War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

'SQLGetStmtAttr'

Der SQL Server Native Client-ODBC-Treiber erweitert SQLGetStmtAttr um treiberspezifische Anweisungsattribute.

SQLSetStmtAttr listet Anweisungsattribute auf, die schreibgeschützt und schreibfähig sind. In diesem Thema sind die schreibgeschützten Anweisungsattribute aufgeführt.

Das SQL_SOPT_SS_CURRENT_COMMAND-Attribut macht den aktuellen Befehl eines Befehlsbatches verfügbar. Zurückgegeben wird eine ganze Zahl, die die Position des Befehls im Batch angibt. Der ValuePtr-Wert ist vom Typ SQLLEN.

Das SQL_SOPT_SS_NOCOUNT_STATUS-Attribut zeigt die aktuelle Einstellung der NOCOUNT-Option an. Diese Option steuert, ob SQL Server die Anzahl der von einer Anweisung betroffenen Zeilen ausweist, wenn SQLRowCount aufgerufen wird. Der ValuePtr-Wert ist vom Typ SQLLEN.

Wert

Beschreibung

SQL_NC_OFF

NOCOUNT ist OFF. SQLRowCount gibt die Anzahl der betroffenen Zeilen zurück.

SQL_NC_ON

NOCOUNT ist ON. Die Anzahl der betroffenen Zeilen wird nicht von SQLRowCount zurückgegeben, und der Rückgabewert ist 0.

Wenn SQLRowCount 0 zurückgibt, sollte die Anwendung SQL_SOPT_SS_NOCOUNT_STATUS testen. Wird SQL_NC_ON zurückgegeben, zeigt der Wert 0 aus SQLRowCount lediglich an, dass SQL Server keine Zeilenzahl zurückgegeben hat. Wird SQL_NC_OFF zurückgegeben, bedeutet dies, dass NOCOUNT OFF ist, und der Wert 0 aus SQLRowCount zeigt an, dass keine Zeilen von der Anweisung betroffen sind.

Anwendungen sollten den Wert von SQLRowCount nicht anzeigen, wenn SQL_SOPT_SS_NOCOUNT_STATUS SQL_NC_OFF ist. Große Batches oder gespeicherte Prozeduren können mehrere SET NOCOUNT-Anweisungen enthalten. Daher kann nicht davon ausgegangen werden, dass SQL_SOPT_SS_NOCOUNT_STATUS konstant bleibt. Diese Option sollte jedes Mal getestet werden, wenn SQLRowCount 0 zurückgibt.

Das SQL_SOPT_SS_QUERYNOTIFICATION_MSGTEXT-Attribut gibt den Meldungstext für die Abfragebenachrichtigungsanforderung zurück.

SQLGetStmtAttr kann bei der Arbeit mit Tabellenwertparametern aufgerufen werden, um den Wert von SQL_SOPT_SS_PARAM_FOCUS im Anwendungsparameterdeskriptor (APD) abzurufen. Weitere Informationen zu SQL_SOPT_SS_PARAM_FOCUS finden Sie unter SQLSetStmtAttr.

Weitere Informationen zu Tabellenwertparametern finden Sie unter Tabellenwertparameter (ODBC).

Aktualisierter Inhalt

Die Anweisungsattribute mit Lese- und Schreibberechtigungen wurden entfernt, und es wurden Informationen zum ValuePtr-Typ hinzugefügt.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft