Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Angeben eines DNS-Servers in einer Konfigurationsdatei für virtuelle Netzwerke

Letzte Aktualisierung: Dezember 2014

Die Netzwerkkonfigurationsdatei verfügt über mehrere Elemente, die Werte für DNS-Einstellungen enthalten. Wenn diese Werte angegeben sind, werden sie allen in diesem virtuellen Netzwerk bereitgestellten Rollen und virtuellen Computern zugewiesen, und sie werden von diesen verwendet. Daher müssen Sie nach dem Angeben von Werten für DNS-Einstellungen nicht mehr die DNS-Servereinstellungen für jedes Element konfigurieren, das Sie im virtuellen Netzwerk bereitstellen. Weitere Informationen zum Konfigurieren der Konfigurationsdatei für virtuelle Netzwerke finden Sie unter Konfigurieren eines virtuellen Netzwerks mit Netzwerkkonfigurationsdateien. Weitere Informationen zu den einzelnen in der Netzwerkkonfigurationsdatei enthaltenen Elementen finden Sie unter Konfigurationsschema für virtuelle Azure-Netzwerke.

ImportantWichtig
Wenn Sie das virtuelle Netzwerk über das Verwaltungsportal oder mit einer Netzwerkkonfigurationsdatei erstellt haben und die angegebenen DNS-Einstellungen bearbeiten möchten, müssen Sie nach dem Vornehmen der Änderungen am virtuellen Netzwerk die einzelnen virtuellen Computer neu starten. Durch das Neustarten der VM können die neuen DNS-Einstellungen registriert werden. Wenn Sie keinen Neustart der VMs ausführen, werden weiterhin die DNS-Servereinstellungen verwendet, die in Kraft waren, bevor Sie die Änderungen vorgenommen haben.

Im Folgenden werden Elemente aufgelistet, die in der Netzwerkkonfigurationsdatei enthalten sind. Die Titel der einzelnen Elemente sind jeweils mit einer Seite verknüpft, auf der Sie zusätzliche Informationen zu den festgelegten Werten der Elemente finden.

DNS-Element


    <Dns>
      <DnsServers>
        <DnsServer name="ID1" IPAddress="IPAddress1" />
        <DnsServer name="ID2" IPAddress="IPAddress2" />
        <DnsServer name="ID3" IPAddress="IPAddress3" />
      </DnsServers>
    </Dns>
        

Virtual Network Sites-Element

<DnsServersRef>
  <DnsServerRef name="ID1" />
  <DnsServerRef name="ID2" />
  <DnsServerRef name="ID3" />
</DnsServersRef>
noteHinweis
Um diese Einstellung für das Virtual Network Sites-Element anzugeben, muss sie zuvor im DNS-Element definiert werden. DnsServerRef name im Virtual Network Sites-Element muss auf einen Namenswert verweisen, der im DNS-Element für DnsServer name angegeben ist.

Siehe auch

Anzeigen:
© 2015 Microsoft