War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

ServerPermissionSet-Klasse

Das ServerPermissionSet-Objekt stellt einen Satz von Serverberechtigungen dar.

Object
  Microsoft.SqlServer.Management.Smo.PermissionSetBase
    Microsoft.SqlServer.Management.Smo.ServerPermissionSet

Namespace:  Microsoft.SqlServer.Management.Smo
Assembly:  Microsoft.SqlServer.Smo (in Microsoft.SqlServer.Smo.dll)

public sealed class ServerPermissionSet : PermissionSetBase

Der ServerPermissionSet-Typ macht folgende Elemente verfügbar.

  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeServerPermissionSet()Initialisiert eine neue Instanz der ServerPermissionSet-Klasse.
Öffentliche MethodeServerPermissionSet(ServerPermission)Initialisiert eine neue Instanz der ServerPermissionSet-Klasse auf Grundlage der angegebenen Berechtigung.
Öffentliche MethodeServerPermissionSet(ServerPermission[])Initialisiert eine neue Instanz der ServerPermissionSet-Klasse auf Grundlage des angegebenen Berechtigungssatzes.
Öffentliche MethodeServerPermissionSet(ServerPermissionSet)Initialisiert eine neue Instanz der ServerPermissionSet-Klasse auf Grundlage des angegebenen Berechtigungssatzes.
Nach oben

  NameBeschreibung
Öffentliche EigenschaftAdministerBulkOperationsRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ADMINISTER BULK OPERATIONS (ADBO)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger Masseneinfügungsvorgänge für die SQL Server-Instanz ausführen, beispielsweise kann er Daten mit dem Befehl bcp importieren oder die BULK INSERT-Anweisung bzw. die INSERT…SELECT * FROM OPENROWSET (BULK…)-Anweisung ausführen.
Öffentliche EigenschaftAlterAnyAvailabilityGroupRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ALTER ANY AVAILABILITY GROUP-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger eine beliebige Verfügbarkeitsgruppe für die SQL Server-Instanz erstellen, ändern oder löschen.
Öffentliche EigenschaftAlterAnyConnectionRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ALTER ANY CONNECTION (ALCO)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger eine beliebige Verbindung für die SQL Server-Instanz erstellen, ändern oder löschen.
Öffentliche EigenschaftAlterAnyCredentialRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ALTER ANY CREDENTIAL (ALCD)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger beliebige Anmeldeinformationen für die SQL Server-Instanz erstellen, ändern oder löschen.
Öffentliche EigenschaftAlterAnyDatabaseRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ALTER ANY DATABASE (ALDB)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger eine beliebige Datenbank für die SQL Server-Instanz erstellen, ändern oder löschen.
Öffentliche EigenschaftAlterAnyEndpointRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ALTER ANY ENDPOINT (ALHE)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger einen beliebigen Endpunkt für die SQL Server-Instanz erstellen, ändern oder löschen.
Öffentliche EigenschaftAlterAnyEventNotificationRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ALTER ANY EVENT NOTIFICATION (ALES)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger eine beliebige Ereignisbenachrichtigung für die SQL Server-Instanz erstellen, ändern oder löschen.
Öffentliche EigenschaftAlterAnyEventSessionRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ALTER ANY EVENT SESSION-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger eine beliebige Ereignissitzung für die SQL Server-Instanz erstellen, ändern oder löschen.
Öffentliche EigenschaftAlterAnyLinkedServerRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ALTER ANY LINKED SERVER (ALLS)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger einen beliebigen Verbindungsserver für die SQL Server-Instanz erstellen, ändern oder löschen.
Öffentliche EigenschaftAlterAnyLoginRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ALTER ANY LOGIN (ALLG)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger eine beliebige Anmeldung für die SQL Server-Instanz erstellen, ändern oder löschen.
Öffentliche EigenschaftAlterAnyServerAuditRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ALTER ANY SERVER AUDIT-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger die SQL Server-Instanz beenden, starten oder anhalten.
Öffentliche EigenschaftAlterAnyServerRoleRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ALTER ANY SERVER ROLE-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger die SQL Server-Instanz beenden, starten oder anhalten.
Öffentliche EigenschaftAlterResourcesRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ALTER RESOURCES (ALRS)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger eine beliebige Ressource für die SQL Server-Instanz erstellen, ändern oder löschen.
Öffentliche EigenschaftAlterServerStateRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ALTER SERVER STATE (ALSS)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger die SQL Server-Instanz beenden, starten oder anhalten.
Öffentliche EigenschaftAlterSettingsRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ALTER SETTINGS (ASLT)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger beliebige Einstellungen für die SQL Server-Instanz ändern, z. B. das Standarddatenbankverzeichnis.
Öffentliche EigenschaftAlterTraceRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die ALTER TRACE (ALTR)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger die Ablaufverfolgung starten oder beenden bzw. die Ablaufverfolgungsoptionen für die SQL Server-Instanz ändern.
Öffentliche EigenschaftAuthenticateServerRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die AUTHENTICATE SERVER-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann sich der Empfänger bei der SQL Server-Instanz authentifizieren.
Öffentliche EigenschaftConnectAnyDatabaseRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die CONNECT ANY DATABASE-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger eine Verbindung mit einer beliebigen Datenbank auf der SQL Server-Instanz herstellen.
Öffentliche EigenschaftConnectSqlRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die CONNECT SQL (COSQ)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger eine Verbindung mit der SQL Server-Instanz herstellen.
Öffentliche EigenschaftControlServerRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die CONTROL SERVER (CL)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger eine beliebige Berechtigung für jedes sicherungsfähige Element auf der SQL Server-Instanz gewähren.
Öffentliche EigenschaftCreateAnyDatabaseRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die CREATE ANY DATABASE (CRDB)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger eine beliebige Datenbank für die SQL Server-Instanz erstellen, ändern oder löschen.
Öffentliche EigenschaftCreateAvailabilityGroupRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die CREATE AVAILABILITY GROUP-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger Verfügbarkeitsgruppen für die SQL Server-Instanz erstellen, ändern oder löschen.
Öffentliche EigenschaftCreateDdlEventNotificationRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die CREATE DDL EVENT NOTIFICATION (CRDE)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger eine beliebige DLL-Ereignisbenachrichtigung (Data Definition Language) für die SQL Server-Instanz erstellen, z. B. für das Ereignis, das beim Erstellen einer Datenbank ausgelöst wird.
Öffentliche EigenschaftCreateEndpointRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die CREATE ENDPOINT (CRHE)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger Endpunkte für die SQL Server-Instanz für SOAP, Transact-SQL, die Datenbankspiegelung und Service Broker erstellen.
Öffentliche EigenschaftCreateServerRoleRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die CREATE SERVER ROLE-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger Serverrollen für die SQL Server-Instanz erstellen.
Öffentliche EigenschaftCreateTraceEventNotificationRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die CREATE TRACE EVENT NOTIFICATION (CRTE)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger Benachrichtigungen für Ablaufverfolgungsereignisse für die SQL Server-Instanz erstellen.
Öffentliche EigenschaftExternalAccessAssemblyRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die EXTERNAL ACCESS (XA)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger auf externe Systemressourcen wie Assemblydateien, Netzwerke, Umgebungsvariablen und die Registrierung zugreifen.
Öffentliche EigenschaftImpersonateAnyLoginRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die IMPERSONATE ANY LOGIN-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger die Identität einer beliebigen Anmeldung für die SQL Server-Instanz annehmen.
Öffentliche EigenschaftSelectAllUserSecurablesRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die SELECT ALL USER SECURABLES-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger alle sicherungsfähigen Benutzerelemente auf der SQL Server-Instanz auswählen.
Öffentliche EigenschaftShutdownRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die SHUTDOWN (SHDN)-Berechtigung in den Berechtigungssatz aufgenommen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger den SQL Server-Dienst beenden.
Öffentliche EigenschaftUnsafeAssemblyRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die UNSAFE-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung hat der Empfänger uneingeschränkten Zugriff auf Ressourcen sowohl innerhalb als auch außerhalb von SQL Server, darunter Aufrufe nicht verwalteten Codes.
Öffentliche EigenschaftViewAnyDatabaseRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die VIEW ANY DATABASE (VWDB)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger die Definition (Metadaten) einer beliebigen Datenbank für die SQL Server-Instanz anzeigen.
Öffentliche EigenschaftViewAnyDefinitionRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die VIEW ANY DEFINITION (VWAD)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger die Definition eines beliebigen Servers anzeigen, der ein sicherungsfähiges Element auf der SQL Server-Instanz darstellt.
Öffentliche EigenschaftViewServerStateRuft den Boolean-Eigenschaftswert ab, der angibt, ob die VIEW SERVER STATE (VWSS)-Berechtigung in den Berechtigungssatz eingeschlossen werden soll, oder legt ihn fest. Durch diese Berechtigung kann der Empfänger den Zustand der SQL Server-Instanz anzeigen.
Nach oben

  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeAdd(ServerPermission)Gibt einen Satz von Serverberechtigungen zurück, nachdem dem Berechtigungssatz, auf den verwiesen wird, eine neue Serverberechtigung hinzugefügt wurde.
Öffentliche MethodeStatisches ElementAdd(ServerPermissionSet, ServerPermission)Gibt einen Satz von Serverberechtigungen zurück, nachdem dem angegebenen Berechtigungssatz eine neue Serverberechtigung hinzugefügt wurde.
Öffentliche MethodeEqualsBestimmt, ob das Serverberechtigungsobjekt, auf das verwiesen wird, gleich einem angegebenen Objekt ist. (Überschreibt PermissionSetBase.Equals(Object).)
Öffentliche MethodeGetHashCode Verweisen Sie nicht direkt im Code auf dieses Element. Unterstützt die SQL Server-Infrastruktur. (Überschreibt PermissionSetBase.GetHashCode().)
Öffentliche MethodeGetType (Geerbt von Object.)
Öffentliche MethodeRemoveEntfernt eine Berechtigung aus dem Berechtigungssatz.
Öffentliche MethodeStatisches ElementSubtractGibt einen Satz von Serverberechtigungen zurück, nachdem vom angegebenen Berechtigungssatz eine Serverberechtigung subtrahiert wurde.
Öffentliche MethodeToStringGibt den String-Wert zurück, der das angegebene PermissionSetBase-Objekt darstellt. (Geerbt von PermissionSetBase.)
Nach oben

  NameBeschreibung
Öffentlicher OperatorStatisches ElementAdditionErstellt einen Satz von Serverberechtigungen, indem eine Addition für ein ServerPermission-Objekt und ein ServerPermissionSet-Objekt ausgeführt wird.
Öffentlicher OperatorStatisches ElementEqualityBestimmt, ob zwei Objekte gleich sind, indem eine Gleichheitsoperation für zwei ServerPermissionSet-Objekte ausgeführt wird.
Öffentlicher OperatorStatisches ElementInequalityBestimmt, ob zwei Objekte ungleich sind, indem eine Ungleichheitsoperation für die beiden ServerPermissionSet-Objekte ausgeführt wird.
Öffentlicher OperatorStatisches ElementSubtractionErstellt einen Satz von Serverberechtigungen, indem eine Subtraktion für ein ServerPermission-Objekt und ein ServerPermissionSet-Objekt ausgeführt wird.
Nach oben

Serverberechtigungen sind erforderlich, wenn Sie Berechtigungen auf Serverebene für eine Instanz von SQL Server erteilt, verweigert oder aufgehoben werden. Das ServerPermissionSet-Objekt erforderlich, um den Berechtigungssatz anzugeben, das an die Grant-Methode, die Deny-Methode und die Revoke-Methode des Server-Objekts anwenden.

Threadsicherheit

Alle öffentlichen, statischen Elemente dieses Typs (Shared in Microsoft Visual Basic) sind für Vorgänge mit mehreren Threads sicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Elemente dieses Typs sind Threadsicher. Für Instanzelemente wird die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft