Ausführen von Onlineindexvorgängen

 

Veröffentlicht: September 2016

Gilt für: SQL Server 2016

In diesem Thema wird beschrieben, wie Sie Indizes in SQL Server 2016 mithilfe von SQL Server Management Studio oder Transact-SQLonline erstellen, neu erstellen oder löschen. Die ONLINE-Option ermöglicht, dass Benutzer während dieser Indexvorgänge gleichzeitig auf die dem Index zugrunde liegende Tabelle oder auf Daten eines gruppierten Indexes sowie auf alle eventuell damit verbundenen nicht gruppierten Indizes zugreifen können. Während beispielsweise ein gruppierter Index von einem Benutzer neu erstellt wird, kann dieser Benutzer – und alle anderen Benutzer – weiterhin die dem Index zugrunde liegenden Daten aktualisieren oder abfragen. Wenn Sie DDL-Vorgänge (Datendefinitionssprache) wie das Erstellen oder Neuerstellen eines gruppierten Indexes offline ausführen, richten diese Vorgänge exklusive Sperren für die dem Index zugrunde liegenden Daten und damit verbundene Indizes ein. Damit werden Änderungen und Abfragen der zugrunde liegenden Daten verhindert, bis der Indexvorgang abgeschlossen ist.

System_CAPS_ICON_note.jpg Hinweis


Onlineindexvorgänge sind nicht in jeder Edition von SQL Server verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter Von den SQL Server 2016-Editionen unterstützte Funktionen.

In diesem Thema

Einschränkungen

  • Onlineindexvorgänge werden in Geschäftsumgebungen empfohlen, die rund um die Uhr und 7 Tage die Woche aktiv sind, für die also eine gleichzeitige Benutzeraktivität während Indexvorgängen unabdingbar ist.

  • Die ONLINE-Option ist in folgenden Transact-SQL -Anweisungen verfügbar:

  • Weitere Einschränkungen und Einschränkungen im Zusammenhang mit der Onlineerstellung, -neuerstellung und -löschung von Indizes finden Sie unter Richtlinien für Onlineindexvorgänge.

Sicherheit

Berechtigungen

Erfordert die ALTER-Berechtigung in der Tabelle oder Sicht.

Sie erstellen Sie einen Index online neu

  1. Klicken Sie im Objekt-Explorer auf das Pluszeichen, um die Datenbank mit der Tabelle zu erweitern, in der Sie einen Index online neu erstellen möchten.

  2. Erweitern Sie den Ordner Tabellen .

  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen, um die Tabelle zu erweitern, für die Sie einen Index online neu erstellen möchten.

  4. Erweitern Sie den Ordner Indizes .

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Index, den Sie online neu erstellen möchten, und wählen Sie Eigenschaften aus.

  6. Wählen Sie unter Seite auswählendie Option Optionenaus.

  7. Wählen Sie DML-Onlineverarbeitung zulassenaus, und wählen Sie dann in der Liste True aus.

  8. Klicken Sie auf OK.

  9. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Index, den Sie online neu erstellen möchten, und wählen Sie Neu erstellen aus.

  10. Überprüfen Sie im Dialogfeld Indizes neu erstellen , dass der richtige Index im Raster Neu zu erstellende Indizes ausgewählt ist, und klicken sie auf OK.

So können Sie einen Index online erstellen, neu erstellen oder löschen

  1. Stellen Sie im Objekt-Explorer ** **eine Verbindung mit einer Datenbankmodul-Instanz her.

  2. Klicken Sie in der Standardleiste auf Neue Abfrage.

  3. Kopieren Sie das folgende Beispiel, fügen Sie es in das Abfragefenster ein, und klicken Sie auf Ausführen. Im folgenden Beispiel wird ein vorhandener Index online neu erstellt.

    USE AdventureWorks2012;  
    GO  
    ALTER INDEX AK_Employee_NationalIDNumber ON HumanResources.Employee  
    REBUILD WITH (ONLINE = ON);  
    GO  
    
    

    Im folgenden Beispiel wird ein gruppierter Index online gelöscht, und die daraus resultierende Tabelle (Heap) wird in die Dateigruppe NewGroup verschoben, wofür die MOVE TO-Klausel verwendet wird. Die Katalogsichten sys.indexes, sys.tablesund sys.filegroups werden abgefragt, um die Platzierung von Index und Tabelle in den Dateigruppen vor und nach der Verschiebung zu prüfen.

    USE AdventureWorks2012;
    GO
    --Create a clustered index on the PRIMARY filegroup if the index does not exist.
    IF NOT EXISTS (SELECT name FROM sys.indexes WHERE name = 
                N'AK_BillOfMaterials_ProductAssemblyID_ComponentID_StartDate')
        CREATE UNIQUE CLUSTERED INDEX
            AK_BillOfMaterials_ProductAssemblyID_ComponentID_StartDate 
        ON Production.BillOfMaterials (ProductAssemblyID, ComponentID, 
            StartDate)
        ON 'PRIMARY';
    GO
    -- Verify filegroup location of the clustered index.
    SELECT t.name AS [Table Name], i.name AS [Index Name], i.type_desc,
        i.data_space_id, f.name AS [Filegroup Name]
    FROM sys.indexes AS i
        JOIN sys.filegroups AS f ON i.data_space_id = f.data_space_id
        JOIN sys.tables as t ON i.object_id = t.object_id
            AND i.object_id = OBJECT_ID(N'Production.BillOfMaterials','U')
    GO
    --Create filegroup NewGroup if it does not exist.
    IF NOT EXISTS (SELECT name FROM sys.filegroups
                    WHERE name = N'NewGroup')
        BEGIN
        ALTER DATABASE AdventureWorks2012
            ADD FILEGROUP NewGroup;
        ALTER DATABASE AdventureWorks2012
            ADD FILE (NAME = File1,
                FILENAME = 'C:\Program Files\Microsoft SQL Server\MSSQL10.MSSQLSERVER\MSSQL\DATA\File1.ndf')
            TO FILEGROUP NewGroup;
        END
    GO
    --Verify new filegroup
    SELECT * from sys.filegroups;
    GO
    -- Drop the clustered index and move the BillOfMaterials table to
    -- the Newgroup filegroup.
    -- Set ONLINE = OFF to execute this example on editions other than Enterprise Edition.
    DROP INDEX AK_BillOfMaterials_ProductAssemblyID_ComponentID_StartDate 
        ON Production.BillOfMaterials 
        WITH (ONLINE = ON, MOVE TO NewGroup);
    GO
    -- Verify filegroup location of the moved table.
    SELECT t.name AS [Table Name], i.name AS [Index Name], i.type_desc,
        i.data_space_id, f.name AS [Filegroup Name]
    FROM sys.indexes AS i
        JOIN sys.filegroups AS f ON i.data_space_id = f.data_space_id
        JOIN sys.tables as t ON i.object_id = t.object_id
            AND i.object_id = OBJECT_ID(N'Production.BillOfMaterials','U');
    GO
    

Weitere Informationen finden Sie unter ALTER INDEX (Transact-SQL).

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: