name des Verteilers für die Veröffentlichung.

snapshot_jobid

binary(16)

Identifiziert den Agentauftrag, der den Snapshot generiert, wenn der Abonnent den Snapshotprozess initiieren kann.

allow_web_synchronization

bit

Gibt an, ob für die Veröffentlichung die Websynchronisierung aktiviert ist, wobei der Wert 1 bedeutet, dass die Websynchronisierung für die Veröffentlichung aktiviert ist.

web_synchronization_url

nvarchar(500)

Gibt den Standardwert für die Internet-URL an, die für die Websynchronisierung verwendet wird.

allow_partition_realignment

bit

Gibt an, ob Löschvorgänge an den Abonnenten gesendet werden, wenn durch eine Änderung der Zeile auf dem Verleger die Partition geändert wird.

0 = Daten einer alten Partition verbleiben auf dem Abonnenten. Änderungen an diesen Daten auf dem Verleger werden nicht an diesen Abonnenten repliziert, aber Änderungen auf dem Abonnenten werden an den Verleger repliziert.

1 = Daten auf dem Abonnenten werden gelöscht, um die Ergebnisse einer Partitionsänderung widerzuspiegeln, indem Daten entfernt werden, die nicht mehr Bestandteil der Partition des Abonnenten sind.

Weitere Informationen finden Sie unter sp_addmergepublication (Transact-SQL).

Hinweis Hinweis
Daten, die auf dem Abonnenten verbleiben, wenn dieser Wert gleich 0 ist, sollten so behandelt werden, als ob sie schreibgeschützt sind. Dies wird jedoch vom Replikationssystem nicht erzwungen.

retention_period_unit

tinyint

Gibt die zum Definieren der Beibehaltungsdauer verwendete Einheit an. Die folgenden Werte sind möglich.

0 = Tag

1 = Woche

2 = Monat

3 = Jahr

decentralized_conflicts

int

Gibt an, ob die Konfliktdatensätze auf dem Abonnenten gespeichert werden, der den Konflikt verursacht hat:

0 = Konfliktdatensätze werden nicht auf dem Abonnenten gespeichert.

1 = Konfliktdatensätze werden auf dem Abonnenten gespeichert.

generation_leveling_threshold

int

Gibt die Anzahl der Änderungen an, die in einer Generierung enthalten sind. Eine Generierung ist eine Auflistung von Änderungen, die an einen Verleger oder Abonnenten übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Funktionsweise der Nachverfolgung und der Enumeration bei der Mergereplikation.

automatic_reinitialization_policy

bit

Gibt an, ob Änderungen vor einer automatischen Neuinitialisierung vom Abonnenten hochgeladen werden.

1 = Änderungen werden vor einer automatischen Neuinitialisierung vom Abonnenten hochgeladen.

0 = Änderungen werden vor einer automatischen Neuinitialisierung nicht vom Abonnenten hochgeladen.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: