Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

sp_msx_defect (Transact-SQL)

Entfernt den aktuellen Server für Multiservervorgänge.

ms174358.Caution(de-de,SQL.90).gifVorsicht:
sp_msx_defect bearbeitet die Registrierung. Die Registrierung sollte nicht manuell bearbeitet werden, da durch ungeeignete oder fehlerhafte Änderungen schwerwiegende Konfigurationsprobleme auf dem System verursacht werden können. Nur erfahrene Benutzer sollten deshalb den Registrierungs-Editor zum Bearbeiten der Registrierung verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu Microsoft Windows.


sp_msx_defect [@forced_defection =] forced_defection

[ @forced_defection =] forced_defection

Gibt an, ob die Austragung erzwungen werden soll, wenn der Master-SQLServerAgent-Dienst aufgrund einer beschädigten msdb-Datenbank, die nicht mehr wiederhergestellt werden kann, oder einer fehlenden msdb-Datenbanksicherung dauerhaft nicht ausgeführt wird. forced_defection ist ein Wert vom Datentyp bit; der Standardwert ist 0, wodurch angezeigt wird, dass keine erzwungene Austragung durchgeführt werden soll. Beim Wert 1 wird die Austragung erzwungen.

Wenn eine Austragung durch Ausführen von sp_msx_defect erzwungen wurde, muss ein Mitglied der festen Serverrolle sysadmin für den Master-SQLServerAgent-Dienst den folgenden Befehl ausführen, um die Austragung abzuschließen:

EXECUTE msdb.dbo.sp_delete_targetserver @server_name = 'tsx-server', @post_defection =  0

0 (Erfolg) oder 1 (Fehler)

Keine

Wenn sp_msx_defect ordnungsgemäß abgeschlossen wird, wird die folgende Meldung zurückgegeben:

Ein Benutzer muss Mitglied der festen Serverrolle sysadmin sein, um diese gespeicherte Prozedur ausführen zu können.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft