CONTEXT_INFO (Transact-SQL)

 

**DIESES THEMA GILT FÜR:** ![](../Image/Applies%20to/yes.png)SQL Server \(ab 2008\) ![](../Image/Applies%20to/yes.png)Azure SQL\-Datenbank ![](../Image/Applies%20to/no.png)Azure SQL Data Warehouse ![](../Image/Applies%20to/no.png)Parallel Data Warehouse

Gibt den context_info-Wert zurück, der für die aktuelle Sitzung bzw. den aktuellen Batch mithilfe der SET CONTEXT_INFO-Anweisung festgelegt wurde.

Gilt für: SQL Server (SQL Server 2008 bis aktuelle Version), Azure SQL-Datenbank.

Topic link icon Transact-SQL-Syntaxkonventionen

  
CONTEXT_INFO()  

Ist der Wert von context_info oder NULL, wenn context_info nicht festgelegt wurde.

MARS (Multiple Active Result Set) ermöglicht Anwendungen die Ausführung mehrerer Batches oder Anforderungen zur gleichen Zeit über dieselbe Verbindung. Führt einer der Batches in einer MARS-Sitzung SET CONTEXT_INFO aus, wird der neue Kontextwert von der CONTEXT_INFO-Funktion zurückgegeben, wenn sie im gleichen Batch wie die SET-Anweisung ausgeführt wird. Der neue Wert wird von der in einer oder mehreren der anderen Batches der Sitzung ausgeführten CONTEXT_INFO-Funktion nur dann zurückgegeben, wenn diese nach dem Beenden des Batches, der die SET-Anweisung ausführte, gestartet wurden.

Benötigt keine besonderen Berechtigungen. Die Kontextinformationen werden auch in den Systemsichten sys.dm_exec_requests, sys.dm_exec_sessions und sys.sysprocesses gespeichert, doch sind für die direkte Abfrage der Sichten die SELECT- und VIEW SERVER STATE-Berechtigungen erforderlich.

Im folgenden einfachen Beispiel wird der context_info-Wert auf 0x1256698456 festgelegt und der Wert dann mithilfe der CONTEXT_INFO-Funktion abgerufen.

SET CONTEXT_INFO 0x1256698456;  
GO  
SELECT CONTEXT_INFO();  
GO  

SET CONTEXT_INFO (Transact-SQL)

Community-Beiträge

Anzeigen: