DateInterval-Enumeration

DateInterval-Enumeration

Aktualisiert: November 2007

Gibt an, wie Datumsintervalle beim Aufrufen von datumsbezogenen Funktionen bestimmt und formatiert werden sollen.

Namespace:  Microsoft.VisualBasic
Assembly:  Microsoft.VisualBasic (in Microsoft.VisualBasic.dll)

public enum DateInterval
public enum DateInterval
public enum DateInterval

MembernameBeschreibung
kc786686.CFW(de-de,VS.90).gifYearJahr
kc786686.CFW(de-de,VS.90).gifQuarterJahresquartal (1 bis 4)
kc786686.CFW(de-de,VS.90).gifMonthMonat (1 bis 12)
kc786686.CFW(de-de,VS.90).gifDayOfYearTag des Jahres (1 bis 366)
kc786686.CFW(de-de,VS.90).gifDayTag des Monats (1 bis 31)
kc786686.CFW(de-de,VS.90).gifWeekOfYearWoche des Jahres (1 bis 53)
kc786686.CFW(de-de,VS.90).gifWeekdayTag der Woche (1 bis 7)
kc786686.CFW(de-de,VS.90).gifHourStunde (1 bis 24)
kc786686.CFW(de-de,VS.90).gifMinuteMinute (1 bis 60)
kc786686.CFW(de-de,VS.90).gifSecondSekunde (1 bis 60)

Ausführlichere Informationen finden Sie im Visual Basic-Thema DateInterval-Enumeration.

Wenn Sie datumsbezogene Funktionen aufrufen, können Sie Enumerationsmember anstelle der tatsächlichen Werte im Code verwenden.

Die DateInterval-Enumeration definiert Konstanten, die mit datumsbezogenen Funktionen verwendet werden, um zu bezeichnen, wie Datumsintervalle bestimmt und definiert werden. In der folgenden Tabelle werden die DateInterval-Enumerationsmember aufgelistet.

Windows Vista, Windows XP SP2, Windows XP Media Center Edition, Windows XP Professional x64 Edition, Windows XP Starter Edition, Windows Server 2003, Windows Server 2000 SP4, Windows Millennium Edition, Windows 98, Windows CE, Windows Mobile für Smartphone, Windows Mobile für Pocket PC

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5, 3.0, 2.0, 1.1, 1.0

.NET Compact Framework

Unterstützt in: 3.5, 2.0, 1.0

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2016 Microsoft