Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Installieren des Azure Backup-Agents und Hochladen der Tresoranmeldeinformationen

Veröffentlicht: Februar 2012

Letzte Aktualisierung: Februar 2015

Betrifft: Windows Server 2008 R2 with SP1, Windows Server 2012

Die Azure Recovery Services umfassen einen Sicherungstresor, in dem die für den Server ausgeführten Sicherungen gespeichert werden können. Um eine Sicherung von einem Server zu erstellen, müssen Sie einen Agent installieren, der innerhalb der Verwaltungskonsole zum Konfigurieren der zu schützenden Elemente verwendet wird. In diesem Thema wird die Installation von Azure-Sicherungs-Agent mit Windows Server und den 64-Bit-Versionen von Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1 beschrieben.

Inhalt des Dokuments

Die Installation des Azure-Sicherungs-Agent erfordert folgende Komponenten:

  • .NET Framework 4.5

  • Windows PowerShell

Azure-Sicherungs-Agent ist ein Add-on, das auf Servern mit Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2008 R2 SP1 und auf Computern mit den 64-Bit-Versionen von Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1 installiert werden kann. Für Kunden, die Windows Server 2012 Essentials ausführen, ist eine Erweiterung verfügbar, die getrennt installiert wird. Azure-Sicherungs-Agent bietet eine grafische Benutzeroberfläche (GUI) zum Planen von Sicherungen, Bestimmen der Beibehaltungsdauer dieser Sicherungen und Wiederherstellen von Inhalten. Bei der Installation von Azure-Sicherungs-Agent werden die Onlinesicherungs-Cmdlets für Windows PowerShell installiert.

  1. Am einfachsten können Sie den Azure-Sicherungs-Agent vom Azure-Verwaltungsportal herunterladen.

  2. Melden Sie sich unter Ihrem Konto an.

  3. Klicken Sie auf Wiederherstellungsdienste. Wenn Sie bereits einen Sicherungstresor erstellt haben, klicken Sie auf dessen Namen, um das Tresordashboard anzuzeigen. Andernfalls klicken Sie auf Neu und erstellen einen Sicherungstresor mithilfe des Schnellstart-Assistenten.

  4. Klicken Sie auf Agent herunterladen.

  5. Daraufhin wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie einen Agent zum Download auswählen können: Wählen Sie den entsprechenden Agent aus. Sie werden zum Microsoft Download Center umgeleitet, um die Agent-Software herunterzuladen.

    1. Agent für Windows Server 2012 und System Center 2012 SP1 - Data Protection Manager

    2. Agent für Windows Server 2012 Essentials

    ImportantWichtig
    Wenn Sie die Azure-Sicherung mit dem DPM-Server verwenden, müssen Sie das Updaterollup 2 für System Center Data Protection Manager SP1 installieren, bevor Sie den Azure-Sicherungs-Agent installieren. Die vollständigen Details zu diesem Update finden Sie unter Updaterollup 2 für System Center Data Protection Manager SP1. Weitere Informationen zur Verwendung der Microsoft Azure-Sicherung mit Windows Server 2012 Essentials finden Sie unter Windows Server 2012 Essentials.

  6. Klicken Sie auf den Link Agent für Windows Server 2012 und System Center 2012 SP1 – Data Protection Manager, um zum Downloadspeicherort für den Azure-Sicherungs-Agent zu wechseln.

  7. Laden Sie den Azure-Sicherungs-Agent herunter. Notieren Sie sich das Verzeichnis, in das Sie die Datei WABInstaller.exe heruntergeladen haben. Sobald der Agent installiert ist, können Sie die Sicherungsrichtlinie für den Server mithilfe der geeigneten lokalen Verwaltungsschnittstelle konfigurieren (z. B. dem Microsoft Management Console-Snap-In, der System Center Data Protection Manager-Konsole oder dem Windows Server Essentials-Dashboard).

    noteHinweis
    Wenn Windows Server 2012 Essentials auf dem Server ausgeführt wird, finden Sie weitere Informationen unter Installieren des Azure-Sicherungs-Agents für Windows Server 2012 Essentials.

Wenn die oben aufgeführte erforderliche Software noch nicht auf dem Server installiert ist, wird sie im Rahmen der Installation des Azure-Sicherungs-Agents installiert und aktiviert. Darüber hinaus sollte der Server, auf dem der Azure-Sicherungs-Agent installiert wird, mindestens über ausreichend lokalen freien Speicherplatz für den Cachespeicherort verfügen. Der Richtwert für diesen Cache beträgt 10 % der zu sichernden Datenmenge.

Führen Sie zur Installation von Azure-Sicherungs-Agent das Installationsprogramm MARSAgentInstaller.exe aus. In den meisten Fällen erfordert das Installationsprogramm keinen Neustart, damit die Installation abgeschlossen wird. Zur Installation des Azure-Sicherungs-Agents sind Administratorberechtigungen erforderlich. Wenn Sie den Azure-Sicherungs-Agent auf mehreren Servern installieren, können Sie die Installationsdatei unter einem freigegebenen Netzwerkpfad speichern oder die Gruppenrichtlinie bzw. Verwaltungsprodukte wie Microsoft System Center Configuration Manager verwenden, um die Installation auszuführen.

noteHinweis
Die Microsoft Azure-Sicherung erfordert nicht, dass Sie die Windows Server-Sicherung installieren. Allerdings ergänzen sich die beiden Sicherungsmethoden gegenseitig. Mithilfe der Windows Server-Sicherung können z. B. Bare-Metal- und Systemstatuswiederherstellungen ausgeführt werden, die bei Verwendung der Microsoft Azure-Sicherung nicht verfügbar sind.

Informationen dazu, wie Sie die Installation über die Befehlszeilenschnittstelle abschließen, finden Sie im Abschnitt Installation über die Befehlszeile.

  1. Melden Sie sich unter Verwendung eines lokalen Computeradministratorkontos bei Ihrem Server an, und führen Sie dann MARSAgentInstaller.exe aus.

  2. Der Ergänzungshinweis für den Dienst Wird angezeigt. Klicken Sie auf Dienstbestimmungen akzeptieren und dann auf OK, um den Installationsvorgang fortzusetzen.

  3. Die Seite Prüfung der erforderlichen Komponenten wird angezeigt, und jede fehlende erforderliche Software ist zur Installation ausgewählt. Klicken Sie auf Weiter, um die Installation der erforderlichen Software zuzulassen und die Installation fortzusetzen.

  4. Die Seite Installationseinstellungen wird angezeigt. Wählen Sie auf dieser Seite Installationsordner und Cachespeicherort für die Microsoft Azure-Sicherung aus. Standardmäßig wird als Installationsordner <Systemlaufwerk>:\Programme\Microsoft Azure Recovery Services Agent verwendet. Wenn Sie auf Durchsuchen klicken, können Sie zu einem neuen Speicherort navigieren und diesen auswählen, um den Ordner Azure-Sicherung zu erstellen.

    Standardmäßig wird <Systemlaufwerk>:\Programme\Microsoft Azure Recovery Services Agent als Ordner für den Cachspeicherort verwendet. Am Cachespeicherort wird durch den Installationsprozess im Ordner Microsoft Azure Recovery Services Agent ein Unterordner mit dem Namen Scratch erstellt. Der freie Speicherplatz am Cachespeicherort sollte mindestens 10 % der Datenmenge betragen, die gesichert werden soll. Wenn Sie mit Microsoft Azure-Sicherung beispielsweise 500 GB an Daten sichern möchten, sollten für den Ordner Scratch mindestens 50 GB freier Speicherplatz verfügbar sein. Nur lokale Systemadministratoren und Mitglieder der Gruppe Administratoren haben Zugriff auf den Ordner Scratch, um Denial-of-Service-Angriffe abzuwehren. Klicken Sie auf Installieren, nachdem Sie die Ordner identifiziert haben, die vom Azure-Sicherungs-Agent verwendet werden sollen.

    WarningWarnung
    Wenn Sie den Azure-Sicherungs-Agent erneut installieren, wird empfohlen, den gleichen Cachespeicherort zu verwenden wie bei der vorherigen Installation.

  5. Wenn Sie keine automatischen Updates auf dem Server aktiviert haben, wird die Seite Microsoft Update-Abonnement angezeigt, auf der Sie Microsoft Update aktivieren können. Die Microsoft Update-Einstellungen gelten für alle Microsoft-Produktupdates und nicht exklusiv für den Azure-Sicherungs-Agent. Klicken Sie auf Weiter, um den Vorgang fortzusetzen.

  6. Die Seite Installation wird angezeigt. Eine Statusanzeige zeigt den Beginn und den Verlauf der Installation an. Nachdem die Installation abgeschlossen wurde, erhalten Sie eine Meldung, dass der Azure-Sicherungs-Agent erfolgreich installiert wurde. An diesem Punkt können Sie auswählen, ob Sie nach Updates suchen möchten. Es wird empfohlen, die Suche nach Updates zuzulassen.

  7. Klicken Sie auf Fertig stellen. Wenn Sie die Suche nach Updates ausgewählt haben, wird Internet Explorer automatisch gestartet, und die Updatesuche wird ausgeführt. Nachdem alle Updates installiert wurden, können Sie mit der Konfiguration des Azure-Sicherungs-Agents beginnen.

An diesem Punkt können Sie die Verwaltungskonsole der Microsoft Azure-Sicherung über das Menü "Start", das Desktopsymbol oder innerhalb des MMC-Snap-Ins der Windows Server-Sicherung starten. Da zusätzlich die Windows PowerShell-Cmdlets für die Azure-Sicherung installiert wurden, können Sie direkt mit der Verwendung von Windows PowerShell für die Microsoft Azure-Sicherung beginnen.

  1. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung mit Administratorberechtigungen.

  2. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in das Sie die Installationsdatei heruntergeladen haben.

  3. Geben Sie MarsAgentInstaller.exe ein, und fügen Sie dann ggf. für Ihre Umgebung geeignete Optionsparameter an. Die Optionsparameter lauten wie folgt:

    noteHinweis
    Wenn keine Parameter angegeben werden, werden alle Standardwerte verwendet, um die Installation abzuschließen.

    • /q   Unbeaufsichtigte Installation. Es werden keine weiteren Aufforderungen angezeigt. Für alle nicht angegebenen Parameter werden die Standardwerte verwendet.

      Beispiel: MarsAgentInstaller.exe /q

    • /p:<Speicherort>   Geben Sie den Pfad zum Speicherort des Installationsordners an, den die Microsoft Azure-Sicherung verwenden soll. Wenn dieser Parameter nicht angegeben wird, entspricht der Installationsordner <Systemlaufwerk>:\Programme\Azure-Sicherungs-Agent.

      Beispiel: MarsAgentInstaller.exe /p:"D:\Installationsort"

    • /s:<Speicherort>   Geben Sie den Pfad zu dem Ordner an, der als Cachespeicherort (Ordner Scratch) verwendet werden soll. Wenn dieser Parameter nicht angegeben wird, entspricht der Cacheordner <Systemlaufwerk>:\Programme\Azure-Sicherungs-Agent\Scratch.

      Beispiel: MarsAgentInstaller.exe /s:"D:\Scratch-Pfad"

    • /m   Dieser Parameter wird verwendet, um Microsoft Update zu abonnieren und automatische Updates zu aktivieren. Wird dieser Parameter weggelassen, wird die Einstellung für automatische Updates auf dem Server nicht geändert.

    • /nu   Durch diesen Parameter sucht der Server nach Abschluss der Installation keine Updates. Wird dieser Parameter weggelassen, wird nach Abschluss der Installation automatisch eine Überprüfung auf Updates ausgeführt.

    • /d   Entfernt den Azure-Sicherungs-Agent vom Server.

Vor der Verwendung von Azure Backup müssen Sie den Server mit Anmeldeinformationen beim Tresor registrieren. Verwenden Sie die Seite "Schnellstart", um Anmeldeinformationen für Ihren Sicherungstresor zu generieren und herunterzuladen.

Jetzt sind Sie in der Lage, den Azure-Sicherungs-Agent zum Registrieren des Servers beim Sicherungstresor zu verwenden. Fahren Sie mit dem Szenario Registrieren von Servern bei der Azure-Sicherung fort.

Anzeigen:
© 2015 Microsoft