Schriftarten und Farben, Umgebung, Dialogfeld "Optionen"

Aktualisiert: November 2007

Auf der Seite Schriftarten und Farben des Dialogfelds Optionen können Sie für viele Elemente der Benutzeroberfläche der integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) benutzerdefinierte Schriftarten und Farbschemas festlegen. Sie können dieses Dialogfeld öffnen, indem Sie im Menü Extras auf Optionen klicken und im Ordner Umgebung die Option Schriftarten und Farben auswählen. Wenn diese Seite nicht in der Liste angezeigt wird, wählen Sie im Dialogfeld Optionen den Befehl Alle Einstellungen anzeigen aus.

kw7t0545.alert_note(de-de,VS.90).gifHinweis:

Je nach den aktiven Einstellungen oder der verwendeten Version unterscheiden sich die angezeigten Dialogfelder und Menübefehle möglicherweise von den in der Hilfe beschriebenen Feldern und Befehlen. Klicken Sie im Menü Extras auf Einstellungen importieren und exportieren, um die Einstellungen zu ändern. Weitere Informationen finden Sie unter Visual Studio-Einstellungen.

Änderungen am Farbschema werden erst nach der Sitzung wirksam, in der sie vorgenommen werden. Sie können Farbänderungen überprüfen, indem Sie eine weitere Instanz von Visual Studio starten und die Bedingungen herstellen, unter denen die Änderungen gelten sollen.

Einstellungen anzeigen für

Listet alle Elemente der Benutzeroberfläche auf, für die Sie Schriftart und Farbschema ändern können. Nach Auswahl eines Elements aus dieser Liste können Sie die Farbeinstellungen für das in Elemente anzeigen ausgewählte Element ändern.

  • Text-Editor

    Änderungen an Schriftschnitt und -grad sowie an den Einstellungen für die Farbanzeige unter Text-Editor beeinflussen die Darstellung von Text im standardmäßigen Text-Editor. Auf Dokumente, die in einem Text-Editor außerhalb der IDE geöffnet werden, haben diese Einstellungen keine Auswirkungen. Informationen zum Ändern des standardmäßigen Text-Editors finden Sie unter Gewusst wie: Ändern oder Hinzufügen eines Standard-Editors.

  • Drucker

    Änderungen an Schriftschnitt und -grad sowie an den Einstellungen für Farben unter Drucker wirken sich auf die Darstellung von Text in gedruckten Dokumenten aus.

    kw7t0545.alert_note(de-de,VS.90).gifTipp:

    Wählen Sie ggf. für den Druck eine andere Standardschriftart als für die Anzeige im Text-Editor aus. Das ist ggf. praktisch beim Drucken von Code, der sowohl schmale Zeichen (ein Byte) als auch breite Zeichen (zwei Byte) enthält.

  • Anweisungsvervollständigung

    Ändert den Schriftschnitt und die Größe des Texts, der im Popupfeld Anweisungsvervollständigung im Editor angezeigt wird.

  • Editor-QuickInfo

    Ändert den Schriftschnitt und die Größe des Texts, der unter QuickInfo im Editor angezeigt wird.

  • Umgebungsschriftart

    Ändert Schriftschnitt und –grad für alle Elemente der IDE-Benutzeroberfläche, für die nicht bereits eine separate Option unter Einstellungen anzeigen für vorhanden ist. Zum Beispiel gilt diese Option für die Startseite, hat aber keine Auswirkung auf das Ausgabefenster.

  • [Alle Texttoolfenster]

    Änderungen an Schriftschnitt und -grad sowie an den Einstellungen für die Farbanzeige dieses Elements wirken sich auf die Darstellung von Text in Toolfenstern aus, die über Ausgabebereiche in der IDE verfügen. Dazu gehören beispielsweise Ausgabefenster, Befehlsfenster, Direktfenster usw.

    kw7t0545.alert_note(de-de,VS.90).gifHinweis:

    Änderungen am Text der Elemente unter [Alle Texttoolfenster] werden erst im Anschluss an die Sitzung wirksam, in der sie vorgenommen werden. Sie können diese Änderungen überprüfen, indem Sie eine weitere Instanz von Visual Studio öffnen.

Standard verwenden/Verwenden

Setzt die Schriftart- und Farbwerte des unter Einstellungen anzeigen für ausgewählten Listenelements zurück. Die Schaltfläche Verwenden wird angezeigt, wenn andere Anzeigeschemas ausgewählt werden können. Sie können z. B. zwischen zwei Schemas für den Drucker wählen.

Schriftart (Fett bedeutet mit fester Breite formatiert)

Listet alle auf dem System installierten Schriftarten auf. Gleich nach dem Öffnen des Dropdownmenüs ist die aktuelle Schriftart für das unter Einstellungen anzeigen für ausgewählte Element hervorgehoben. Schriftarten mit fester Breite – die im Editor einfacher auszurichten sind – werden fett angezeigt.

Schriftgrad

Listet die für die hervorgehobene Schriftart verfügbaren Schriftgrade auf. Eine Änderung des Schriftgrades betrifft alle unter Elemente anzeigen aufgeführten Elemente der unter Einstellung anzeigen für getroffenen Auswahl.

Elemente anzeigen

Listet die Elemente auf, deren Vorder- und Hintergrundfarbe geändert werden kann.

kw7t0545.alert_note(de-de,VS.90).gifHinweis:

Das Standardanzeigeelement ist Nur-Text. Die dem Element Nur-Text zugewiesenen Eigenschaften werden durch die Eigenschaften überschrieben, die anderen Anzeigeelementen zugeordnet sind. Wenn Sie beispielsweise Nur-Text die Farbe Blau und Bezeichner die Farbe Grün zuweisen, werden alle Bezeichner in grün angezeigt. In diesem Beispiel überschreiben die Eigenschaften von Bezeichner die Eigenschaften von Nur-Text.

Einige der Anzeigeelemente umfassen:

Anzeigeelement

Beschreibung

Nur-Text

Text im Editor.

Ausgewählter Text

Text innerhalb der aktuellen Auswahl, wenn der Editor den Fokus besitzt.

Inaktiver ausgewählter Text

Text innerhalb der aktuellen Auswahl, wenn der Editor nicht mehr den Fokus besitzt.

Indikatorrand

Der linke Rand des Code-Editors, an dem Haltepunkte und Lesezeichensymbole angezeigt werden.

Zeilennummern

Optionale Zahlen, die neben jeder Codezeile angezeigt werden.

Sichtbare Leerstellen

Leerzeichen, Tabstopps und Zeilenumbruchindikatoren

Lesezeichen

Zeilen, die über ein Lesezeichen verfügen. Lesezeichen sind nur bei deaktiviertem Indikatorrand sichtbar.

Zugehörige Klammer (Hervorhebung)

Eine Hervorhebung (i. d. R. Fettformatierung) zusammengehöriger geschweifter Klammern.

Zugehörige Klammer (Rechteck)

Eine Hervorhebung, i. d. R. ein graues Rechteck im Hintergrund.

Haltepunkt (deaktiviert)

Wird nicht verwendet.

Haltepunkt (aktiviert)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit einfachen Haltepunkten an. Diese Option gilt nur, wenn auf Anweisungsebene Haltepunkte aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Haltepunkt (Fehler)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit Haltepunkten in einem Fehlerzustand an. Diese Option gilt nur, wenn auf Anweisungsebene Haltepunkte aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Haltepunkt (Warnung)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit Haltepunkten in einem Warnzustand an. Diese Option gilt nur, wenn auf Anweisungsebene Haltepunkte aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Haltepunkt - Erweitert (Deaktiviert)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit deaktivierten bedingten oder zählergesteuerten Haltepunkten an. Diese Option gilt nur, wenn auf Anweisungsebene Haltepunkte aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Haltepunkt - Erweitert (Aktiviert)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit bedingten oder zählergesteuerten Haltepunkten an. Diese Option gilt nur, wenn auf Anweisungsebene Haltepunkte aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Haltepunkt - Erweitert (Fehler)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit bedingten oder zählergesteuerten Haltepunkten in einem Fehlerzustand an. Diese Option gilt nur, wenn auf Anweisungsebene Haltepunkte aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Haltepunkt - Erweitert (Warnung)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit bedingten oder zählergesteuerten Haltepunkten in einem Warnzustand an. Diese Option gilt nur, wenn auf Anweisungsebene Haltepunkte aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Haltepunkt - Zugeordnet (Deaktiviert)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit deaktivierten zugeordneten Haltepunkten an. Diese Option gilt für ASP- oder ASP.NET-Debuggen, wenn auf Anweisungsebene Haltepunkte aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Haltepunkt - Zugeordnet (Aktiviert)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit zugeordneten Haltepunkten an. Diese Option gilt für ASP- oder ASP.NET-Debuggen, wenn auf Anweisungsebene Haltepunkte aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Haltepunkt - Zugeordnet (Fehler)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit zugeordneten Haltepunkten in einem Fehlerzustand an. Diese Option gilt für ASP- oder ASP.NET-Debuggen, wenn auf Anweisungsebene Haltepunkte aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Haltepunkt - Zugeordnet (Warnung)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit zugeordneten Haltepunkten in einem Warnzustand an. Diese Option gilt für ASP- oder ASP.NET-Debuggen, wenn auf Anweisungsebene Haltepunkte aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Aufrufrückgabe

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Quellanweisungen oder -zeilen an, die Aufrufrückgabepunkte kennzeichnen, wenn der Kontext beim Debuggen zu einem Stapelrahmen auf nicht oberster Ebene umgeschaltet wird.

Abhängiges Codeausschnittfeld

Ein Feld, das bei einer Bearbeitung des aktuellen bearbeitbaren Felds aktualisiert wird.

Codeausschnittfeld

Bearbeitbares Feld, wenn ein Codeausschnitt aktiv ist.

Reduzierbarer Text

Ein Text- oder Codeblock, der innerhalb der Ansicht des Code-Editors ein- und ausgeblendet werden kann.

Kommentar

Codekommentare.

Compilerfehler

Blaue Schnörkel im Editor, die auf einen Compilerfehler hinweisen.

Von Codeabdeckung nicht verwendeter Bereich

Code, der nicht von einem Komponententest abgedeckt wurde.

Von Codeabdeckung teilweise verwendeter Bereich

Code, der teilweise von einem Komponententest abgedeckt wurde.

Von Codeabdeckung verwendeter Bereich

Code, der vollständig von einem Komponententest abgedeckt wurde.

CSS-Kommentar

Ein Kommentar in Cascading Stylesheets. Beispiele:

/* Kommentar */

CSS-Schlüsselwort

Schlüsselwörter im Cascading Stylesheet.

CSS-Eigenschaftenname

Der Name einer Eigenschaft, z. B. Background.

CSS-Eigenschaftenwert

Der einer Eigenschaft zugewiesene Wert, z. B. blue.

CSS-Selektor

Eine Zeichenfolge, die bestimmt, auf welche Elemente die entsprechende Regel zutrifft. Ein Selektor kann ein einfacher Selektor wie "H1" oder ein kontextabhängiger Selektor wie "H1 B" sein, der aus mehreren einfachen Selektoren besteht.

CSS-Zeichenfolgenwert

Eine Zeichenfolge in Cascading Stylesheets.

Aktueller Listenspeicherort

Die Zeile, zu der gegenwärtig in einem Listentoolfenster wie dem Ausgabe- oder Suchergebnisfenster navigiert wurde.

Aktuelle Anweisung

Gibt die Hervorhebungsfarbe für die Quellanweisung oder -zeile an, die die aktuelle Schrittposition beim Debuggen kennzeichnet.

Debuggerdaten wurden geändert

Die Farbe des Texts, die zum Anzeigen geänderter Daten im Registerfenster und Speicherfenster verwendet wird.

Hintergrund für das Definitionsfenster

Die Hintergrundfarbe des Codedefinitionsfensters.

Definitionsfenster: Aktuelle Übereinstimmung

Die aktuelle Definition im Codedefinitionsfenster.

Disassemblydateiname

Die Farbe des Texts, die zum Anzeigen von Dateinamen im Disassemblyfenster verwendet wird.

Disassemblyquelle

Die Farbe des Texts, die zum Anzeigen von Quellzeilen im Disassemblyfenster verwendet wird.

Disassemblysymbol

Die Farbe des Texts, die zum Anzeigen von Symbolnamen im Disassemblyfenster verwendet wird.

Disassemblytext

Die Farbe des Texts, die zum Anzeigen von Opcode und Daten im Disassemblyfenster verwendet wird.

Ausgeschlossener Code

Code, der gemäß einer bedingten Präprozessordirektive wie #if nicht kompiliert werden soll.

Bezeichner

Bezeichner in Code, z. B. die Klassen-, Methoden- und Variablennamen.

Schlüsselwort

Schlüsselwörter, die für die jeweilige Sprache reserviert sind. Beispiel: Klasse und Namespace.

Speicheradresse

Die Farbe des Texts, die zum Anzeigen der Adressspalte im Speicherfenster verwendet wird.

Speicheränderung

Die Farbe des Texts, die zum Anzeigen von geänderten Daten im Speicherfenster verwendet wird.

Speicherdaten

Die Farbe des Texts, die zum Anzeigen von Daten im Speicherfenster verwendet wird.

Speicher unlesbar

Die Farbe des Texts, die zum Anzeigen unlesbarer Speicherbereiche im Speicherfenster verwendet wird.

Nummer

Eine Nummer in Code, die einen tatsächlichen numerischen Wert repräsentiert.

Operator

Operatoren wie +, - und !=.

Anderer Fehler

Andere Fehlertypen, die die sonstigen Fehlerschnörkel nicht abdecken. Momentan zählen hierzu grobe Bearbeitungen in Bearbeiten und Fortfahren.

Präprozessor-Schlüsselwort

Schlüsselwörter, die vom Präprozessor verwendet werden, z. B. #include.

Schreibgeschützter Bereich

Code, der nicht bearbeitet werden kann. Beispielsweise Code, der im Ansichtsfenster zur Codedefinition angezeigt wird, oder Code, der während Bearbeiten und Fortfahren nicht geändert werden kann.

Umgestaltungshintergrund

Die Hintergrundfarbe des Dialogfelds Vorschau der Änderungen.

Das aktuelle Feld wird umgestaltet

Die Hintergrundfarbe des aktuellen Elements, das im Dialogfeld Vorschau der Änderungen umgestaltet werden soll.

Das abhängige Feld wird umgestaltet

Dei Farbe von Verweisen des Elements, das im Dialogfeld Vorschau der Änderungen umgestaltet werden soll.

Registrierungsdaten

Die Farbe des Texts, die zum Anzeigen von Daten im Registerfenster verwendet wird.

NAT registrieren

Die Farbe des Texts, die zum Anzeigen von nicht erkannten Daten und Objekten im Registerfenster verwendet wird.

Smarttag

Wird verwendet, um die Gliederung anzugeben, wenn Smarttags aufgerufen werden.

SQL-DML-Marker

Gilt für den TSQL-Editor. DML-Anweisungen in diesem Editor werden standardmäßig mit einem blauen Rahmen markiert.

Veralteter Code

Vorgängercode, auf dessen Aktualisierung gewartet wird. In einigen Fällen können Codeänderungen von Bearbeiten und Fortfahren nicht direkt übernommen werden, sodass sie erst später angewendet werden, wenn das Debuggen fortgesetzt wird. Dies geschieht, wenn Sie eine Funktion bearbeiten, die die derzeit ausgeführte Funktion aufrufen muss, bzw. wenn Sie einer in der Aufrufliste wartenden Funktion neue Variablen von mehr als 64 Bytes hinzufügen. In diesem Fall wird im Debugger das Dialogfeld "Warnung: Veralteter Code" angezeigt, und der Vorgängercode wird weiter ausgeführt, bis die betreffende Funktion beendet und erneut aufgerufen wird. Zu diesem Zeitpunkt werden die Codeänderungen von Bearbeiten und Fortfahren übernommen.

Zeichenfolge

Zeichenfolgenliterale.

Zeichenfolge (C# @ Verbatim)

Zeichenfolgenliterale in C#, die wörtlich interpretiert werden. Beispiel:

@"x"

Syntaxfehler

Dient zum Analysieren von Fehlern.

Verknüpfung für Aufgabenliste

Wenn einer Zeile eine Verknüpfung zur Aufgabenliste hinzugefügt wird und der Indikatorrahmen deaktiviert ist, wird die Zeile hervorgehoben.

Ablaufverfolgungspunkt (Deaktiviert)

Wird nicht verwendet.

Ablaufverfolgungspunkt (Aktiviert)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit einfachen Ablaufverfolgungspunkten an. Diese Option gilt nur, wenn auf Anweisungsebene Ablaufverfolgungspunkten aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Ablaufverfolgungspunkt (Fehler)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit Ablaufverfolgungspunkten in einem Fehlerzustand an. Diese Option gilt nur, wenn auf Anweisungsebene Ablaufverfolgungspunkten aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Ablaufverfolgungspunkt (Warnung)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit Ablaufverfolgungspunkten in einem Warnzustand an. Diese Option gilt nur, wenn auf Anweisungsebene Ablaufverfolgungspunkten aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Ablaufverfolgungspunkt - Erweitert (Deaktiviert)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit deaktivierten bedingten oder zählergesteuerten Ablaufverfolgungspunkten an. Diese Option gilt nur, wenn auf Anweisungsebene Ablaufverfolgungspunkten aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Ablaufverfolgungspunkt - Erweitert (Aktiviert)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit bedingten oder zählergesteuerten Ablaufverfolgungspunkten an. Diese Option gilt nur, wenn auf Anweisungsebene Ablaufverfolgungspunkten aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Ablaufverfolgungspunkt - Erweitert (Fehler)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit bedingten oder zählergesteuerten Ablaufverfolgungspunkten in einem Fehlerzustand an. Diese Option gilt nur, wenn auf Anweisungsebene Ablaufverfolgungspunkten aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Ablaufverfolgungspunkt - Erweitert (Warnung)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit bedingten oder zählergesteuerten Ablaufverfolgungspunkten in einem Warnzustand an. Diese Option gilt nur, wenn auf Anweisungsebene Ablaufverfolgungspunkten aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Ablaufverfolgungspunkt - Zugeordnet (Deaktiviert)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit deaktivierten zugeordneten Ablaufverfolgungspunkten an. Diese Option gilt für ASP- oder ASP.NET-Debuggen, wenn auf Anweisungsebene Haltepunkte aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Ablaufverfolgungspunkt - Zugeordnet (Aktiviert)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit zugeordneten Ablaufverfolgungspunkten an. Diese Option gilt für ASP- oder ASP.NET-Debuggen, wenn auf Anweisungsebene Haltepunkte aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Ablaufverfolgungspunkt - Zugeordnet (Fehler)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit zugeordneten Ablaufverfolgungspunkten in einem Fehlerzustand an. Diese Option gilt für ASP- oder ASP.NET-Debuggen, wenn auf Anweisungsebene Haltepunkte aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Ablaufverfolgungspunkt - Zugeordnet (Warnung)

Gibt die Hervorhebungsfarbe für Anweisungen oder Zeilen mit zugeordneten Ablaufverfolgungspunkten in einem Warnzustand an. Diese Option gilt für ASP- oder ASP.NET-Debuggen, wenn auf Anweisungsebene Haltepunkte aktiv sind oder unter Allgemein, Debuggen, Dialogfeld "Optionen" die Option Bei Haltepunkten und aktueller Anweisung gesamte Quellcodezeile markieren aktiviert ist.

Änderungen nachverfolgen nach dem Speichern

Codezeilen, die nach dem Öffnen der Datei geändert, jedoch auf dem Datenträger gespeichert wurden.

Änderungen nachverfolgen vor dem Speichern

Codezeilen, die nach dem Öffnen der Datei geändert, jedoch nicht auf dem Datenträger gespeichert wurden.

Benutzerschlüsselwörter

Eine Konstante innerhalb einer bestimmten Codedatei, die mittels der #define-Direktive definiert wurde.

Benutzertypen

Die von Benutzern definierten Typen.

Benutzertypen (Delegaten)

Die für Delegaten verwendete Typfarbe.

Benutzertypen (Enumerationen)

Die für Enumerationen verwendete Typfarbe.

Benutzertypen (Schnittstellen)

Die für Schnittstellen verwendete Typfarbe.

Benutzertypen (Werttypen)

Die für Werttypen wie Strukturen in C# verwendete Typfarbe.

Visual Basic-Schreibschutzmarker

Ein spezieller Visual Basic-Marker zum Kennzeichnen von EnC, z. B. Ausnahmebereiche, eine Methodendefinition und Nicht-Endaufrufframes.

Warnung

Compilerwarnungen.

Pfad für Warnmeldungen

Wird für Warnzeilen bei der statischen Analyse verwendet.

XML-Attribut

Attributnamen.

XML-Attributanführungszeichen

Die Anführungszeichen für XML-Attribute.

XML-Attributwert

Der Inhalt von XML-Attributen.

XML-CData-Abschnitt

Der Inhalt von <![CDATA[…]]>.

XML-Kommentar

Der Inhalt von <!-- -->.

XML-Trennzeichen

Die XML-Syntaxtrennzeichen, einschließlich <, <?, <!, <!--, -->, ?>, <![, ]]> und [, ].

XML-Dokumentattribut

Der Wert eines XML-Dokumentationsattributs, z. B. <param name="I">, wobei "I" farbig markiert ist.

XML-Dokumentkommentar

Die in den XML-Dokumentationskommentaren eingeschlossenen Kommentare.

XML-Dokumenttag

Die Tags in den XML-Dokumentationskommentaren, z. B.

/// <summary>.

XML-Schlüsselwort

DTD-Schlüsselwörter wie . CDATA, IDREF und NDATA.

XML-Name

Die Elementnamen und der Zielname von Verarbeitungsanweisungen.

XML-Verarbeitungsanweisung

Der Inhalt von Verarbeitungsanweisungen ohne den Zielnamen.

XML-Text

Der Nur-Text-Inhalt von Elementen.

XSLT-Schlüsselwort

Die XSLT-Elementnamen.

Elementvordergrund

Listet die Farben auf, die für den Vordergrund des unter Elemente anzeigen ausgewählten Elements verfügbar sind. Da einige Elemente miteinander verknüpft sind und ein einheitliches Anzeigeschema verwendet werden soll, werden durch die Änderung der Vordergrundfarbe von Text zusätzlich auch die Standardwerte für Elemente wie Compilerfehler, Schlüsselwörter oder Operatoren geändert.

Automatisch   Elemente können die Vordergrundfarbe von anderen Anzeigeelementen erben, z. B. Nur Text. Bei Verwendung dieser Option wird beim Ändern der Farbe eines geerbten Anzeigeelements automatisch auch die Farbe der zugehörigen Anzeigeelemente geändert. Wenn Sie z. B. für Compilerfehler den Wert Automatisch auswählen und später die Farbe von Nur Text in Rot ändern, erbt der Compilerfehler automatisch die Farbe Rot.

Standard   Die Farbe, die beim ersten Start von Visual Studio für das Element angezeigt wird. Wenn Sie auf die Schaltfläche Standard verwenden klicken, wird die Farbe auf diese Farbe zurückgesetzt.

Benutzerdefiniert

Zeigt das Dialogfeld Farbe an, damit Sie für das in der Liste Elemente anzeigen ausgewählte Element eine benutzerdefinierte Farbe angeben können.

kw7t0545.alert_note(de-de,VS.90).gifHinweis:

Die Möglichkeiten zur Festlegung benutzerdefinierter Farben können durch die Farbeinstellungen des Bildschirms beschränkt werden. Wenn der Computer beispielsweise so eingerichtet ist, dass nur 256 Farben angezeigt werden, und Sie im Dialogfeld Farbe eine benutzerdefinierte Farbe auswählen, wird für die IDE standardmäßig die ähnlichste der unter Grundfarben verfügbaren Farben ausgewählt, und im Vorschaufeld Farbe wird Schwarz angezeigt.

Elementhintergrund

Bietet eine Farbpalette zur Auswahl der Hintergrundfarbe für das unter Elemente anzeigen ausgewählte Element an. Da einige Elemente miteinander verknüpft sind und ein einheitliches Anzeigeschema verwendet werden soll, werden durch die Änderung der Hintergrundfarbe von Text zusätzlich auch die Standardwerte für Elemente wie Compilerfehler, Schlüsselwörter oder Operatoren geändert.

Automatisch   Elemente können die Hintergrundfarbe von anderen Anzeigeelementen erben, z. B. Nur Text. Bei Verwendung dieser Option wird beim Ändern der Farbe eines geerbten Anzeigeelements automatisch auch die Farbe der zugehörigen Anzeigeelemente geändert. Wenn Sie z. B. für Compilerfehler den Wert Automatisch auswählen und später die Farbe von Nur Text in Rot ändern, erbt der Compilerfehler automatisch die Farbe Rot.

Standard   Die Farbe, die beim ersten Start von Visual Studio für das Element angezeigt wird. Wenn Sie auf die Schaltfläche Standard verwenden klicken, wird die Farbe auf diese Farbe zurückgesetzt.

Benutzerdefiniert

Zeigt das Dialogfeld Farbe an, damit Sie für das in der Liste Elemente anzeigen ausgewählte Element eine benutzerdefinierte Farbe angeben können.

Fett

Wenn diese Option aktiviert ist, wird Text in den unter Elemente anzeigen ausgewählten Elementen fett dargestellt. Fett formatierter Text ist im Editor leichter zu erkennen.

Beispiel

Zeigt ein Beispiel für Schriftschnitt, Schriftgrad und Farbschema für die unter Einstellungen anzeigen für und Elemente anzeigen ausgewählten Elemente an. In diesem Feld können Sie sich beim Experimentieren mit verschiedenen Formatierungsoptionen die jeweiligen Ergebnisse in der Vorschau anzeigen lassen.

Community-Beiträge

Anzeigen: