Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Leistungsindikatoren von Service Bus für Windows Server

Letzte Aktualisierung: September 2012

Betrifft: Service Bus for Windows Server 1.0

Service Bus for Windows Server implementiert eine Sammlung von Leistungsindikatoren, die das Überwachen des Status des Servers ermöglichen. Das Azure Service Bus Server Management Pack wertet Leistungsindikatoren aus, um die Integrität des Servers zu bestimmen.

Die Servicebus-Leistungsindikatoren sind in drei Gruppen organisiert, die die Architektur des Produkts widerspiegeln.

Öffnen Sie den Systemmonitor, um auf die Servicebus-Leistungsindikatoren zuzugreifen. Erweitern Sie im Bereich Leistung die Option Überwachungstools, und klicken Sie dann auf Systemmonitor. Klicken Sie im Hauptbereich auf das grüne Plussymbol (+). Führen Sie im Fenster Leistungsindikatoren hinzufügen einen Bildlauf zu den Servicebus-Leistungsindikatorgruppen aus.

Klicken Sie zum Öffnen des Systemmonitors für Windows Server 2008 R2 auf Start, auf Verwaltung und dann auf Systemmonitor. Wenn Sie den Systemmonitor unter Windows Server 2012 öffnen möchten, geben Sie Systemmonitor auf dem Startbildschirm ein, und klicken Sie dann auf das Symbol Systemmonitor.

Service Bus for Windows Server-Nachrichtencontainer

Die folgenden Leistungsindikatoren sind für einen Nachrichtencontainer gültig. Für jeden Nachrichtencontainer verwaltet Service Bus for Windows Server eine Kopie jedes Leistungsindikators. Der aktuell Wert dieser Leistungsindikatoren ist auf dem Knoten verfügbar, auf dem der Container geladen wird.

 

Name Beschreibung

Eingehende Nachrichten/Sek.

Die Anzahl der pro Sekunde eingehenden Nachrichten.

Ausgehende Nachrichten/Sek.

Die Anzahl der pro Sekunde ausgehenden Nachrichten.

Bytes pro eingehende Nachricht

Die durchschnittliche Größe eingehender Nachrichten in Bytes.

Bytes pro ausgehende Nachricht

Die durchschnittliche Größe ausgehender Nachrichten in Bytes.

Durchschnittliche Batchgröße eingehender Nachrichten

Die durchschnittliche Batchgröße für eingehende Nachrichten.

Durchschnittliche Batchgröße ausgehender Nachrichten

Die durchschnittliche Batchgröße für ausgehende Nachrichten.

Latenz beim Senden von Nachrichten

Die durchschnittliche Zeit für das Senden einer Nachricht an Servicebus.

Latenz beim Empfangen von Nachrichten

Die durchschnittliche Zeit für das Empfangen einer Nachricht von Servicebus.

Nachrichtenlatenz gesamt

Die durchschnittliche Zeit zum Abschießen einer Nachricht.

Aktive SOAP-Verbindungen

Die Anzahl der aktiven SOAP-Verbindungen.

SQL-Vorgänge/Sek.

Die Anzahl der SQL-Vorgänge pro Sekunde.

Latenz SQL-Vorgänge

Die durchschnittliche Verarbeitungszeit eines SQL-Vorgangs. Das System sollte als nicht integer betrachtet werden, wenn der Wert dieses Leistungsindikators 500 Millisekunden überschreitet.

SQL-Ausnahmen/Sek.

Die Anzahl der SQL-Ausnahmen, die pro Sekunde empfangen werden. Das System sollte als nicht integer betrachtet werden, wenn der Wert dieses Leistungsindikators 100 überschreitet.

Vorgangstimeouts/Sek.

Die Anzahl der Messagingvorgänge mit Timeouts pro Sekunde. Das System sollte als nicht integer betrachtet werden, wenn der Wert dieses Leistungsindikators 10 überschreitet.

Speicherdrosselungsstufe

Die aktuelle Speicherdrosselungsstufe. Diese Drosselung schränkt die Anzahl der SQL-Vorgänge ein. Stufe 0: ungedrosselt, Stufe 5: vollständig gedrosselt. Das System sollte als nicht integer betrachtet werden, wenn der Wert dieses Leistungsindikators 2 überschreitet.

Speicherdrosselungsgrenzwert

Die maximale Anzahl der Messagingvorgänge, die im aktuellen 10-Sekunden-Intervall zulässig sind.

Anzahl geladene Warteschlangen

Die Anzahl der geladenen Warteschlangen.

Anzahl geladene Themen

Die Anzahl der geladenen Themen.

Anzahl geladene Abonnements

Die Anzahl der geladenen Abonnements.

Geladene Entitäten/Sek.

Die Rate, mit der Entitäten geladen werden.

Entladene Entitäten/Sek.

Die Rate, mit der Entitäten entladen werden.

Abgebrochene Entitäten/Sek.

Die Rate, mit der Entitäten abgebrochen werden. Das System sollte als nicht integer betrachtet werden, wenn der Wert dieses Leistungsindikators 10 überschreitet.

Anzahl verfügbare Sitzungen

Die Anzahl der Sitzungen mit Nachrichten, die für den Verbrauch verfügbar sind.

Angeforderte skalierte Empfangssitzungen/Sek.

Die Anzahl der eingehenden Anforderungen für skalierte Empfangssitzungen pro Sekunde.

Ausgegebene skalierte Empfangssitzungen/Sek.

Die Anzahl der skalierten Empfangssitzungen, die pro Sekunde ausgegeben werden.

PrefetchReceivePerSecond

Die Rate der Vorabrufvorgänge.

FailedPrefetchPerSecond

Die Rate der Vorabrufvorgangsfehler.

Vorabruf Empfang/Sek.

Die Anzahl der Vorabrufvorgänge pro Sekunde.

Vorabruffehler/Sek.

Die Anzahl der Vorabrufvorgangsfehler pro Sekunde.

Aktuelle Transaktionsanzahl Broker

Die Anzahl der In-Flight-Benutzertransaktionen.

Zugesicherte Brokertransaktionen/Sek.

Die Rate, mit der Benutzertransaktionen zugesichert werden.

Abgebrochene Brokertransaktionen/Sek.

Die Rate, mit der Benutzertransaktionen abgebrochen werden.

Brokertransaktionslatenz

Die durchschnittliche Zeit, die zum Verarbeiten einer Benutzertransaktion benötigt wird.

Größe der Batchplanungs-Rückstandswarteschlange

Die Größe der Verbindungspool-Rückstandswarteschlange der Batchplanung.

Anzahl der In-Flight-Vorgänge der Batchplanung

Die Größe des aktuell aktiven Verbindungspools der Batchplanung.

Anzahl der In-Flight-Vorgangsbatches der Batchplanung

Die Anzahl der Vorgänge in einem Batch.

Warteschlangengröße der Anforderungsplanung

Die Anzahl der Arbeitselemente, die in der Warteschlange der Anforderungsplanung gespeichert sind.

Größe des Abschneideauftragsrückstands

Die Anzahl der SQL-Abschneideaufträge, die für die Ausführung in der Warteschlange gespeichert sind.

Pumpnachrichten/Sek.

Die Rate der Nachrichten, die von Themen in Abonnements gepumpt werden.

Pumpnachrichtenfehler/Sek.

Die Rate der Nachrichten, die von Themen in Abonnements gepumpt werden.

Veröffentlichungsanforderungsfehler/Sek.

Die Rate der Anforderungsfehler zum Senden einer Nachricht oder Festlegen eines Sitzungsstatus.

Consumeranforderungsfehler/Sek.

Die Rate der Anforderungsfehler zum Empfangen oder Löschen einer Nachricht oder Abrufen eines Sitzungsstatus.

Verwaltungsanforderungen/Sek.

Die Rate der Verwaltungsanforderungen.

Sendebatches/Sek.

Die Anzahl der eingehenden Batches von Sendevorgängen pro Sekunde.

Empfangsbatches/Sek.

Die Anzahl der eingehenden Batches von Empfangsvorgängen pro Sekunde.

Vollständige Batches/Sek.

Die Anzahl der eingehenden Batches abgeschlossener Vorgänge pro Sekunde.

Cacheanforderungen gesamt

Die Gesamtzahl der Nachrichtenanforderungen für den Cacheprotokollspeicher.

Cachetreffer

Die Anzahl der Nachrichten, die aus dem Cacheprotokollspeicher abgerufen wurden.

Cachenachrichtenanzahl

Die aktuelle Anzahl der Nachrichten im Cacheprotokollspeicher.

Eingehende Cachenachrichten/Sek.

Die Anzahl der Nachrichten, die dem Cacheprotokollspeicher pro Sekunde hinzugefügt werden.

Ausgehende Cachenachrichten/Sek.

Die Anzahl der Nachrichten, die aus dem Cacheprotokollspeicher pro Sekunde entfernt werden.

Cachevorabrufrate

Die Anzahl der pro Sekunde vorabgerufenen Nachrichten.

Service Bus for Windows Server-Messagingbrokerknoten

Die folgenden Leistungsindikatoren sind für den Service Bus for Windows Server-Brokerprozess gültig. Jeder Knoten in der Farm verwaltet eine Kopie dieser Leistungsindikatoren.

 

Name Beschreibung

CPU-Drosselungsstufe

Die aktuelle CPU-Drosselungsstufe. Diese Drosselung schränkt die Anzahl der Messagingvorgänge ein. Stufe 0: ungedrosselt, Stufe 5: vollständig gedrosselt. Das System sollte als nicht integer betrachtet werden, wenn der Wert dieses Leistungsindikators 1 überschreitet.

CPU-Drosselungsgrenzwert

Die maximale Anzahl der Messagingvorgänge, die im aktuellen 10-Sekunden-Intervall zulässig sind.

Arbeitsspeicher-Drosselungsstufe

Die aktuelle Arbeitsspeicher-Drosselungsstufe. Diese Drosselung schränkt die Größe des Messagingcaches ein. Stufe 0: maximale Cachegröße, Stufe 5: minimale Cachegröße. Das System sollte als nicht integer betrachtet werden, wenn der Wert dieses Leistungsindikators 2 überschreitet.

Service Bus for Windows Server-Messaginggatewayknoten

Die folgenden Leistungsindikatoren sind für den Service Bus for Windows Server-Gatewayprozess gültig. Jeder Knoten in der Farm verwaltet eine Kopie dieser Leistungsindikatoren.

 

Name Beschreibung

Hergestellte Verbindungen

Die aktuelle Anzahl der Clientverbindungen.

Hergestellte Verbindungen/Sek.

Die Rate, mit der Clientverbindungen erstellt werden.

Getrennte Verbindungen/Sek.

Die Rate, mit der Clientverbindungen geschlossen werden.

Ausstehende Vorgänge

Die Anzahl der In-Flight-Brokermessagingvorgänge, die von Clients angefordert werden.

Ausstehende Vorgänge/Sek.

Die Anzahl der Brokermessagingvorgänge, die von Clients pro Sekunde angefordert werden.

Erfolgreiche Vorgänge/Sek.

Die Anzahl der Brokermessagingvorgänge, die pro Sekunde erfolgreich ausgeführt wurden.

Vorgangsfehler/Sek.

Die Gesamtzahl der Brokermessaging-Vorgangsfehler pro Sekunde.

Latenz nicht wartender Anforderungen

Die Anzahl der Millisekunden bis zum Ausführen der aktuellsten nicht wartenden Brokermessaginganforderung.

Latenz SQL-Vorgänge

Die durchschnittliche Verarbeitungszeit eines SQL-Vorgangs. Das System sollte als nicht integer betrachtet werden, wenn der Wert dieses Leistungsindikators 100 Millisekunden überschreitet.

SQL-Vorgänge/Sek.

Die Anzahl der SQL-Vorgänge pro Sekunde.

SQL-Ausnahmen/Sek.

Die Anzahl der SQL-Ausnahmen, die pro Sekunde empfangen werden. Das System sollte als nicht integer betrachtet werden, wenn der Wert dieses Leistungsindikators 100 überschreitet.

Cachefehler gesamt

Die Gesamtzahl der nicht im Cache gefundenen Endpunkte.


Erstellungsdatum:

2014-04-18

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft