Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

StartupNextInstanceEventArgs.BringToForeground-Eigenschaft

Aktualisiert: November 2007

Gibt an, ob die erste Anwendungsinstanz nach Beendigung des Ausnahmehandlers in den Vordergrund gesetzt werden soll.

Namespace:  Microsoft.VisualBasic.ApplicationServices
Assembly:  Microsoft.VisualBasic (in Microsoft.VisualBasic.dll)

public bool BringToForeground { get; set; }
/** @property */
public boolean get_BringToForeground()
/** @property */
public  void set_BringToForeground(boolean value)

public function get BringToForeground () : boolean
public function set BringToForeground (value : boolean)

Eigenschaftenwert

Typ: System.Boolean
Ein Boolean, der angibt, ob die erste Anwendungsinstanz nach Beendigung des Ausnahmehandlers in den Vordergrund gesetzt werden soll.

Das Visual Basic-Anwendungsmodell prüft den Wert dieser Eigenschaft, nachdem die Handlers des My.Application.StartupNextInstance-Ereignisses ausgeführt wurden. Wenn die BringToForeground-Eigenschaft True ist, wird die erste Anwendungsinstanz in den Vordergrund gesetzt. Andernfalls verbleibt die erste Anwendungsinstanz unverändert. Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über das Visual Basic-Anwendungsmodell.

Windows Vista, Windows XP SP2, Windows XP Media Center Edition, Windows XP Professional x64 Edition, Windows XP Starter Edition, Windows Server 2003, Windows Server 2000 SP4, Windows Millennium Edition, Windows 98

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5, 3.0, 2.0

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft