Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Wegweiser für das .NET Framework

In dieser mit Anmerkungen versehenen Roadmap finden Sie praktische Ressourcen zum Verstehen, Auswerten und Bereitstellen von .NET Framework und zum Entwickeln von Apps, die auf .NET Framework abzielen. Die Ressourcen sind in vier Abschnitten organisiert:

Artikel

Beschreibung

Erste Schritte mit .NET Framework

Bietet eine allgemeine Beschreibung von .NET Framework für Entwickler und Benutzer. Der größte Teil von .NET Framework ist für Benutzer transparent. In der Regel führt ein Benutzer Apps aus, ohne eigentlich zu bemerken, dass die Apps .NET Framework verwenden. Ebenso wenig ist sich der Benutzer bewusst, dass .NET Framework auf dem Computer ausgeführt wird.

Artikel

Beschreibung

Erste Schritte mit .NET Framework

Übersicht über .NET Framework

Bietet eine allgemeine Einführung in .NET Framework und dessen zwei Hauptkomponenten: die Common Language Runtime (CLR) und die .NET Framework-Klassenbibliothek.

Systemanforderungen für .NET Framework

Gibt die Hardwareanforderungen an und führt die Betriebssysteme auf, unter denen .NET Framework ausgeführt werden kann.

Neues in .NET Framework 4.5, 4.5.1 und 4.5.2

Listet die neuen, in .NET Framework 4.5 eingeführten Funktionen auf, einschließlich Links zu weiteren Informationen.

Installieren von .NET Framework 4.5, 4.5.1 und 4.5.2

.NET Framework 4.5 Download

Bereitstellen von .NET Framework und Anwendungen :

Bietet Informationen zum Installieren von .NET Framework 4.5, zum Bereitstellen mit Ihren Apps sowie zur Problembehandlung bei Installationen.

Bei Kerntechnologien handelt es sich um .NET Framework-Funktionen, die wahrscheinlich für alle Entwickler von Apps mit .NET Framework von Interesse sind, unabhänig von der jeweils verwendeten Entwicklungstechnologie.

Funktion

Artikel

Beschreibung

64-Bit-Apps

64-Bit-Anwendungen

Von .NET Framework werden sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Apps unterstützt. In diesem Artikel werden die Unterschiede und möglichen Probleme erläutert, die sich beim Portieren von 32-Bit-Code auf eine 64-Bit-Plattform ergeben können.

.NET Framework-Klassenbibliothek

Übersicht über die .NET Framework-Klassenbibliothek

API-Referenz der.NET Framework-Klassenbibliothek

Die .NET Framework-Klassenbibliothek enthält den Kernsatz der Klassen zum Entwickeln einer .NET Framework-App.

App-Domänen

Anwendungsdomänen

Anwendungsdomänen und Assemblys

Eine App-Domäne stellt eine prozessinterne Isolationsgrenze für Apps dar.

Arrays und Auflistungen

Array

Auflistungen und Datenstrukturen

Gleichzeitige Auflistungen

Die unveränderlichen Auflistungen (verfügbar über NuGet)

Mithilfe von Arrays und Auflistungen können eng zusammenhängende Daten verarbeitet werden, beispielsweise die Temperaturwerte innerhalb eines Datums- und Zeitbereichs oder die Namen der Studenten eines Kurses.

Assemblys

Assemblys in der Common Language Runtime (CLR)

Assemblys bilden die Grundlage für die Bereitstellung, die Versionskontrolle, die Wiederverwendung von Code, die Festlegung des Aktivierungsumfangs und die Sicherheitsberechtigungen in .NET Framework.

Asynchrone Programmierung

Muster für die asynchrone Programmierung

Bei asynchroner Programmierung wird ein Prozess oder Vorgang unabhängig vom startenden Prozesses ausgeführt.

Attribute

Erweitern von Metadaten mithilfe von Attributen

Bei Attributen handelt es sich um Schlüsselwörter, die zusätzliche Informationen zu einem Programmelement bereitstellen, z. B. einer Assembly, einem Typ oder einem Typmember, und Verhaltensänderungen ermöglichen.

Common Language Runtime

Common Language Runtime (CLR)

Die Common Language Runtime (CLR) ist die Laufzeitumgebung von .NET Framework. Die CLR enthält Dienste für Speicherverwaltung und Garbage Collection.

Allgemeines Typsystem

Allgemeines Typsystem

.NET Framework stellt ein Typsystem bereit, das für jede Sprache genutzt werden kann, die auf .NET Framework abzielt.

Kompilieren von Apps in systemeigenen Code

Kompilieren von Anwendungen mit .NET Native

.NET systemeigen ist eine Vorkompilierungstechnologie für die Erstellung und Bereitstellung von Windows Store-Apps. Die in verwaltetem Code (C#) geschriebenen Apps mit .NET Framework als Ziel für systemeigenen Code werden kompiliert.

Konfiguration

Konfigurieren von .NET Framework-Apps

Konfigurationsdateischema für .NET Framework

.NET Framework bietet Entwicklern und Administratoren mithilfe von Konfigurationselementen umfangreiche Steuerungsmöglichkeiten für die Ausführung von Apps.

Kryptografie

Das Kryptografiemodell in .NET Framework

Durch Kryptografie können Daten zu Sicherheitszwecken codiert und decodiert werden. In .NET Framework werden viele Standardkryptografiealgorithmen unterstützt, einschließlich symmetrischer, asymmetrischer und Hashalgorithmen.

Datenzugriff

Datenzugriff mit ADO.NET

Bei ADO.NET handelt es sich um einen Satz von Klassen, die Datenzugriffsdienste für .NET Framework-Programmierer verfügbar machen. ADO.NET kann für den Zugriff auf Daten aus einer Vielzahl von Datenquellen verwendet werden, beispielsweise Microsoft Access- und SQL Server-Datenbanken.

Delegaten

Delegate

Delegaten (C#-Programmierhandbuch)

Delegaten (Visual Basic)

Ein Delegat ist eine Klasse, die einen Verweis auf eine Methode enthält. Dies ist mit einem Funktionszeiger in nicht verwaltetem Code vergleichbar.

Debuggen

Debuggen, Ablaufverfolgung und Profilerstellung

Durch Debuggen können Sie Fehler in der Programmlogik und der Codeausführung Ihrer Apps ermitteln.

Verzeichnisdienste

Verzeichnisdienste in .NET Framework

.NET Framework enthält Typen in drei Namespaces (die Namespace System.DirectoryServices, System.DirectoryServices.ActiveDirectory und System.DirectoryServices.Protocols), die Zugriff auf Windows-Verzeichnisdienste bereitstellen.

Dynamic Language Runtime (DLR)

Übersicht über die Dynamic Language Runtime

Generieren und Kompilieren von dynamischem Quellcode

.NET Framework unterstützt dynamische Sprachen wie F#, JavaScript und Python durch die Dynamic Language Runtime (DLR).

Ereignisse und ereignisgesteuerte Programmierung

Behandeln und Auslösen von Ereignissen

Bei der ereignisgesteuerten Programmierung werden Methoden auf Grundlage eines bestimmten Ereignisses aufgerufen, z. B. eines Mausklicks, eines Prozessabschlusses oder des Beendens eines Threads.

Ausnahmebehandlung

Behandeln und Auslösen von Ausnahmen

Bei Ausnahmen handelt es sich um unerwartete Fehler zur Laufzeit. Durch Ausnahmebehandlung können diese Fehler von einer App konsistent behandelt werden.

Dateikomprimierung

Gewusst wie: Komprimieren und Extrahieren von Dateien

System.IO.Compression

In .NET Framework sind verschiedene Typen zum Komprimieren und Dekomprimieren von Dateien und Streams verfügbar.

Formatierung

Formatieren von Typen in .NET Framework

Die Formatierung enthält das Konvertieren eines Objekts in dessen Zeichenfolgendarstellung. Beispiel: Die Zeichenfolgendarstellung von 1033478 kann "1.033.478,00 $" lauten.

Generika

Generika in .NET Framework

Mit Generika können Sie eine Methode, Klasse oder Struktur genau an die Daten anpassen, die von ihr verarbeitet werden. Beispiel: Anstatt eine Anzahl von People-Objekte in einem ArrayList-Objekt zu speichern, das Werte jeden Typs unterstützt, können Sie den generischen List-Typ zum Speichern von Objekten in einem stark typisierten Auflistungsobjekt verwenden.

Globalisierung und Lokalisierung

Globalisieren und Lokalisieren von .NET Framework-Anwendungen

Im Rahmen der Globalisierung werden Apps erstellt, die für eine Vielzahl von Kulturkreisen geeignet sind. Bei der Lokalisierung werden die Zeichenfolgen und anderen Ressourcen einer App übersetzt und die Benutzeroberfläche angepasst, damit die App von Benutzern aus anderen Kulturkreisen ausgeführt werden kann.

Bilder

Verwenden von verwalteten Grafikklassen

Arbeiten mit Bildern, Bitmaps, Symbolen und Metadateien

Übersicht über die Bildverarbeitung (WPF)

Die Klassen in .NET Framework unterstützen das Erstellen, Laden und Bearbeiten von Bildern in einer Vielzahl von Formaten.

Eingabe/Ausgabe

Datei- und Stream-E/A

Durch die E/A-Programmierung können Daten von Speichermedien (z. B. Dateisystem, isolierter Speicher oder benannte Pipe) gelesen oder darin geschrieben werden.

Interoperabilität

Interoperabilität

Referenz zur nicht verwalteten API

.NET Framework ermöglicht das Aufrufen von nicht verwaltetem Code, beispielsweise COM-Komponenten und -Funktionen, in externen DLLs (Dynamic Link Libraries).

Sprachintegrierte Abfrage (Language-Integrated Query, LINQ)

LINQ-Portal

LINQ stellt eine stark typisierte Abfragesprache bereit, die Abfragen für einen Bereich von Datenquellen unterstützt.

Speicherverwaltung

Speicherverwaltung und Garbage Collection in .NET Framework

Der Speicher wird von der Common Language Runtime größtenteils transparent verwaltet. Nicht verwaltete Ressourcen in Ihren Apps müssen jedoch von Ihnen verwaltet und bereinigt werden. In einigen erweiterten Szenarien sollten Sie zudem einige Garbage Collection-Funktionen steuern bzw. nutzen.

Speicherabbilddateien

Speicherabbilddateien

Eine Speicherabbilddatei enthält den Inhalt einer Datei im virtuellen Speicher. Hierdurch kann die Datei von einer App durch direktes Lesen oder Schreiben im Speicher geändert werden.

MSBuild

MSBuild

Bei MSBuild handelt es sich um das Buildsystem für Visual Studio. MSBuild-Projektdateien unterstützen umfangreiche Anpassungen des Buildprozesses, und die Typen in den Microsoft.Build-Namespaces ermöglichen eine programmgesteuerte Buildkontrolle.

Netzwerkprogrammierung

Netzwerkprogrammierung in .NET Framework

Mithilfe von Netzwerkprogrammierung können Sie Apps entwickeln, in denen Internetprotokolle oder die Windows Sockets-Schnittstevernee verwendet werden.

Parallele Programmierung

Parallele Programmierung in .NET Framework

Bei paralleler Programmierung wird Code entwickelt, der den Arbeitsumfang auf mehrere Prozessoren verteilt.

Analyse

Analysieren von Zeichenfolgen in .NET Framework

Analysieren ist das Gegenteil von Formatieren. Die Zeichenfolgendarstellung eines Objekts wird hierbei zurück in das ursprüngliche Objekt konvertiert.

Leistung

Caching in .NET Framework-Anwendungen

Verzögerte Initialisierung

Zwischenspeichern und verzögerte Initialisierung sind zwei von .NET Framework unterstützte Funktionen, mit denen die Leistung Ihrer App verbessert werden kann.

Profilerstellung

Leistungsindikatoren in .NET Framework

Ablaufverfolgung und Instrumentieren von Anwendungen

Aktivieren der Profilerstellung

ETW-Ereignisse in .NET Framework

Die Unterstützung von .NET Framework für Profilerstellung und entsprechende Tools tragen dazu bei, potenzielle Engpässe und Bereiche mit schlechter Leistung innerhalb Ihrer Apps zu ermitteln.

Reflektion

Reflektion in .NET Framework

Ausgeben von dynamischen Methoden und Assemblys

Mithilfe von Reflektion können zur Laufzeit Informationen zu verwalteten Assemblys, Typen und Typmembern erfasst sowie dynamisch Assemblys und ausführbarer Code erstellt werden.

Reguläre Ausdrücke

Reguläre Ausdrücke von .NET Framework

Sprachelemente für reguläre Ausdrücke – Kurzübersicht

Mit regulären Ausdrücken können Text- oder Zeichenfolgendaten verarbeitet werden, die einem Muster entsprechen, das durch die Sprache für reguläre Ausdrücke definiert wird.

Ressourcen

Ressourcen in Desktop-Apps

Ressourcen für Klassenbibliotheken diese Ziel-Mehrfachverbindungsstellen-Plattformen

Erstellen und Abrufen von Ressourcen in Windows Store-Apps

Ressourcendateien stellen ein Repository für die Zeichenfolgen und sonstigen Daten einer App bereit. In lokalisierten Apps ist die Verwendung dieser Dateien von entscheidender Bedeutung.

Sicherheit

Sicherheit in .NET Framework

Die Sicherheitsfunktionen von .NET Framework unterstützen Sie beim Verwalten des Ressourcenzugriffs auf Grundlage von Berechtigungen und vereinfachen die Nutzung von rollenbasierter Sicherheit.

Serialisierung und Deserialisierung

Serialisierung in .NET Framework

Durch Serialisierung wird ein Objekt in ein Format konvertiert, das beibehalten oder transportiert werden kann. Durch Deserialisierung werden beibehaltene oder übertragene Daten zurück in das ursprüngliche Objekt konvertiert.

Parallele Ausführung

Parallele Ausführung in .NET Framework

Die parallele Ausführung bezeichnet die Möglichkeit, mehrere Versionen einer App oder einer Komponente auf demselben Computer auszuführen. Dies bedeutet, dass auf demselben Computer gleichzeitig mehrere Versionen der Common Language Runtime sowie mehrere Versionen von Apps und Komponenten, die eine Version der CLR verwenden, ausgeführt werden können.

Threads

Verwaltetes Threading

Bei einem Thread handelt es sich um die grundlegende Ausführungseinheit eines Prozesses. Innerhalb eines Prozesses können mehrere Threads ausgeführt werden. Dabei wird jedem Thread Prozessorzeit zugeordnet.

Transaktionen

Transaction Processing

Transaktionen stellen sicher, dass datenbezogene Vorgänge erst dann dauerhaft gespeichert werden, wenn jedes Element des Vorgangs erfolgreich abgeschlossen wurde. Ein Satz zusammenhängender Vorgänge wird entweder vollständig erfolgreich ausgeführt oder schlägt als ganze Einheit fehl.

Typkonvertierung

Typkonvertierung in .NET Framework

Allgemeines Typsystem

Durch Typkonvertierung wird ein Wert eines neuen Typs erstellt, der dem Wert des ursprünglichen Typs entspricht.

XAML

Übersicht über XAML (WPF)

XAML-Dienste

Bei XAML handelt es sich um eine deklarative Markupsprache zum Erstellen der Benutzeroberfläche einiger Typen von .NET Framework-Apps.

XML

XML-Dokumente und XML-Daten

Referenzen zu XML-Standards

Verwenden von XML in .NET Framework

XML ist eine standardbasierte Markupsprache zum Erstellen lesbarer Dokumente.

ZIP-Dateien und -Archive

Gewusst wie: Komprimieren und Extrahieren von Dateien

ZipFile

ZipArchive

.NET Framework unterstützt die programmgesteuerte Bearbeitung von ZIP-Dateien.

In diesem Abschnitt finden Sie Links zu Technologien für die Entwicklung von .NET Framework-Apps und -Komponenten.

Technologie

Artikel

Beschreibung

Ajax

Microsoft Ajax Overview

Eine Microsoft AJAX-Web-App besteht entweder aus einer reinen Clientprojektmappe oder einer Projektmappe mit Client- und Serverprojekten.

ASP.NET

Entwickeln von Webanwendungen mit ASP.NET

Bei ASP.NET handelt es sich um eine .NET Framework-Technologie zum Erstellen von Web-Apps, die auf einem Server ausgeführt werden und als Reaktion auf Clientanforderungen Webseiten bereitstellen.

Konsolen-Apps

Erstellen von Konsolenanwendungen

Console

Mithilfe einer Konsolen-App können Zeichen aus der Windows-Konsole gelesen oder darin geschrieben werden.

Managed Extensibility Framework (MEF)

Managed Extensibility Framework (MEF)

Das Managed Extensibility Framework ist eine Bibliothek zum Erstellen von einfachen, erweiterbaren Apps. Entwickler können hiermit ohne Konfiguration zur Laufzeit Erweiterungen ermitteln und verwenden.

Windows Store-Apps

.NET Framework-Unterstützung für Windows Store-Apps und Windows-Runtime

.NET Framework unterstützt die Entwicklung von Windows Store-Apps für Windows 8.

Portable Klassenbibliotheken

Plattformübergreifende Entwicklung mit der portablen Klassenbibliothek

Die portable Klassenbibliothek von .NET Framework ermöglicht das Entwickeln portabler Assemblys, die ohne Änderungen auf mehreren Plattformen oder Geräten, z. B. Windows 7, Windows 8, Windows Phone und Xbox, ausgeführt werden können.

Windows Communication Foundation (WCF)

Windows Communication Foundation (WCF)

WCF Data Services

Windows Communication Foundation (WCF) ist ein Framework zum Erstellen von dienstorientierten Apps.

Windows Forms

Windows Forms

Mit Windows Forms können Windows-basierte Apps entwickelt werden.

Windows Identity Foundation

Windows Identity Foundation

Windows Identity Foundation stellt einen Satz von .NET Framework-Klassen für das Implementieren von anspruchsbasierter Identität in Apps dar.

Windows Presentation Foundation (WPF)

Windows Presentation Foundation

Windows Presentation Foundation (WPF) bietet Entwicklern ein einheitliches Programmiermodell für das Erstellen von umfangreichen, intelligenten Windows-Client-Apps, die die Benutzeroberfläche, Medien und Dokumente umfassen.

Windows-Runtime-Komponenten

Erstellen von Windows-Runtime-Komponenten in C# und Visual Basic

.NET Framework ermöglicht das Erstellen von Komponenten, die von jeder Programmiersprache mit Unterstützung der Windows-Runtime verwendet werden können.

Windows-Dienste

Entwickeln von Windows-Dienstanwendungen

Windows-Dienste ermöglichen das Erstellen von ausführbaren Apps mit langer Laufzeit, die in eigenen Windows-Sitzungen ausgeführt werden. Diese eignen sich ideal für die Verwendung auf einem Server oder zum Bereitstellen von Funktionalität mit langer Laufzeit, die Benutzer, die den gleichen Computer verwenden, nicht beeinträchtigen.

Windows Workflow Foundation (WF)

Windows Workflow Foundation (WF)

Mit der Windows Workflow Foundation kann eine Aktivität definiert werden, die einem echten Prozess entspricht. Zudem können die Ausführungsreihenfolge sowie abhängige Beziehungen zwischen Arbeitsaufgaben mit kurzer oder langer Laufzeit beschrieben werden.

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2015 Microsoft