sp_procoption (Transact-SQL)

 

DIESES THEMA GILT FÜR:jaSQL Server (ab 2008)neinAzure SQL-DatenbankneinAzure SQL Data Warehouse neinParallel Data Warehouse

Legt die automatische Ausführung einer gespeicherten Prozedur fest oder löscht diese. Eine gespeicherte Prozedur, die auf automatische Ausführung ausgeführt wird jedes Mal eine Instanz der Entitätenmenge wird SQL Server gestartet wird.

Gilt für: SQL Server (SQL Server 2008 bis zur aktuellen Version).

Topic link icon Transact-SQL-Syntaxkonventionen

  
sp_procoption [ @ProcName = ] 'procedure'   
    , [ @OptionName = ] 'option'   
    , [ @OptionValue = ] 'value'   

[ @ProcName = ] 'procedure'
Ist der Name der Prozedur für die eine Option festgelegt. Prozedur ist nvarchar(776), hat keinen Standardwert.

[ @OptionName = ] 'option'
Der Name der festzulegenden Option. Der einzige Wert für Option ist Start.

[ @OptionValue = ] 'value'
Gibt an, ob die Option auf ON gesetzt ("true" oder auf) oder off ("false" oder deaktiviert). Wert ist varchar(12), hat keinen Standardwert.

0 (Erfolg) oder eine Fehlernummer (Fehler)

Autostartprozeduren muss der master Datenbank und darf keine Eingabe-oder Ausgabe enthalten. Die Ausführung der gespeicherten Prozeduren beginnt, wenn alle Datenbanken wiederhergestellt sind und beim Start die Meldung "Die Wiederherstellung ist abgeschlossen" protokolliert wird.

Erfordert die Mitgliedschaft in der festen Serverrolle sysadmin .

Im folgenden Beispiel wird für eine Prozedur die automatische Ausführung festgelegt.

EXEC sp_procoption @ProcName = '<procedure name>'   
    , @OptionName = ] 'startup'   
    , @OptionValue = 'on';   

Im folgenden Beispiel wird die automatische Ausführung einer Prozedur verhindert.

EXEC sp_procoption @ProcName = '<procedure name>'   
    , @OptionValue = 'off';   

Ausführen einer gespeicherten Prozedur

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: