Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

sys.sysprotects (Transact-SQL)

Enthält Informationen zu Berechtigungen, die mithilfe der GRANT- und DENY-Anweisungen auf Sicherheitskonten in der Datenbank angewendet wurden.

ms178564.note(de-de,SQL.90).gifWichtig:
Diese SQL Server 2000-Systemtabelle wird aus Gründen der Abwärtskompatibilität als Sicht bereitgestellt. Es wird empfohlen, stattdessen die aktuellen SQL Server-Systemsichten zu verwenden. Informationen zum Ermitteln der entsprechenden Systemsicht bzw. -sichten finden Sie unter Zuordnen von SQL Server 2000-Systemtabellen zu SQL Server 2005-Katalogsichten. Dieses Feature wird in einer zukünftigen Version von Microsoft SQL Server entfernt. Verwenden Sie dieses Feature beim Entwickeln neuer Anwendungen nicht, und planen Sie das Ändern von Anwendungen, in denen es zurzeit verwendet wird.

Spaltenname Datentyp Beschreibung

id

int

ID des Objekts, für das diese Berechtigungen gelten.

uid

smallint

ID des Benutzers oder der Gruppe, für den bzw. die diese Berechtigungen gelten. Führt einen Überlauf aus oder gibt NULL zurück, wenn die Anzahl von Benutzern und Rollen 32.767 überschreitet. Weitere Informationen finden Sie unter Abfragen des SQL Server-Systemkatalogs.

action

tinyint

Kann eine der folgenden Berechtigungen aufweisen:

26 = REFERENCES

178 = CREATE FUNCTION

193 = SELECT

195 = INSERT

196 = DELETE

197 = UPDATE

198 = CREATE TABLE

203 = CREATE DATABASE

207 = CREATE VIEW

222 = CREATE PROCEDURE

224 = EXECUTE

228 = BACKUP DATABASE

233 = CREATE DEFAULT

235 = BACKUP LOG

236 = CREATE RULE

protecttype

tinyint

Kann die folgenden Werte aufweisen:

204 = GRANT_W_GRANT

205 = GRANT

206 = DENY

columns

varbinary(8000)

Bitmuster der Spalten, für die diese SELECT- oder UPDATE-Berechtigungen gelten.

Bit 0 = Alle Spalten.

Bit 1 = Berechtigungen gelten für diese Spalte.

NULL = Keine Informationen.

grantor

smallint

Benutzer-ID des Benutzers, der die GRANT- oder DENY-Anweisung für die Berechtigungen ausgegeben hat. Führt einen Überlauf aus oder gibt NULL zurück, wenn die Anzahl von Benutzern und Rollen 32.767 überschreitet. Weitere Informationen finden Sie unter Abfragen des SQL Server-Systemkatalogs.

Anzeigen: