Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Lektion 2: Ausführen von Transact-SQL-Skriptdateien mit sqlcmd

Nachdem Sie sqlcmd verwendet haben, um eine Verbindung mit einer benannten Instanz von Microsoft SQL Server herzustellen, erstellen Sie im nächsten Schritt eine Transact-SQL-Skriptdatei. Eine Transact-SQL-Skriptdatei ist eine Textdatei, die eine Kombination aus Transact-SQL-Anweisungen, sqlcmd-Befehlen und Skriptvariablen enthalten kann.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine einfache Transact-SQL-Skriptdatei mithilfe des Editors zu erstellen:

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie dann auf Editor.
  2. Kopieren Sie den folgenden Transact-SQL-Code, und fügen Sie ihn im Editor ein:
    USE AdventureWorks
    GO
    SELECT c.FirstName + ' ' + c.LastName AS 'Employee Name',
    a.AddressLine1, a.AddressLine2 , a.City, a.PostalCode 
    FROM Person.Contact AS c 
    INNER JOIN HumanResources.Employee AS e 
    ON c.ContactID = e.ContactID
    INNER JOIN HumanResources.EmployeeAddress ea ON 
    ea.EmployeeID = e.EmployeeID
    INNER JOIN Person.Address AS a ON a.AddressID = ea.AddressID
    GO
    
  3. Speichern Sie die Datei auf dem Laufwerk C unter dem Namen myScript.sql.

  1. Öffnen Sie ein Eingabeaufforderungsfenster.

  2. Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster Folgendes ein: sqlcmd -S myServer\instanceName -i C:\myScript.sql.

  3. Drücken Sie die EINGABETASTE.

Eine Liste mit Namen und Adressen von Mitarbeitern aus Adventure Works wird in das Eingabeaufforderungsfenster geschrieben.

  1. Öffnen Sie ein Eingabeaufforderungsfenster.

  2. Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster Folgendes ein: sqlcmd -S myServer\instanceName -i C:\myScript.sql -o C:\EmpAdds.txt.

  3. Drücken Sie die EINGABETASTE.

In diesem Fall erfolgt keine Ausgabe im Eingabeaufforderungsfenster. Stattdessen erfolgt die Ausgabe in die Datei EmpAdds.txt. Sie können diese Ausgabe prüfen, indem Sie die Datei EmpAdds.txt öffnen.

Weitere Informationen finden Sie unter sqlcmd (Dienstprogramm).

Anzeigen: