Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

sp_procoption (Transact-SQL)

Legt die automatische Ausführung einer gespeicherten Prozedur fest oder löscht diese. Eine gespeicherte Prozedur, für die die automatische Ausführung festgelegt ist, wird bei jedem Start einer Instanz von SQL Server ausgeführt.

Gilt für: SQL Server (SQL Server 2008 bis aktuelle Version).

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen

sp_procoption [ @ProcName = ] 'procedure' 
    , [ @OptionName = ] 'option' 
    , [ @OptionValue = ] 'value' 

[ @ProcName = ] 'procedure'

Der Name der Prozedur, für die eine Option festgelegt werden soll. procedure ist vom Datentyp nvarchar(776) und hat keinen Standardwert.

[ @OptionName = ] 'option'

Der Name der festzulegenden Option. Der einzige unterstützte Wert für option ist startup.

[ @OptionValue = ] 'value'

Gibt an, ob die Option aktiviert (true oder on) oder deaktiviert (false oder off) werden soll. value ist vom Datentyp varchar(12) und hat keinen Standardwert.

0 (Erfolg) oder eine Fehlernummer (Fehler)

Startprozeduren müssen in der master-Datenbank gespeichert sein und können keine INPUT- oder OUTPUT-Parameter enthalten. Die Ausführung der gespeicherten Prozeduren beginnt, wenn alle Datenbanken wiederhergestellt sind und beim Start die Meldung "Die Wiederherstellung ist abgeschlossen" protokolliert wird.

Erfordert die Mitgliedschaft in der festen Serverrolle sysadmin.

Im folgenden Beispiel wird für eine Prozedur die automatische Ausführung festgelegt.

EXEC sp_procoption @ProcName = '<procedure name>' 
    , @OptionName = ] 'startup' 
    , @OptionValue = 'on'; 

Im folgenden Beispiel wird die automatische Ausführung einer Prozedur verhindert.

EXEC sp_procoption @ProcName = '<procedure name>' 
    , @OptionValue = 'off'; 

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft