Verwalten von Servern mit SQL Server Management Studio

 

Veröffentlicht: Mai 2016

Microsoft SQL Server Management Studio ist ein funktionsreicher integrierter Verwaltungsclient, der entsprechend den Anforderungen von SQL Server- und Azure SQL-Datenbank-Administratoren für die Verwaltung von Servern entworfen wurde. In Management Studio werden administrative Tasks mit dem Objekt-Explorer ausgeführt, mit dem Sie eine Verbindung mit einem beliebigen Server der SQL Server-Produktfamilie herstellen und dessen Inhalt grafisch dargestellt durchsuchen können. Ein Server kann eine Instanz von Folgendem sein: Datenbankmodul, Analysis Services, Reporting Services, Integration Services oder Azure SQL-Datenbank.

Zu den Toolkomponenten von Management Studio zählen registrierte Server, der Objekt-Explorer, der Projektmappen-Explorer, der Vorlagen-Explorer, die Seite Details zum Objekt-Explorer und das Dokumentenfenster. Um ein Tool anzuzeigen, klicken Sie im Menü Ansicht auf den Namen des Tools. Um den Abfrage-Editor anzuzeigen, klicken Sie auf der Symbolleiste auf die Schaltfläche Neue Abfrage.

System_CAPS_ICON_important.jpg Wichtig


Der Netzwerkverkehr zwischen Management Studio und SQL Server ist standardmäßig unverschlüsselt. Sie sollten in Management Studio nur mit vertraulichen Daten (einschließlich Kennwörtern) arbeiten, wenn Sie eine verschlüsselte Verbindung hergestellt haben. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Aktivieren von verschlüsselten Verbindungen zum Datenbankmodul (SQL Server-Konfigurations-Manager).

Verwenden Sie Management Studio für Folgendes:

  • Registrieren von Servern.

  • Stellen Sie eine Verbindung mit Folgendem her: Datenbankmodul, SSAS, SSRS, SSIS oder Azure SQL-Datenbank.

  • Konfigurieren von Servereigenschaften.

  • Verwalten von Datenbank- und SSAS-Objekten wie Cubes, Dimensionen und Assemblys.

  • Erstellen von Objekten wie Datenbanken, Tabellen, Cubes, Datenbankbenutzer und Anmeldenamen.

  • Verwalten von Dateien und Dateigruppen.

  • Anfügen oder Trennen von Datenbanken.

  • Starten von Skriptingtools.

  • Verwalten der Sicherheit.

  • Anzeigen von Systemprotokollen.

  • Überwachen der aktuellen Aktivität.

  • Konfigurieren der Replikation.

  • Verwalten von Volltextindizes.

Um SQL Server oder den SQL Server-Agent zu starten und zu beenden, verwenden Sie den SQL Server-Konfigurations-Manager.

Verwenden von SQL Server Management Studio
Vorgehensweise: Anzeigen von Servereigenschaften (SQL Server Management Studio)

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: