War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
COLUMNS_UPDATED (Transact-SQL)
Collapse the table of content
Expand the table of content

COLUMNS_UPDATED (Transact-SQL)

Gibt ein varbinary-Bitmuster zurück, das anzeigt, welche Spalten der Tabelle eingefügt oder aktualisiert wurden. COLUMNS_UPDATED wird überall innerhalb eines INSERT- oder UPDATE-Triggers von Transact-SQL verwendet, um zu testen, ob der Trigger bestimmte Aktionen ausführen soll.

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen


COLUMNS_UPDATED ( ) 

COLUMNS_UPDATED testet, ob UPDATE- oder INSERT-Aktionen für mehrere Spalten ausgeführt wurden. Verwenden Sie UPDATE(), um zu testen, ob UPDATE- oder INSERT-Aktionen für eine einzelne Spalte ausgeführt wurden.

COLUMNS_UPDATED gibt mindestens ein Byte in der Reihenfolge von links nach rechts zurück, wobei das unwichtigste Bit in jedem Byte ganz rechts steht. Das Bit ganz rechts des Bytes ganz links stellt die erste Spalte in der Tabelle dar; das nächste Bit links davon stellt die zweite Spalte dar usw. COLUMNS_UPDATED gibt mehrere Bytes zurück, falls die Tabelle, für die der Trigger erstellt wird, mehr als acht Spalten enthält, wobei das unwichtigste Byte ganz links steht. COLUMNS_UPDATED gibt TRUE für alle Spalten in INSERT-Aktionen zurück, weil in die Spalten entweder explizite Werte oder implizite (NULL-) Werte eingefügt werden.

Um zu testen, ob in bestimmten Spalten Aktualisierungen oder Einfügungen vorgenommen wurden, verwenden Sie die Syntax mit einem bitweisen Operator und einer ganzzahligen Bitmaske der zu testenden Spalten. Die t1-Tabelle enthält beispielsweise die Spalten C1, C2, C3, C4 und C5. Wenn Sie überprüfen möchten, ob die Spalten C2, C3 und C4 alle aktualisiert sind (die t1-Tabelle weist einen UPDATE-Trigger auf), verwenden Sie die Syntax mit & 14. Um zu testen, ob nur die C2-Spalte aktualisiert wurde, geben Sie & 2 an.

COLUMNS_UPDATED kann überall innerhalb eines INSERT- oder UPDATE-Triggers von Transact-SQL verwendet werden.

Vorsichtshinweis Vorsicht

In SQL Server 2008 ist die ORDINAL_POSITION-Spalte der INFORMATION_SCHEMA.COLUMNS-Sicht nicht mit dem Bitmuster von Spalten kompatibel, die von COLUMNS_UPDATED zurückgegeben werden. Für ein mit COLUMNS_UPDATED kompatibles Bitmuster verweisen Sie, wie im folgenden Beispiel dargestellt, auf die ColumnID-Eigenschaft der COLUMNPROPERTY-Systemfunktion, wenn Sie die INFORMATION_SCHEMA.COLUMNS-Sicht abfragen.

SELECT TABLE_NAME, COLUMN_NAME,
    COLUMNPROPERTY(OBJECT_ID(TABLE_SCHEMA + '.' + TABLE_NAME),
    COLUMN_NAME, 'ColumnID') AS COLUMN_ID
FROM AdventureWorks.INFORMATION_SCHEMA.COLUMNS
WHERE TABLE_NAME = 'Contact';

Spaltensätze

Wenn ein Spaltensatz für eine Tabelle definiert wird, verhält sich die COLUMNS_UPDATED-Funktion wie folgt:

  • Wenn eine Spalte, die zu dem Spaltensatz gehört, explizit aktualisiert wird, werden das entsprechende Bit für diese Spalte und das Bit für den Spaltensatz auf 1 festgelegt.

  • Wenn ein Spaltensatz explizit aktualisiert wird, wird das Bit für den Spaltensatz auf 1 festgelegt, und die Bits für alle Spalten mit geringer Dichte in dieser Tabelle werden auf 1 festgelegt.

  • Für Einfügevorgänge werden alle Bits auf 1 festgelegt.

    Da bei Änderungen des Spaltensatzes die Bits aller Spalten in diesem Spaltensatz auf 1 festgelegt werden, erscheinen auch die Spalten, an denen keine Änderung vorgenommen wurde, als geändert. Weitere Informationen zu Spaltensätzen finden Sie unter Verwenden von Spaltensätzen.

A. Testen der ersten acht Spalten einer Tabelle mithilfe von COLUMNS_UPDATED

Im folgenden Beispiel werden zwei Tabellen erstellt: employeeData und auditEmployeeData. Die employeeData-Tabelle enthält vertrauliche Gehaltsinformationen und kann von Mitgliedern der Personalabteilung geändert werden. Wenn die Sozialversicherungsnummer (SSN, Social Security Number), das Jahresgehalt oder die Kontonummer für einen Mitarbeiter geändert wird, wird ein Überwachungsdatensatz generiert und in die auditEmployeeData-Tabelle eingefügt.

Mit COLUMNS_UPDATED() kann schnell getestet werden, ob Änderungen an den Spalten vorgenommen wurden, die vertrauliche Informationen zu Mitarbeitern enthalten. COLUMNS_UPDATED() kann jedoch nur dann auf diese Weise verwendet werden, wenn Sie Änderungen an den ersten acht Spalten in der Tabelle erkennen möchten.

USE AdventureWorks;
GO
IF EXISTS(SELECT TABLE_NAME FROM INFORMATION_SCHEMA.TABLES
   WHERE TABLE_NAME = 'employeeData')
   DROP TABLE employeeData
IF EXISTS(SELECT TABLE_NAME FROM INFORMATION_SCHEMA.TABLES
   WHERE TABLE_NAME = 'auditEmployeeData')
   DROP TABLE auditEmployeeData;
GO
CREATE TABLE employeeData (
   emp_id int NOT NULL,
   emp_bankAccountNumber char (10) NOT NULL,
   emp_salary int NOT NULL,
   emp_SSN char (11) NOT NULL,
   emp_lname nchar (32) NOT NULL,
   emp_fname nchar (32) NOT NULL,
   emp_manager int NOT NULL
   );
GO
CREATE TABLE auditEmployeeData (
   audit_log_id uniqueidentifier DEFAULT NEWID(),
   audit_log_type char (3) NOT NULL,
   audit_emp_id int NOT NULL,
   audit_emp_bankAccountNumber char (10) NULL,
   audit_emp_salary int NULL,
   audit_emp_SSN char (11) NULL,
   audit_user sysname DEFAULT SUSER_SNAME(),
   audit_changed datetime DEFAULT GETDATE()
   );
GO
CREATE TRIGGER updEmployeeData 
ON employeeData 
AFTER UPDATE AS
/*Check whether columns 2, 3 or 4 have been updated. If any or all
 columns 2, 3 or 4 have been changed, create an audit record. The 
bitmask is: power(2,(2-1))+power(2,(3-1))+power(2,(4-1)) = 14. To test 
whether all columns 2, 3, and 4 are updated, use = 14 instead of >0
 (below).*/

   IF (COLUMNS_UPDATED() & 14) > 0
/*Use IF (COLUMNS_UPDATED() & 14) = 14 to see whether all columns 2, 3, 
and 4 are updated.*/
      BEGIN
-- Audit OLD record.
      INSERT INTO auditEmployeeData
         (audit_log_type,
         audit_emp_id,
         audit_emp_bankAccountNumber,
         audit_emp_salary,
         audit_emp_SSN)
         SELECT 'OLD', 
            del.emp_id,
            del.emp_bankAccountNumber,
            del.emp_salary,
            del.emp_SSN
         FROM deleted del

-- Audit NEW record.
      INSERT INTO auditEmployeeData
         (audit_log_type,
         audit_emp_id,
         audit_emp_bankAccountNumber,
         audit_emp_salary,
         audit_emp_SSN)
         SELECT 'NEW',
            ins.emp_id,
            ins.emp_bankAccountNumber,
            ins.emp_salary,
            ins.emp_SSN
         FROM inserted ins
   END;
GO

/*Inserting a new employee does not cause the UPDATE trigger to fire.*/
INSERT INTO employeeData
   VALUES ( 101, 'USA-987-01', 23000, 'R-M53550M', N'Mendel', N'Roland', 32);
GO

/*Updating the employee record for employee number 101 to change the 
salary to 51000 causes the UPDATE trigger to fire and an audit trail to 
be produced.*/

UPDATE employeeData
   SET emp_salary = 51000
   WHERE emp_id = 101;
GO
SELECT * FROM auditEmployeeData;
GO

/*Updating the employee record for employee number 101 to change both 
the bank account number and social security number (SSN) causes the 
UPDATE trigger to fire and an audit trail to be produced.*/

UPDATE employeeData
   SET emp_bankAccountNumber = '133146A0', emp_SSN = 'R-M53550M'
   WHERE emp_id = 101
GO
SELECT * FROM auditEmployeeData
GO

B. Testen von mehr als acht Spalten mithilfe von COLUMNS_UPDATED

Wenn Sie testen möchten, ob Aktualisierungen vorhanden sind, die andere Spalten als die ersten acht Spalten in einer Tabelle betreffen, verwenden Sie die SUBSTRING-Funktion, um die richtigen durch COLUMNS_UPDATED zurückgegebenen Bits zu testen. Im folgenden Beispiel wird getestet, ob Aktualisierungen vorhanden sind, die die Spalten 3, 5 und 9 in der AdventureWorks.Person.Contact -Tabelle betreffen.

USE AdventureWorks;
GO
IF OBJECT_ID (N'uContact2', N'TR') IS NOT NULL
    DROP TRIGGER Person.tr1;
GO
CREATE TRIGGER uContact2 ON Person.Contact
AFTER UPDATE AS
    IF ( (SUBSTRING(COLUMNS_UPDATED(),1,1) & 20 = 20) 
        AND (SUBSTRING(COLUMNS_UPDATED(),2,1) & 1 = 1) ) 
    PRINT 'Columns 3, 5 and 9 updated';
GO

UPDATE Person.Contact 
   SET Title=Title,
      MiddleName=MiddleName,
      EmailPromotion=EmailPromotion;
GO

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2015 Microsoft