War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Dateibehandlung
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Dateibehandlung

Verwenden Sie diese Routinen zum Erstellen, Löschen und Bearbeiten von Dateien und zum Überprüfen der Dateizugriffsberechtigungen.

Bei C-Laufzeitbibliotheken können maximal 512 Dateien gleichzeitig geöffnet sein. Wenn Sie versuchen, mehr als die maximale Anzahl von Dateideskriptoren oder Dateistreams zu öffnen, kommt es zu einem Programmfehler. Mit _setmaxstdio können Sie diese Anzahl ändern.

Die folgenden Routinen werden auf Dateien ausgeführt, die durch einen Dateideskriptor festgelegt sind.

Dateibehandlungsroutinen (Dateideskriptor)

Routine

Befehl

.NET Framework-Entsprechung

_chsize ,_chsize_s

Dateigröße ändern

System::IO::Stream::SetLength, System::IO::FileStream::SetLength

_filelength, _filelengthi64

Dateilänge abrufen

System::IO::Stream::Length, System::IO::FileStream::Length

_fstat, _fstat32, _fstat64, _fstati64, _fstat32i64, _fstat64i32

Dateistatusinformationen zum Deskriptor abrufen

Nicht zutreffend. Mit PInvoke rufen Sie die Standard-C-Funktion auf. Weitere Informationen finden Sie unter Beispiele für Plattformaufrufe.

_get_osfhandle

Betriebssystem-Dateihandle zurückgeben, das vorhandenem C-Laufzeit-Dateideskriptor zugeordnet ist

Nicht zutreffend. Mit PInvoke rufen Sie die Standard-C-Funktion auf. Weitere Informationen finden Sie unter Beispiele für Plattformaufrufe.

_isatty

Auf Zeichengerät überprüfen

System::IO::Stream::CanWrite, System::IO::FileStream::CanWrite

_locking

Dateibereiche sperren

System::IO::FileStream::Lock

_open_osfhandle

C-Laufzeit-Dateideskriptor zu vorhandenem Betriebssystem-Dateihandle zuordnen

System::IO::FileStream::Handle

_setmode

Dateiübersetzungsmodus festlegen

System::IO::BinaryReader Class, System::IO::TextReader Class

Die folgenden Routinen werden auf Dateien ausgeführt, die durch einen Pfad oder einen Dateinamen angegeben sind.

Dateibehandlungsroutinen (Pfad oder Dateiname)

Routine

Befehl

.NET Framework-Entsprechung

_access, _waccess , _access_s, _waccess_s

Dateiberechtigungseinstellung überprüfen

System::IO::FileAccess Enumeration

_chmod, _wchmod

Dateiberechtigungseinstellung ändern

System::IO::File::SetAttributes, System::Security::Permissions::FileIOPermission

_fullpath, _wfullpath

Relativen Pfad auf den absoluten Pfadnamen erweitern

System::IO::File::Create

_makepath, _wmakepath , _makepath_s, _wmakepath_s

Pfadkomponenten in einen einzelnen, vollständigen Pfad zusammenführen

System::IO::File::Create

_mktemp, _wmktemp, _mktemp_s, _wmktemp_s

Eindeutigen Dateinamen erstellen

Nicht zutreffend. Mit PInvoke rufen Sie die Standard-C-Funktion auf. Weitere Informationen finden Sie unter Beispiele für Plattformaufrufe.

remove, _wremove

Datei löschen

System::IO::File::Delete

rename, _wrename

Datei umbenennen

System::IO::File::Move

_splitpath, _wsplitpath, _splitpath_s, _wsplitpath_s

Pfad nach Komponenten analysieren

Nicht zutreffend. Mit PInvoke rufen Sie die Standard-C-Funktion auf. Weitere Informationen finden Sie unter Beispiele für Plattformaufrufe.

_stat, _stat64, _stati64, _wstat, _wstat64, _wstati64

Dateistatusinformationen zur benannten Datei abrufen

System::IO::File::GetAttributes, System::IO::File::GetCreationTime, System::IO::File::GetLastAccessTime, System::IO::File::GetLastWriteTime

_umask , _umask_s

Standardberechtigungsmaske für neue Dateien festlegen, die vom Programm erstellt werden

System::IO::File::SetAttributes

_unlink, _wunlink

Datei löschen

System::IO::File::Delete

Die folgenden Routinen dienen zum Öffnen von Dateien.

Dateibehandlungsroutinen (geöffnete Datei)

Routine

Befehl

.NET Framework-Entsprechung

fopen, _wfopen , fopen_s, _wfopen_s

Öffnet eine Datei und gibt einen Zeiger an die geöffnete Datei zurück.

System::IO::File::Open, FileStream

_fsopen, _wfsopen

Öffnet einen Stream mit Dateifreigabe und gibt einen Zeiger an die geöffnete Datei zurück.

System::IO::File::Open, FileStream

_open, _wopen

Öffnet eine Datei und gibt einen Dateideskriptor an die geöffnete Datei zurück.

System::IO::File::Open, FileStream

_sopen, _wsopen , _sopen_s, _wsopen_s

Öffnet eine Datei mit Dateizugriff und gibt einen Dateideskriptor an die geöffnete Datei zurück.

 

_pipe

Erstellt eine Pipe zum Lesen und Schreiben.

Nicht zutreffend. Mit PInvoke rufen Sie die Standard-C-Funktion auf. Weitere Informationen finden Sie unter Beispiele für Plattformaufrufe.

freopen, _wfreopen , freopen_s, _wfreopen_s

Weist einen Dateizeiger neu zu.

System::IO::File::Open, FileStream

Die folgenden Funktionen bieten eine Möglichkeit, die Darstellung der Datei zwischen einer FILE-Struktur, einem Dateideskriptor und einem Win32-Dateihandle zu ändern.

_fdopen, _wfdopen

Ordnet einen Stream einer Datei zu, die zuvor für E/A-Unterstützung auf niedriger Ebene geöffnet wurde, und gibt einen Zeiger an den geöffneten Stream zurück.

System::IO::FileStream::FileStream

_fileno

Ruft den Dateideskriptor ab, der einem Stream zugeordnet ist.

System::IO::FileStream::Handle

_get_osfhandle

Betriebssystem-Dateihandle zurückgeben, das vorhandenem C-Laufzeit-Dateideskriptor zugeordnet ist

Nicht zutreffend. Mit PInvoke rufen Sie die Standard-C-Funktion auf. Weitere Informationen finden Sie unter Beispiele für Plattformaufrufe.

_open_osfhandle

Ordnet den C-Laufzeit-Dateideskriptor einem vorhandenen Betriebssystem-Dateihandle zu.

System::IO::FileStream::Handle

Mit den folgenden Win32-Funktionen werden auch Dateien und Pipes geöffnet:

Anzeigen:
© 2015 Microsoft