Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Assemblys in der Common Language Runtime (CLR)

Assemblys sind die Bausteine von .NET Framework-Anwendungen; sie bilden das Fundament für Bereitstellung, Versionskontrolle, Wiederverwendung, Gültigkeitsbereiche für die Aktivierung und Sicherheitsberechtigungen. Eine Assembly ist eine Auflistung von Typen und Ressourcen, die so erstellt wurden, dass sie zusammenarbeiten und eine logische funktionelle Einheit bilden. Eine Assembly stellt der Common Language Runtime die Informationen zur Verfügung, die sie zum Erkennen der Typimplementierungen benötigt. Für die Common Language Runtime sind Typen nur im Kontext einer Assembly vorhanden.

In diesem Abschnitt

Übersicht über Assemblys

Bietet eine Übersicht über die von Assemblys ausgeführten Funktionen.

Vorteile von Assemblys

Beschreibt, wie Assemblys beim Lösen von Versionsproblemen und DLL-Konflikten helfen.

Assemblyinhalte

Beschreibt die Elemente, aus denen die Assembly besteht.

Assemblymanifest

Beschreibt die Daten im Assemblymanifest und wie diese in Assemblys gespeichert werden.

Globaler Assemblycache

Beschreibt den globalen Assemblycache und dessen Verwendung mit Assemblys.

Assemblys mit starkem Namen

Beschreibt die Eigenschaften von Assemblys mit starken Namen.

Überlegungen zur Assemblysicherheit

Erörtert die Sicherheitsmechanismen von Assemblys.

Assemblyversionen

Bietet eine Übersicht über die Versionskontrollrichtlinien von .NET Framework.

Assemblypositionierung

Erörtert die Positionierung von Assemblys.

Assemblys und parallele Ausführung

Bietet eine Übersicht über das gleichzeitige Verwenden mehrerer Versionen der Laufzeit oder einer Assembly.

Referenz

Assembly

Die .NET Framework-Klasse, die Assemblys im Typsystem darstellt.

Verwandte Abschnitte

Programmieren mit Assemblys

Beschreibt das Erstellen, Signieren und Festlegen von Attributen für Assemblys.

Ausgeben von dynamischen Methoden und Assemblys

Beschreibt das Erstellen dynamischer Assemblys.

Anzeigen: