Hinzufügen, Löschen oder Freigeben eines Verbindungs-Managers in einem Paket

 

Integration Services ist eine Vielzahl an Verbindungs-Managern zum Herstellen von Verbindungen mit verschiedenen Datenquellen enthalten, beispielsweise mit relationalen Datenbanken, Analysis Services -Datenbanken und Dateien im CSV- und XML-Format. Ein Verbindungs-Manager kann auf Paketebene oder auf Projektebene erstellt werden. Ein auf Projektebene erstellter Verbindungs-Manager ist für alle Pakete im Projekt verfügbar. Ein auf Paketebene erstellter Verbindungs-Manager ist nur für das betreffende Paket verfügbar.

Auf Projektebene erstellte Verbindungs-Manager werden anstelle von Datenquellen verwendet, um Verbindungen mit Quellen freizugeben. Damit ein Verbindungs-Manager auf Projektebene hinzugefügt werden kann, muss das Integration Services -Projekt das Projektbereitstellungsmodell verwenden. Wenn ein Projekt für die Verwendung des Modells konfiguriert wurde, wird der Ordner Verbindungs-Manager im Projektmappen-Explorerangezeigt, und der Ordner Datenquellen wird aus dem Projektmappen-Explorerentfernt.

System_CAPS_ICON_note.jpg Hinweis


Wenn Sie Datenquellen im Paket verwenden möchten, müssen Sie das Projekt in das Paketbereitstellungsmodell konvertieren.

Weitere Informationen zu den beiden Modellen finden Sie unter Deployment of Projects and Packages. Weitere Informationen zum Konvertieren eines Projekts in das Projektbereitstellungsmodell finden Sie unter Deploy Projects to Integration Services Server.

Die folgenden Prozeduren gelten für alle Typen von Verbindungs-Managern und beschreiben die Vorgehensweise bei folgenden Aufgaben:

  • Verwenden des SQL Server -Import-/Export-Assistenten

    Die Assistenten helfen Ihnen nicht nur bei dem Erstellen und Konfigurieren eines Verbindungs-Managers, sondern auch beim Erstellen und Konfigurieren der Quellen und Ziele, die einen Verbindungs-Manager verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Create Packages in SQL Server Data Tools.

  1. Öffnen Sie in SQL Server Data Tools (SSDT)das Integration Services -Projekt mit dem gewünschten Paket.

  2. Doppelklicken Sie im Projektmappen-Explorer auf das Paket, um es zu öffnen.

  3. Klicken Sie im SSIS -Designer auf die Registerkarte Ablaufsteuerung , Datenfluss oder Ereignishandler , um den Bereich Verbindungs-Manager anzuzeigen.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste an eine beliebige Stelle im Bereich Verbindungs-Manager , und gehen Sie anschließend wie folgt vor:

    • Klicken Sie auf den Verbindungs-Manager-Typ, den Sie dem Paket hinzufügen möchten.

      – oder –

    • Wenn der Typ, den Sie hinzufügen möchten, nicht aufgelistet ist, klicken Sie auf Neue Verbindung . Das Dialogfeld SSIS-Verbindungs-Manager hinzufügen wird aufgerufen. Wählen Sie einen Verbindungs-Manager-Typ aus, und klicken Sie dann auf OK.

    Das benutzerdefinierte Dialogfeld für den ausgewählten Verbindungs-Manager-Typ wird aufgerufen. Weitere Informationen zu den Verbindungs-Manager-Typen und den verfügbaren Optionen finden Sie in der folgenden Optionentabelle.

    Verbindungs-Managerenthalten
    ADO-Verbindungs-ManagerOLE DB-Verbindungs-Manager konfigurieren
    ADO.NET-Verbindungs-ManagerADO.NET-Verbindungs-Manager konfigurieren
    Analysis Services-Verbindungs-ManagerReferenz zur Benutzeroberfläche des Dialogfelds Analysis Services-Verbindungs-Manager hinzufügen
    Excel-Verbindungs-ManagerVerbindungs-Manager-Editor für Excel
    Dateiverbindungs-ManagerDateiverbindungs-Manager-Editor
    Verbindungs-Manager für mehrere DateienReferenz zur Benutzeroberfläche des Dialogfelds Dateiverbindungs-Manager hinzufügen
    Verbindungs-Manager für FlatfilesVerbindungs-Manager-Editor für Flatfiles (Seite „Allgemein“)

     Verbindungs-Manager-Editor für Flatfiles (Seite „Spalten“)

     Verbindungs-Manager-Editor für Flatfiles (Seite „Erweitert“)

     Verbindungs-Manager-Editor für Flatfiles (Seite „Vorschau“)
    Verbindungs-Manager für mehrere FlatfilesVerbindungs-Manager-Editor für mehrere Flatfiles (Seite „Allgemein“)

     Verbindungs-Manager-Editor für mehrere Flatfiles (Seite „Spalten“)

     Verbindungs-Manager-Editor für mehrere Flatfiles (Seite „Erweitert“)

     Verbindungs-Manager-Editor für mehrere Flatfiles (Seite „Vorschau“)
    FTP-Verbindungs-ManagerFTP-Verbindungs-Manager-Editor
    HTTP-Verbindungs-ManagerHTTP-Verbindungs-Manager-Editor (Seite „Server“)

     HTTP-Verbindungs-Manager-Editor (Seite „Proxy“)
    MSMQ-Verbindungs-ManagerMSMQ-Verbindungs-Manager-Editor
    ODBC-Verbindungs-ManagerODBC-Verbindungs-Manager – Referenz zur Benutzeroberfläche
    OLE DB-Verbindungs-ManagerOLE DB-Verbindungs-Manager konfigurieren
    SMO-Verbindungs-ManagerSMO-Verbindungs-Manager-Editor
    SMTP-Verbindungs-ManagerSMTP-Verbindungs-Manager-Editor
    SQL Server Compact Edition-Verbindungs-ManagerVerbindungs-Manager-Editor für SQL Server Compact Edition (Seite „Verbindung“)

     Verbindungs-Manager-Editor für SQL Server Compact Edition (Seite „Alle“)
    WMI-Verbindungs-ManagerWMI-Verbindungs-Manager-Editor

    Der Bereich Verbindungs-Manager enthält eine Liste mit den hinzugefügten Verbindungs-Managern.

  5. Klicken Sie wahlweise mit der rechten Maustaste auf den Verbindungs-Manager, klicken Sie auf Umbenennen, und ändern Sie anschließend den Standardnamen des Verbindungs-Managers.

  6. Klicken Sie im Menü Datei auf Ausgewählte Elemente speichern , um das aktualisierte Paket zu speichern.

  1. Öffnen Sie das SQL Server Data Tools (SSDT)-Projekt in Integration Services .

  2. Klicken Sie im Projektmappen-Explorermit der rechten Maustaste auf Verbindungs-Manager, und klicken Sie auf Neuer Verbindungs-Manager.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld SSIS-Verbindungs-Manager hinzufügen den Typ des Verbindungs-Managers aus, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

    Das benutzerdefinierte Dialogfeld für den ausgewählten Verbindungs-Manager-Typ wird aufgerufen. Weitere Informationen zu den Verbindungs-Manager-Typen und den verfügbaren Optionen finden Sie in der folgenden Optionentabelle.

    Verbindungs-Managerenthalten
    ADO-Verbindungs-ManagerOLE DB-Verbindungs-Manager konfigurieren
    ADO.NET-Verbindungs-ManagerADO.NET-Verbindungs-Manager konfigurieren
    Analysis Services-Verbindungs-ManagerReferenz zur Benutzeroberfläche des Dialogfelds Analysis Services-Verbindungs-Manager hinzufügen
    Excel-Verbindungs-ManagerVerbindungs-Manager-Editor für Excel
    Dateiverbindungs-ManagerDateiverbindungs-Manager-Editor
    Verbindungs-Manager für mehrere DateienReferenz zur Benutzeroberfläche des Dialogfelds Dateiverbindungs-Manager hinzufügen
    Verbindungs-Manager für FlatfilesVerbindungs-Manager-Editor für Flatfiles (Seite „Allgemein“)

     Verbindungs-Manager-Editor für Flatfiles (Seite „Spalten“)

     Verbindungs-Manager-Editor für Flatfiles (Seite „Erweitert“)

     Verbindungs-Manager-Editor für Flatfiles (Seite „Vorschau“)
    Verbindungs-Manager für mehrere FlatfilesVerbindungs-Manager-Editor für mehrere Flatfiles (Seite „Allgemein“)

     Verbindungs-Manager-Editor für mehrere Flatfiles (Seite „Spalten“)

     Verbindungs-Manager-Editor für mehrere Flatfiles (Seite „Erweitert“)

     Verbindungs-Manager-Editor für mehrere Flatfiles (Seite „Vorschau“)
    FTP-Verbindungs-ManagerFTP-Verbindungs-Manager-Editor
    HTTP-Verbindungs-ManagerHTTP-Verbindungs-Manager-Editor (Seite „Server“)

     HTTP-Verbindungs-Manager-Editor (Seite „Proxy“)
    MSMQ-Verbindungs-ManagerMSMQ-Verbindungs-Manager-Editor
    ODBC-Verbindungs-ManagerODBC-Verbindungs-Manager – Referenz zur Benutzeroberfläche
    OLE DB-Verbindungs-ManagerOLE DB-Verbindungs-Manager konfigurieren
    SMO-Verbindungs-ManagerSMO-Verbindungs-Manager-Editor
    SMTP-Verbindungs-ManagerSMTP-Verbindungs-Manager-Editor
    SQL Server Compact Edition-Verbindungs-ManagerVerbindungs-Manager-Editor für SQL Server Compact Edition (Seite „Verbindung“)

     Verbindungs-Manager-Editor für SQL Server Compact Edition (Seite „Alle“)
    WMI-Verbindungs-ManagerWMI-Verbindungs-Manager-Editor

    Der Verbindungs-Manager, den Sie hinzugefügt haben, wird unter dem Knoten Verbindungs-Manager im Projektmappen-Explorerangezeigt. Er wird auch auf der Registerkarte Verbindungs-Manager im Fenster SSIS-Designer für alle Pakete im Projekt angezeigt. Der Name des Verbindungs-Managers auf dieser Registerkarte enthält (project) als Präfix, um diesen Verbindungs-Manager auf Projektebene von den Verbindungs-Managern auf Paketebene zu unterscheiden.

  4. Klicken Sie optional mit der rechten Maustaste auf den Verbindungs-Manager im Fenster des Projektmappen-Explorer unter dem Knoten Verbindungs-Manager , bzw. klicken Sie auf der Registerkarte Verbindungs-Manager des Fensters SSIS-Designer auf Umbenennen, und ändern Sie anschließend den Standardnamen des Verbindungs-Managers.

    System_CAPS_ICON_note.jpg Hinweis


    Auf der Registerkarte Verbindungs-Manager des Fensters SSIS-Designer kann das Präfix (project) im Namen des Verbindungs-Managers nicht überschrieben werden. Dies ist beabsichtigt.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste im Bereich Verbindungs-Manager auf den Verbindungs-Manager, für den Sie einen Parameter erstellen möchten, und klicken Sie anschließend auf Parametrisieren.

  2. Konfigurieren Sie die Parametereinstellungen im Dialogfeld Parametrisieren . Weitere Informationen finden Sie unter Parameterize Dialog Box.

  1. Öffnen Sie in SQL Server Data Tools (SSDT)das Integration Services -Projekt mit dem gewünschten Paket.

  2. Doppelklicken Sie im Projektmappen-Explorer auf das Paket, um es zu öffnen.

  3. Klicken Sie im SSIS -Designer auf die Registerkarte Ablaufsteuerung , Datenfluss oder Ereignishandler , um den Bereich Verbindungs-Manager anzuzeigen.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Verbindungs-Manager, den Sie löschen möchten, und klicken Sie anschließend auf Löschen.

    Wenn Sie einen Verbindungs-Manager löschen, der von Paketelementen wie dem Task SQL ausführen oder einer OLE DB-Quelle verwendet wird, erhalten Sie die folgenden Ergebnisse:

    • Auf dem Paketelement, das den gelöschten Verbindungs-Manager verwendet hat, wird ein Fehlersymbol angezeigt.

    • Die Überprüfung des Pakets schlägt fehl.

    • Das Paket kann nicht ausgeführt werden.

  5. Klicken Sie im Menü Datei auf Ausgewählte Elemente speichern , um das aktualisierte Paket zu speichern.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Verbindungs-Manager unter dem Knoten Verbindungs-Manager im Fenster des Projektmappen-Explorers , und klicken Sie anschließend auf Löschen, um einen Verbindungs-Manager auf Projektebene zu löschen. SQL Server Data Tools zeigt die folgende Warnmeldung an:

    System_CAPS_ICON_warning.jpg Warnung


    Wenn Sie einen Verbindungs-Manager auf Projektebene löschen, könnten Pakete, die den Verbindungs-Manager verwenden, nicht ausgeführt werden. Dieser Vorgang lässt sich nicht rückgängig machen. Möchten Sie den Verbindungs-Manager löschen?

  2. Klicken Sie auf "OK", um den Verbindungs-Manager zu löschen, oder auf "Abbrechen", um ihn beizubehalten.

    System_CAPS_ICON_note.jpg Hinweis


    Sie können auch einen Verbindungs-Manager auf Projektebene von der Registerkarte Verbindungs-Manager des Fensters SSIS-Designer löschen, das für ein beliebiges Paket im Projekt geöffnet wurde. Klicken Sie hierfür mit der rechten Maustaste auf den Verbindungs-Manager auf der Registerkarte und anschließend auf Löschen.

Integration Services-Verbindungen (SSIS)
Festlegen der Eigenschaften eines Verbindungs-Managers

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: