Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

PrimitiveType-Enumeration

Definiert die von Direct3D unterstützten Primitives.

Namespace: Microsoft.WindowsMobile.DirectX.Direct3D
Assembly: Microsoft.WindowsMobile.DirectX (in microsoft.windowsmobile.directx.dll)

public enum PrimitiveType
public enum PrimitiveType
public enum PrimitiveType

 MembernameBeschreibung
Unterstützt von .NET Compact FrameworkLineListRendert die Vertices als Liste von isolierten Geradensegmenten. Aufrufe mit diesem Primitivetyp schlagen fehl, wenn die Anzahl kleiner als zwei oder eine ungerade Zahl ist. 
Unterstützt von .NET Compact FrameworkLineStripRendert die Vertices als einzelne Polylinie. Aufrufe mit diesem Primitivetyp schlagen fehl, wenn die Anzahl kleiner als zwei ist. 
Unterstützt von .NET Compact FrameworkPointListRendert die Vertices als eine Auflistung isolierter Punkte. Dieser Wert wird für indizierte Primitives nicht unterstützt. 
Unterstützt von .NET Compact FrameworkTriangleFanRendert die Vertices als Dreiecksfächer. 
Unterstützt von .NET Compact FrameworkTriangleListRendert die angegebenen Vertices als Sequenz isolierter Dreiecke. Jede Gruppe von drei Vertices definiert ein separates Dreieck. Das Backface Culling wird vom aktuellen Drehrichtungs-Renderingzustand beeinflusst. 
Unterstützt von .NET Compact FrameworkTriangleStripRendert die Vertices als Dreieckskette. Bei geradzahligen Dreiecken wird das Flag für Backface Culling automatisch ausgetauscht. 

Eine Dreieckskette rendert die Vertices als eine Reihe verbundener Dreiecke. Culling ist das Entfernen einer Fläche aus der Liste der zu rendernden Flächen. Flächen können mit verschiedenen Culling-Techniken entfernt werden, z. B. Backface Culling, Frustum Culling und Occlusion Culling.

Das Verwenden von Dreiecksketten oder Dreiecksfächern ist oft rationeller als das Verwenden von Dreieckslisten, da weniger Vertices dupliziert werden.

Windows CE, Windows Mobile für Pocket PC, Windows Mobile für Smartphone

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen.

.NET Compact Framework

Unterstützt in: 2.0
Anzeigen: