Konfigurieren von vordefinierten Replikationswarnungen (SQL Server Management Studio)

 

Die Replikation bietet die folgenden vordefinierten Warnungen, die für das Reagieren auf die folgenden Replikationsereignisse konfiguriert werden können:

  • Replikation: Der Agent war erfolgreich.

  • Replikation: Fehler beim Agent.

  • Replikation: Wiederholung des Agents.

  • Replikation: Abgelaufenes Abonnement wurde gelöscht.

  • Replikation: Das Abonnement wurde nach einem Überprüfungsfehler neu initialisiert.

  • Replikation: Fehler bei der Datenüberprüfung auf dem Abonnenten.

  • Replikation: Der Abonnent hat die Datenüberprüfung erfolgreich durchlaufen.

  • Replikation: Der Agent wurde benutzerdefiniert heruntergefahren.

Konfigurieren Sie diese Warnungen aus der Warnungen im Ordner Microsoft SQL Server Management Studio oder Warnungen Registerkarte im Replikationsmonitor. Weitere Informationen zum Zugreifen auf dieser Registerkarte finden Sie unter Anzeigen von Informationen und Ausführen von Aufgaben für ein Abonnement & #40; Der Replikationsmonitor & #41;.

Zusätzlich zu diesen Warnungen bietet der Replikationsmonitor eine Reihe von status- und leistungsbezogenen Warnungen. Weitere Informationen finden Sie unter Set Thresholds and Warnings in Replication Monitor. Mithilfe der SQL Server -Infrastruktur für Warnungen können Sie außerdem auch Warnungen für andere Replikationsereignisse definieren. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines benutzerdefinierten Ereignisses.

So konfigurieren Sie eine vordefinierte Replikationswarnung in SQL Server Management Studio

  1. Stellen Sie in Management Studioeine Verbindung mit dem Verteiler her, und erweitern Sie dann den Serverknoten.

  2. Erweitern Sie den Ordner SQL Server-Agent , und erweitern Sie dann den Ordner Warnungen .

  3. Maustaste auf eine replikationswarnung, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  4. Festlegen der Optionen in der < AlertName> Eigenschaften von Warnung (Dialogfeld):

    • Klicken Sie auf der Seite Allgemein auf Aktivieren, und geben Sie an, für welche Datenbank die Warnung gelten soll.

    • Auf der Antwort Seite, die angeben, ob eine E-mail gesendet und/oder ein Auftrag ausgeführt werden soll.

      Wenn die Warnung ist Replikation: Abonnenten Fehler bei der datenüberprüfung, können Sie den Antwortauftrag angeben, dass die Replikation für diese Warnung bereitstellt: Wählen Sie Auftrag ausführen, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche zum Durchsuchen (...). Klicken Sie im Dialogfeld Auftrag suchen auf Durchsuchen. Wählen Sie im Dialogfeld Nach Objekten suchen die Option Abonnements mit Datenüberprüfungsfehlern neu initialisierenaus. Klicken Sie in beiden geöffneten Dialogfeldern auf OK . Wenn der Auftrag ausgeführt wird, wird ein Remoteprozeduraufruf (Remote Procedure Call, RPC) einer gespeicherten Prozedur verwendet, mit dem das Abonnement erneut initialisiert wird. Wenn der Verleger einen Remoteverteiler verwendet, müssen Sie auf dem Verleger eine Remoteserveranmeldung definieren, damit der RPC des Verteilers an den Verleger ausgeführt werden kann.

    • Passen Sie auf der Seite Optionen den Text der Antwort an.

  5. Klicken Sie auf OK.

So konfigurieren Sie eine Warnung für einen Schwellenwert im Replikationsmonitor

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Warnungen auf Warnungen konfigurieren.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Replikationswarnungen konfigurieren eine Warnung aus, und klicken Sie dann auf Konfigurieren.

  3. Festlegen der Optionen in der < AlertName> Eigenschaften von Warnung (Dialogfeld):

    • Klicken Sie auf der Seite Allgemein auf Aktivieren, und geben Sie an, für welche Datenbank die Warnung gelten soll.

    • Auf der Antwort Seite, die angeben, ob eine E-mail gesendet und/oder ein Auftrag ausgeführt werden soll.

      Wenn die Warnung ist Replikation: Abonnenten Fehler bei der datenüberprüfung, können Sie den Antwortauftrag angeben, dass die Replikation für diese Warnung bereitstellt: Wählen Sie Auftrag ausführen, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche zum Durchsuchen (...). Klicken Sie im Dialogfeld Auftrag suchen auf Durchsuchen. Wählen Sie im Dialogfeld Nach Objekten suchen die Option Abonnements mit Datenüberprüfungsfehlern neu initialisierenaus. Klicken Sie in beiden geöffneten Dialogfeldern auf OK . Wenn der Auftrag ausgeführt wird, wird ein Remoteprozeduraufruf (Remote Procedure Call, RPC) einer gespeicherten Prozedur verwendet, mit dem das Abonnement erneut initialisiert wird. Wenn der Verleger einen Remoteverteiler verwendet, müssen Sie auf dem Verleger eine Remoteserveranmeldung definieren, damit der RPC des Verteilers an den Verleger ausgeführt werden kann.

    • Passen Sie auf der Seite Optionen den Text der Antwort an.

  4. Klicken Sie auf OK.

  5. Klicken Sie auf Schließen.

Verwenden von Warnungen für Replikations-Agentereignisse

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: