XML-Eingabedateireferenz (Datenbankoptimierungsratgeber)

 

Betrifft: SQL Server 2016

Datenbankmodul -Optimierungsratgeber kann mithilfe einer XML-Eingabedatei eine Datenbank optimieren. Anhand dieser XML-Datei wird festgelegt, welche Datenbanken, Tabellen, Arbeitsauslastungsdateien oder -tabellen und Optimierungsoptionen für die Optimierungssitzung verwendet werden sollen. Außerdem können Sie mit dieser Datei eine vom Benutzer angegebene Konfiguration zum Ausführen von Was-wäre-wenn-Analysen festlegen.

In XML-Eingabedateien des Datenbankmodul -Optimierungsratgebers befinden sich hierarchisch angeordnete XML-Elemente mit Text oder anderen Elementen, die die Einstellungen der Optimierungssitzung angeben. Die XML-Eingabedatei des Datenbankmodul-Optimierungsratgebers muss den Standards für wohlgeformte XML-Dokumente entsprechen, d. h., dass bei allen Elementnamen die Groß-/Kleinschreibung beachtet wird. Die Groß-/Kleinschreibung der Elemente ist wie in Pascal. Das bedeutet, dass das erste Zeichen ein Großbuchstabe und der erste Buchstabe eines nachfolgenden verketteten Worts ein Großbuchstabe ist.

Alle Elementwerte müssen den XML-Benennungskonventionen entsprechen. Weitere Informationen zu diesen Konventionen finden Sie unter XML-Textinhalt in der MSDN Library.

Beachten Sie, dass dies keine vollständige Referenz ist. Informationen zu allen Elementen, die Sie zum Definieren von XML-Eingabedateien verwenden können, finden Sie im XML-Schema DTASchema.xsd des Datenbankmodul -Optimierungsratgebers.

Datenbankoptimierungsratgeber

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: