War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Microsoft.Xna.Framework Namespace

XNA Game Studio 4.0
Stellt allgemein benötigte Spielklassen wie Zeitgeber und Spielschleifen bereit.

NameBeschreibung
Öffentlich KlasseBoundingFrustumDefiniert ein Frustum und hilft zu bestimmen, ob es sich mit Formen überschneidet.
Öffentlich KlasseCurveSpeichert eine zufällige Sammlung von CurveKey-2D-Punkten und stellt Methoden zum Auswerten der Merkmale der definierten Kurve bereit.
Öffentlich KlasseCurveKeyStellt einen Punkt in einer Kurve dar, die mehrere Punkte darstellt.
Öffentlich KlasseCurveKeyCollectionEnthält die CurveKeys-Elemente, aus denen ein Curve-Element besteht.
Öffentlich KlasseDrawableGameComponentEine Spielkomponente, die benachrichtigt wird, wenn sie gezeichnet werden muss.
Öffentlich KlasseFrameworkDispatcherImplementiert den Windows-spezifischen Teil einer FrameworkDispatcher-Klasse.
Öffentlich KlasseGameStellt eine einfache Initialisierung für Grafikgeräte sowie eine einfache Spiellogik und einen einfachen Renderingcode bereit.
Öffentlich KlasseGameComponentDie Basisklasse für alle XNA Framework-Spielkomponenten.
Öffentlich KlasseGameComponentCollectionEine Sammlung von Spielkomponenten.
Öffentlich KlasseGameComponentCollectionEventArgsArgumente, die mit Ereignissen aus dem GameComponentCollection-Element verwendet werden.
Öffentlich KlasseGameServiceContainerEine Sammlung von Spieldiensten.
Öffentlich KlasseGameTime Die Momentaufnahme des Spielzeitzustands, ausgedrückt in Werten, die in Spielen mit variablem Schritt (Echtzeit) oder festem Schritt (Spielzeit) verwendet werden können.
Öffentlich KlasseGameWindowDas einem Game-Element zugeordnete Systemfenster.
Öffentlich KlasseGraphicsDeviceInformationEnthält die Einstellungen zum Erstellen eines Grafikgeräts für Windows.
Öffentlich KlasseGraphicsDeviceManager Behandelt die Konfiguration und die Verwaltung des Grafikgeräts.
Öffentlich KlasseLaunchParametersDie Startparameter zum Starten eines Windows Phone- oder Windows-Spiels.
Öffentlich KlasseMathHelperEnthält allgemein verwendete vorberechnete Werte.
Öffentlich KlassePreparingDeviceSettingsEventArgsArgumente für das Ereignis GraphicsDeviceManager.PreparingDeviceSettings .
Öffentlich KlasseTitleContainerBietet Datei-Stream-Zugriff zum voreingestellten Speicherort des Titels.

NameBeschreibung
Öffentlich SchnittstelleIDrawableDefiniert die Schnittstelle für einen zeichenbare Spielkomponente.
Öffentlich SchnittstelleIGameComponentDefiniert eine Schnittstelle für Spielkomponenten.
Öffentlich SchnittstelleIGraphicsDeviceManagerDefiniert die Schnittstelle für ein Objekt, von dem ein GraphicsDevice verwaltet wird.
Öffentlich SchnittstelleIUpdateableDefiniert eine Schnittstelle für eine Spielkomponente, die im Game.Update-Element aktualisiert werden sollte.

NameBeschreibung
Öffentlich StrukturBoundingBoxDefiniert ein entlang der Achse ausgerichtetes 3D-Volumen in Kastenform.
Öffentlich StrukturBoundingSphereDefiniert eine Sphere.
Öffentlich StrukturColorStellt mithilfe von Rot-, Grün-, Blau- und Alphadaten eine Farbe dar, die aus vier Komponenten besteht.
Öffentlich StrukturMatrixDefiniert eine Matrix.
Öffentlich StrukturPlaneDefiniert eine Ebene.
Öffentlich StrukturPointDefiniert einen Punkt im 2D-Raum.
Öffentlich StrukturQuaternionDefiniert einen vierdimensionalen Vektor (x, y, z, w), der verwendet wird, um ein Objekt um den Winkel Theta um den Vektor (x, y, z) zu drehen, wobei w = cos(theta/2).
Öffentlich StrukturRayDefiniert einen Strahl.
Öffentlich StrukturRectangleDefiniert ein Rechteck.
Öffentlich StrukturVector2Definiert einen Vektor mit zwei Komponenten.
Öffentlich StrukturVector3Definiert einen Vektor mit drei Komponenten.
Öffentlich StrukturVector4Definiert einen Vektor mit vier Komponenten.

NameBeschreibung
Öffentlich EnumerationContainmentTypeGibt an, in welchem Umfang sich Bounding Volumes überschneiden oder ineinander enthalten sind.
Öffentlich EnumerationCurveContinuityDefiniert die Kontinuität von CurveKeys für ein Curve-Element.
Öffentlich EnumerationCurveLoopTypeDefiniert, wie der Wert eines Curve-Elements für Positionen ermittelt wird, die sich vor dem ersten Punkt im Curve-Element oder hinter dem letzten Punkt im Curve-Element befinden.
Öffentlich EnumerationCurveTangentGibt die verschiedenen Tangententypen an, die für CurveKey-Punkte in einem Curve-Element berechnet werden sollen.
Öffentlich EnumerationDisplayOrientationDefiniert die Bildschirmausrichtung.
Öffentlich EnumerationPlaneIntersectionTypeBeschreibt den Schnitt zwischen einer Ebene und einem begrenzenden Körper.
Öffentlich EnumerationPlayerIndexGibt den Gamecontroller an, der einem Spieler zugeordnet ist.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft