Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Aufgabe

Letzte Aktualisierung: Februar 2015

Ein Task ist ein einzelner Arbeitsvorgang in einem Medienobjekt und wird in einem Auftrag definiert.

Dieses Thema enthält eine Übersicht über die Entität Task. Darüber hinaus wird gezeigt, wie unterschiedliche Vorgänge mit der Media Services REST-API ausgeführt werden.

ImportantWichtig
Bei der Arbeit mit der Media Services REST-API gelten die folgenden Überlegungen:

  • Beim Zugriff auf Entitäten in Media Services müssen Sie bestimmte Headerfelder und Werte in den HTTP-Anforderungen festlegen. Weitere Informationen finden Sie unter Setup for Media Services REST API Development.

  • Nach einer erfolgreichen Verbindungsherstellung mit "https://media.windows.net" werden Sie per "301 Redirect" an einen anderen Mediendienste-URI umgeleitet. Nachfolgende Aufrufe müssen diesen neuen URI verwenden.

    Weitere Informationen finden Sie unter Connecting to Media Services with the Media Services REST API.

 

Eigenschaft Typ Beschreibung

Id

Schreibgeschützt. Wird von Media Services zum Erstellungszeitpunkt festgelegt.

Edm.String

Der eindeutige Bezeichner.

Configuration

Optional.

Edm.String

Eine Voreinstellung, die Verarbeitungsaktionen definiert (z. B. Codierung, Schutz), die den Task ausführt. Die maximal zulässige Länge beträgt 100000.

EndTime

Schreibgeschützt. Wird von Media Services festgelegt.

Edm.DateTime

Das Datum und die Uhrzeit der Fertigstellung, des Fehlers oder des Abbruchs des Tasks.

ErrorDetails

Schreibgeschützt. Wird von Media Services festgelegt.

Collection(ErrorDetail)

Eine Auflistung von Codes und detaillierter Meldungen, die alle Fehler beschreiben, die während der Ausführung eines Tasks auftreten.

HistoricalEvents

Schreibgeschützt. Wird von Media Services festgelegt.

Collection(TaskHistoricalEvent)

Eine Auflistung von TaskHistoricalEvent-Objekten, die mit der Taskausführung verknüpfte Ereignisse beschreiben.

MediaProcessorId

Erforderlich.

Edm.String

Die ID des "MediaProcessor"-Objekts, das im Task verwendet wird. Gültige Werte können mithilfe einer GET-Anforderung für /API/MediaProcessors abgerufen werden.

Name

Optional.

Edm.String

Optional. Der Anzeigename für den Task. Die maximal zulässige Länge beträgt 4000.

PerfMessage

Schreibgeschützt. Wird von Media Services festgelegt.

Edm.String

Enthält Leistungsinformationen über den Task.

Priority

Optional.

Edm.Int32

Die Priorität des Tasks. Ein höherer Wert deutet auf eine höhere Priorität im Vergleich zu anderen Tasks hin. . Ein Task mit der Priorität 40 wird beispielsweise vor einem Task mit der Priorität 30 verarbeitet. Die Obergrenze ist mit "MaxInt" identisch.

Progress

Schreibgeschützt. Wird von Media Services festgelegt.

Edm.Double

Ein Wert der 0–100 Prozent angibt.

RunningDuration

Schreibgeschützt. Wird von Media Services festgelegt.

Edm.Double

Die verstrichene Zeit (in Sekunden) für den Task.

StartTime

Schreibgeschützt. Wird von Media Services festgelegt.

Edm.DateTime

Das Datum und die Uhrzeit des Starts des Tasks.

State

Schreibgeschützt. Wird von Media Services festgelegt.

Edm.Int32

Der Status des Tasks. Gültige Werte:

  • None = 0

  • Aktiv = 1:

  • Wird ausgeführt = 2

  • Abgeschlossen = 3

TaskBody

Erforderlich.

Edm.String

Das XML-Dokument, das Informationen darüber enthält, für welche Eingabe- und Ausgabemedienobjekte der Task ausgeführt werden soll. Ein Task muss mindestens 1 Eingabe- und 1 Ausgabemedienobjekt aufweisen.

Das XML-Dokument liegt im folgenden Format vor.

<taskBody>
    <inputAsset> JobInputAsset(0)</inputAsset>
    <inputAsset> JobInputAsset(1)</inputAsset>
    <outputAsset assetCreationOptions=”1” 
                 assetName=”output” 
                 storageAccountName=”mystoreagename”>
                 JobOutputAsset(0)
    </outputAsset>
<taskBody>

Das Element <outputAsset> kann über die folgenden Attribute verfügen:

  1. "assetCreationOptions" (oder "AssetCreationOptions"). Diese Attribute können einen der folgenden Werte aufweisen: None=0x0, StorageEncrypted=0x1, CommonEncryptionProtected=0x2, EnvelopeEncryptionProtected=0x4. Der Standardwert ist "StorageEncrypted".

  2. "assetName" (oder "AssetName"). Wenn keiner angegeben ist, legt Media Services einen Namen im folgenden Format fest: das übergeordnete Element "outputAsset" mit dem Suffix des Auftragsnamens (oder der Auftrags-ID, wenn der Auftragsname leer ist).

  3. "storageAccountName" (oder "StorageAccountName"). Der Name des Speicherkontos, in dem sich das Ausgabemedienobjekt befindet. Wenn keine Angabe erfolgt, wird das standardmäßige Speicherkonto des Benutzers verwendet.

Ein Task kann von mehreren Tasks abhängig sein und auch über mehrere Abhängige verfügen. Wenn Task A beispielsweise ein <outputAsset> aufweist, das durch Task B als ein <inputAsset> referenziert wird, dann ist Task B von Task A abhängig. Media Services muss demzufolge die Verarbeitung von Task A abschließen, bevor es Task B verarbeiten kann.

Options

Erforderlich. Schreibgeschützt nach der Erstellung.

Edm.Int32

Ein Enumerationswert, der die Verschlüsselungsoptionen beschreibt, mit denen ein Task erstellt werden kann. Gültige Werte:

  • None = 0

  • ProtectedConfiguration = 1

EncryptionKeyId

Optional.

Edm.String

Die verschlüsselte Schlüssel-ID.

EncryptionScheme

Optional.

Edm.String

Das mit der Konfigurationsdatei verwendete EncryptionScheme. Der gültige Wert lautet ConfigurationEncryption.

EncryptionVersion

Optional.

Edm.String

Die Version der zu verwendenden Konfigurationsverschlüsselung. Die zurzeit unterstützte Version ist "1.0".

InitializationVector

Optional.

Edm.String

Der InitializationVector der Konfigurationsdatei. Die maximal zulässige Länge beträgt 4000.

OutputMediaAssets

Schreibgeschützt. Wird von Media Services festgelegt.

Medienobjekt-Entitätenmenge

Eine Navigationseigenschaft, auf die durch das Verweisen auf einen bestimmten Task nach ID-Wert zugegriffen werden kann. Die zurückgegebene Entitätenmenge enthält alle "OutputMediaAsset"-Entitäten, die mit dem angegebenen Task verknüpft sind.

InputMediaAssets

Schreibgeschützt. Wird von Media Services festgelegt.

Medienobjekt-Entitätenmenge

Eine Navigationseigenschaft, auf die durch das Verweisen auf einen bestimmten Task nach ID-Wert zugegriffen werden kann. Die zurückgegebene Entitätenmenge enthält alle "InputMediaAsset"-Entitäten, die mit dem angegebenen Task verknüpft sind.

Tasks werden durch Erstellen eines Auftrags erstellt. Ein Beispiel finden Sie unter Job.

Aufgaben werden mithilfe einer GET HTTP-Anforderung abgerufen.

 

Methode Anforderungs-URI HTTP-Version

GET

https://media.windows.net/API/Tasks

HTTP/1.1

 

Methode Anforderungs-URI HTTP-Version

GET

https://media.windows.net/API/Jobs('jobid')/Tasks

HTTP/1.1

ImportantWichtig
Nach einer erfolgreichen Verbindungsherstellung mit "https://media.windows.net" werden Sie per "301 Redirect" an einen anderen Mediendienste-URI umgeleitet. Nachfolgende Aufrufe müssen diesen neuen URI verwenden.

GET https://media.windows.net/API/Jobs('nb:jid:UUID:b1f956b3-774c-bb44-a3f7-ee47e23add31')/Tasks HTTP/1.1
Content-Type: application/json;odata=verbose
Accept: application/json;odata=verbose
DataServiceVersion: 3.0
MaxDataServiceVersion: 3.0
x-ms-version: 2.7
Authorization: Bearer http%3a%2f%2fschemas.xmlsoap.org%2fws%2f2005%2f05%2fidentity%2fclaims%2fnameidentifier=youraccountname&urn%3aSubscriptionId=2f84471d-b1ae-4e75-aa09-010f0fc0cf5b&http%3a%2f%2fschemas.microsoft.com%2faccesscontrolservice%2f2010%2f07%2fclaims%2fidentityprovider=https%3a%2f%2fwamsprodglobal001acs.accesscontrol.windows.net%2f&Audience=urn%3aWindowsAzureMediaServices&ExpiresOn=1337212980&Issuer=https%3a%2f%2fwamsprodglobal001acs.accesscontrol.windows.net%2f&HMACSHA256=kK7PbPM3lTAEJYIx5OTWeaSY7zvia358UjPiuvSFHz0%3d
Host: media.windows.net

Siehe auch

Anzeigen:
© 2015 Microsoft