Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Replizieren von Daten nach SQL Server Compact

Mithilfe der Mergereplikation können Sie Daten nach SQL Server Compact 3.5 SP2 replizieren und so mobilen Benutzern die Möglichkeit geben, Datenänderungen schnell und einfach mit einer zentralen SQL Server-Datenbank zu synchronisieren. In vielen Anwendungen müssen auch für Remotebenutzer, z. B. Außendienstmitarbeiter, Fahrer von Lieferfahrzeugen usw., die Datenbestände verfügbar sein. Zu diesen Anwendungen gehören u. a. CRM-Anwendungen (Customer Relationship Management), SFA-Anwendungen (Sales Force Automation) und FFA-Anwendungen (Field Force Automation). Weitere Informationen zu diesen Szenarien finden Sie unter Datenaustausch mit mobilen Benutzern.

Bei der Mergereplikation erfolgt die Datensynchronisierung mit SQL Server Compact 3.5 SP2 über die Websynchronisierung. Das Format, in dem Datenänderungen an SQL Server Compact 3.5 SP2 übergeben werden, unterscheidet sich von anderen SQL Server-Editionen, die Architektur stimmt jedoch grundsätzlich überein: Ein Abonnent sendet seine Änderungen über den Microsoft-IIS-Server (Internet Information Services, Internetinformationsdienst) an den Verleger und erhält seine Änderungen vom Verleger über denselben IIS-Server. Weitere Informationen zur Architektur bei der SQL Server Compact 3.5 SP2-Synchronisierung finden Sie unter Replication Architecture. Weitere Informationen zum Konfigurieren des IIS-Servers für die Konnektivität finden Sie unter Configuring and Securing Server Environment.

SQL Server 2008 unterstützt die Synchronisierung für Abonnenten, die die SQL Server Compact-Versionen 3.0, 3.1 und 3.5. ausführen. Für alle drei Versionen müssen Sie die SQL Server Compact 3.5-IIS-Komponenten und die SQL Server 2008-IIS-Komponenten auf dem IIS-Server verwenden. Sie müssen den Veröffentlichungskompatibilitätsgrad auf 90RTM oder 100RTM festlegen. Weitere Informationen zu Kompatibilitätsgraden finden Sie unter Verwenden mehrerer Versionen von SQL Server in einer Replikationstopologie.

Installieren von Komponenten für eine neue Installation

Zum Installieren von Komponenten für eine neue Installation führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Installieren SQL Server 2008 auf dem Verleger.

  2. Installieren Sie SQL Server Compact 3.5 SP2 auf jedem Abonnenten.

  3. Installieren Sie den Websynchronisierungs-Assistenten und die Komponenten für die Clientkonnektivität von SQL Server 2008 auf dem IIS-Server.

  4. Installieren Sie die SQL Server Compact 3.5 SP2-Servertools auf dem IIS-Server.

  5. Konfigurieren Sie die Websynchronisierung. Dadurch wird der SQL Server Compact 3.5 SP2-Server-Agent in das für die Websynchronisierung verwendete virtuelle Verzeichnis kopiert.

Installieren von Komponenten für eine vorhandene Installation

Zum Aktualisieren einer Topologie von SQL Server Compact 3.5 3.0 oder 3.1 auf SQL Server Compact 3.5 SP2 3.5 sowie von SQL Server 2005 auf SQL Server 2008 führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Aktualisieren Sie SQL Server Compact 3.5 auf jedem Abonnenten.

  2. Aktualisieren Sie SQL Server auf dem Verleger.

  3. Deinstallieren Sie die SQL Server Compact 3.5-Servertools auf dem IIS-Server.

  4. Deinstallieren Sie den Websynchronisierungs-Assistenten und die Komponenten für die Clientkonnektivität auf dem IIS-Server.

  5. Entfernen Sie die konfigurierten virtuellen Verzeichnisse.

  6. Installieren Sie den Websynchronisierungs-Assistenten und die Komponenten für die Clientkonnektivität von SQL Server 2008 auf dem IIS-Server.

  7. Installieren Sie die SQL Server Compact 3.5 SP2-Servertools auf dem IIS-Server.

  8. Konfigurieren Sie die Websynchronisierung. Dadurch wird der SQL Server Compact 3.5 SP2-Server-Agent in das für die Websynchronisierung verwendete virtuelle Verzeichnis kopiert.

Veröffentlichungen werden mithilfe des Assistenten für neue Veröffentlichung oder mithilfe der gespeicherten Prozedur sp_addmergepublication erstellt. Für Veröffentlichungen, die SQL Server Compact 3.5 SP2-Abonnements unterstützen, gelten eine Reihe von Anforderungen und Beschränkungen (so muss z. B. der Snapshot im Format "Zeichen" erstellt werden):

  • Informationen zu den für Veröffentlichungen erforderlichen Einstellungen finden Sie unter Creating the Publication.

  • Informationen dazu, wie SQL Server Compact 3.5 SP2 Datentypen aus anderen Editionen zuzuordnen sind, finden Sie unter Data Types and Replication.

  • Informationen zu den geltenden Einschränkungen (wie z. B. die Nichtreplizierbarkeit von Objekten) finden Sie unter Replication Limitations.

SQL Server 2008 unterstützt die Synchronisierung für Abonnenten, die die SQL Server Compact-Versionen 3.0, 3.1 und 3.5. ausführen. Abonnements werden mithilfe des Assistenten für neue Abonnements oder programmgesteuert erstellt. Weitere Informationen finden Sie unter Creating a Subscription.

Genau wie SQL Server-Standardabonnements werden auch SQL Server Compact 3.5 SP2-Abonnements in SQL Server Management Studio und im Replikationsmonitor angezeigt. Informationen zum Synchronisieren von Abonnements in SQL Server Management Studio finden Sie unter Synchronous Data Synchronization.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft