Installieren von Windows ADK

Letzte Aktualisierung: April 2014

Betrifft: Windows 7, Windows 8, Windows 8.1, Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2

Sie können Windows Assessment and Deployment Kit (Windows ADK) direkt aus dem Internet installieren. Alternativ können Sie den Installer herunterladen und auf einen Offlinecomputer kopieren. Ein Offlinecomputer ist ein Computer ohne Internetzugriff. Der Offlinecomputer kann sich in einem privaten Netzwerk befinden oder ein Computer ohne Netzwerkverbindung sein.

Sie können Windows ADK von dieser Website herunterladen und installieren.

Lesen Sie die Liste der unterstützten Betriebssysteme, unter denen das Windows ADK installiert werden kann. Diese Liste finden Sie im Thema zu den vom Windows ADK unterstützten Plattformen.

Inhalt dieses Themas:

Installieren von Windows ADK aus dem Internet

Installieren von Windows ADK auf einem Offlinecomputer

Warten von Windows ADK

ADKSetup.exe-Befehlszeilensyntax

ADK-Installationsprotokolldateien

Sie können das Setupprogramm für Windows ADK mit der grafischen Benutzeroberfläche (GUI) oder der Befehlszeile direkt über das Internet ausführen.

Der Computer muss mit dem Internet verbunden bleiben, während das ADK-Setup ausgeführt wird. Das ADK-Setup lädt Installationspakete aus dem Internet herunter, während es ausgeführt wird. Wie lange das ADK-Setup dauert, hängt von der Bandbreite der Internetverbindung, der Leistung des Computers und den zu installierenden Windows ADK-Features ab.

  1. Führen Sie das ADK-Setup über diese Microsoft-Website aus.

  2. Wählen Sie Assessment and Deployment Kit auf diesem Computer installieren aus.

  3. Geben Sie im Feld Installationspfad den Speicherort an, an dem die Windows ADK-Features installiert werden sollen, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, wählen Sie aus, ob Sie am Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit teilnehmen möchten, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Um das Windows ADK-Setup fortsetzen zu können, müssen Sie den Bedingungen des Lizenzvertrags zustimmen. Um den Bedingungen des Lizenzvertrags zuzustimmen, klicken Sie auf die Option zum Annehmen.

  6. Wählen Sie die Windows ADK-Features aus, die Sie installieren möchten, und klicken Sie dann auf Installieren.

  1. Kopieren Sie die Adksetup.exe-Datei von dieser Microsoft-Website auf den Computer.

  2. Öffnen Sie ein Eingabeaufforderungsfenster, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Option klicken und dann Als Administrator ausführen auswählen.

  3. Wechseln Sie im Eingabeaufforderungsfenster in das Verzeichnis, das die Kopie der Adksetup.exe-Datei enthält.

    Beispiel: Wenn Sie die Datei in das Downloadverzeichnis für Ihr Benutzerkonto kopiert haben:

    cd %userprofile%\downloads
    
  4. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

    adksetup /quiet /installpath <Pfad> /features <FeatureID1><FeatureID2>
    

    Geben Sie als <Pfad> den Speicherort an, an dem die Windows ADK-Features installiert werden sollen.

    Eine Liste möglicher Werte für <FeatureID> erhalten Sie über den Befehl adksetup /list. Um alle verfügbaren Windows ADK-Features zu installieren, verwenden Sie die Option /features +, statt die einzelnen Feature-IDs anzugeben.

Um Windows ADK auf einem Computer ohne Internetzugriff zu installieren, laden Sie zunächst die Installerdateien herunter. Anschließend kopieren Sie die Installerdateien auf den Offlinecomputer. Danach können Sie ADKSetup.exe entweder über die GUI oder über die Befehlszeile ausführen.

  1. Führen Sie das Windows ADK-Setup von dieser Microsoft-Website auf einem Computer mit Internetzugriff aus.

  2. Wählen Sie Assessment and Deployment Kit für die Installation auf einem separaten Computer herunterladen aus.

  3. Geben Sie im Feld Downloadpfad den Speicherort an, an den die Dateien heruntergeladen werden sollen, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Wählen Sie aus, ob Sie am Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit teilnehmen möchten, und klicken Sie dann auf Herunterladen.

  5. Wenn der Download abgeschlossen ist, klicken Sie auf Schließen.

  6. Kopieren Sie die heruntergeladenen Dateien an einen Speicherort, auf den der Offlinecomputer Zugriff hat.

    Sie können die Dateien beispielsweise auf Wechselmedien kopieren oder auf einen Dateiserver, auf den der Computer zugreifen kann.

  7. Wechseln Sie auf dem Offlinecomputer in das Verzeichnis mit den kopierten Dateien.

  8. Führen Sie ADKSetup.exe aus, und wählen Sie die Windows ADK-Features aus, die Sie installieren möchten.

  1. Speichern Sie eine Kopie der Adksetup.exe-Datei auf dem Computer, der Zugang zum Internet hat.

  2. Öffnen Sie ein Eingabeaufforderungsfenster, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Option klicken und dann Als Administrator ausführen auswählen.

  3. Wechseln Sie in das Verzeichnis, in dem die Adksetup.exe-Datei gespeichert ist.

    Beispiel: Wenn Sie die Datei in das Downloadverzeichnis für Ihr Benutzerkonto kopiert haben:

    cd %userprofile%\downloads
    
  4. Führen Sie den nachfolgend angegebenen Befehl aus, wobei <Pfad> für den Speicherort steht, an den die Dateien heruntergeladen werden sollen:

    adksetup /quiet /layout <Pfad>
    
  5. Kopieren Sie die heruntergeladenen Dateien an einen Speicherort, auf den der Offlinecomputer Zugriff hat.

    Sie können die Dateien beispielsweise auf Wechselmedien kopieren oder auf einen Dateiserver, auf den der Offlinecomputer zugreifen kann.

  6. Öffnen Sie auf dem Offlinecomputer als Administrator ein Eingabeaufforderungsfenster.

  7. Wechseln Sie in das Verzeichnis, das die heruntergeladene Kopie von Adksetup.exe enthält.

  8. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

    adksetup /quiet /installpath <Pfad> /features <FeatureID1><FeatureID2>
    

    Geben Sie als <Pfad> den Speicherort an, an dem die Windows ADK-Features installiert werden sollen.

    Eine Liste möglicher Werte für <FeatureID> erhalten Sie über den Befehl adksetup /list. Um alle Windows ADK-Features zu installieren, verwenden Sie die Option /features +.

Zum Verwalten der Installation, Reparatur und Entfernung von Windows ADK-Features können Sie den Abschnitt Programme und Funktionen in der Systemsteuerung nutzen.

Alternativ können Sie die Windows ADK-Features über die Befehlszeile entfernen oder reparieren. Weitere Informationen finden Sie unter ADKSetup.exe-Befehlszeilensyntax.

  1. Öffnen Sie den Abschnitt Programme und Funktionen in der Systemsteuerung. Klicken Sie auf Assessment and Deployment Kit und dann auf Ändern.

  2. Wählen Sie im Fenster zum Warten der Assessment and Deployment Kit-Features eine Option aus:

    • Ändern

      Mit dieser Option können Sie einzelne Windows ADK-Features hinzufügen bzw. entfernen.

    • Reparieren

      Mit dieser Option können Sie alle aktuell auf dem Computer installierten Windows ADK-Features neu installieren.

    • Deinstallieren

      Mit dieser Option können Sie alle Windows ADK-Features entfernen.

    • Einstellungen für das Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit ändern

      Mit dieser Option können Sie die Einstellungen für das Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit ändern, die auf alle auf dem Computer installierten Windows-Kits angewendet werden.

  3. Befolgen Sie die in Windows ADK angezeigten Schritte, um die ausgewählte Option abzuschließen.

  1. Öffnen Sie ein Eingabeaufforderungsfenster, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Option klicken und dann Als Administrator ausführen auswählen.

  2. Wechseln Sie in das Verzeichnis, das die Adksetup.exe-Datei enthält.

  3. Führen Sie den folgenden Befehl aus, wobei <FeatureID1>, <FeatureID2> usw. für die IDs der Features stehen, die Sie entfernen möchten:

    adksetup /quiet /uninstall /features <FeatureID1><FeatureID2>
    

    Über den Befehl adksetup /list erhalten Sie eine Liste möglicher Werte für <FeatureID>. Möglicherweise enthält Ihre Installation nicht alle der aufgeführten Features.

    Um alle installierten Windows ADK-Features zu entfernen, geben Sie die Option /features nicht an.

    Weitere Befehlszeilenoptionen zum Verwalten von Windows ADK finden Sie unter ADKSetup.exe-Befehlszeilensyntax.

  1. Führen Sie auf einem Computer mit Internetzugriff die neueste Version des ADK-Setups von dieser Microsoft-Website aus.

    WarningWarnung
    Windows ADK lädt aktualisierte Features nicht automatisch herunter. Sie müssen die aktuelle Version von "ADKSetup.exe" von der Microsoft-Website ausführen, um zu ermitteln, ob Updates verfügbar sind.

  2. Sind Updates verfügbar, werden Sie aufgefordert, die jeweils neueste Version der Features zu installieren.

  3. Falls Sie Updates auf einem Offlinecomputer installieren möchten, müssen Sie "ADKSetup.exe" sowie die aktualisierten Features herunterladen. Kopieren Sie die Features anschließend zusammen mit "ADKSetup.exe" auf den Offlinecomputer. Führen Sie "ADKSetup.exe" aus, und installieren Sie das aktualisierte Feature auf dem Offlinecomputer.

    1. Führen Sie auf einem Computer mit Internetzugriff die neueste Version des ADK-Setups von dieser Microsoft-Website aus.

    2. Wählen Sie auf der Seite Ort angeben einen Ort zum Herunterladen des ADK-Installers und der ausgewählten Features aus.

    3. Kopieren Sie die ADK-Dateien auf den Offlinecomputer.

    4. Führen Sie "ADKSetup.exe" aus, um die aktualisierten Features zu installieren.

ADKSetup.exe verwendet die nachfolgend angegebene Syntax, wenn die Ausführung in einem Eingabeaufforderungsfenster erfolgt. Sie können die Optionen in beliebiger Reihenfolge angeben.

ADKSetup [/features [{ + | <FeatureID> [ …] }] [{/installpath <Pfad> | /layout [<Pfad>]}] [{/norestart | /forcerestart | /promptrestart}] [/q] [/l<Dateipfad>] [/ceip {Ein | Aus}]

ADKSetup /uninstall [/features [<FeatureID> [ …] ] [{/norestart | /promptrestart | /forcerestart}] [/q] [/l <Dateipfad>] [/ceip {Ein | Aus}]

ADKSetup /list

ADKSetup /repair

ADKSetup {/? | /help | /h}

In der folgenden Tabelle finden Sie Erläuterungen zur Verwendung der einzelnen Befehlsoptionen. Bei den Optionen wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

 

Option Parameter Beschreibung

/ceip

Ein

Aus

Gibt an, ob Benutzer an einem Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit teilnehmen können, bei dem anonyme Nutzungsdaten an Microsoft gesendet werden. Wenn Sie zusätzlich die Option /layout angeben, gilt das Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit nur für Daten zum aktuellen Download. Wenn Sie die Option /layout nicht angeben, wird die Einstellung für das Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit in der Registrierung des lokalen Computers gespeichert und auf alle auf dem Computer installierten Windows-Kits angewendet. Dies gilt auch für das Zertifizierungskit für Hardware (HCK) und das Windows-Treiberkit (WDK).

Wenn Sie diese Option nicht angeben, ist das Verhalten Aus.

/log

/l

<Dateipfad>

Überschreibt das Standardverzeichnis und den Standarddateinamen der Protokolldatei zum ADK-Setup. Wenn Sie diese Option angeben, müssen Sie den vollständigen Pfad und den Dateinamen einschließlich Dateinamenerweiterung angeben. Wenn Sie diese Option nicht angeben, schreibt das ADK-Setup die Datei in das Verzeichnis "%TEMP%\ADK".

/forcerestart

/norestart

/promptrestart

Gibt an, wie sich das ADK-Setup verhält, wenn zum Abschließen ein Neustart erforderlich ist. Wenn kein Neustart erforderlich ist, haben diese Optionen keine Auswirkung.

  • /forcerestart: Alle Anwendungen werden geschlossen, und der Computer wird ohne Benutzeraufforderung neu gestartet.

  • /norestart: Es werden keine Anwendungen geschlossen, und der Computer wird nicht neu gestartet. Der Benutzer wird nicht darüber informiert, dass zum Abschließen des ADK-Setups ein Neustart erforderlich ist.

  • /promptrestart: Der Benutzer wird darüber informiert, dass ein Neustart erforderlich ist, und kann diesen durchführen oder ablehnen.

noteHinweis
Wenn Sie die Option /q angeben, ignoriert das ADK-Setup alle Neustartoptionen, und das Verhalten ist /forcerestart.

Wenn Sie zwei oder alle drei dieser Optionen angeben, entspricht das Verhalten der zuletzt auftretenden Option.

Wenn Sie keine der drei Optionen angeben, ist das Standardverhalten /promptrestart.

/quiet

/q

Führt das ADK-Setup aus, ohne die Benutzeroberfläche anzuzeigen. Wenn normalerweise eine Fehlermeldung angezeigt würde, schreibt das ADK-Setup diese Fehlermeldung in die Protokolldatei.

/installpath

/layout

<Pfad>

Gibt an, ob die Installationsdateien nur heruntergeladen oder zuerst heruntergeladen und dann lokal installiert werden sollen.

/installpath: Die Installerdateien werden heruntergeladen, und Windows ADK wird anschließend lokal installiert. Das Argument <Pfad> ist erforderlich. Es gibt an, in welchem Verzeichnis die ADK-Features installiert werden sollen. Wenn bereits Windows ADK-Features auf dem Computer installiert waren und der angegebene Pfad nicht dem vorherigen Pfad entspricht, tritt ein Fehler auf.

/layout: Die Installerdateien werden heruntergeladen, aber nicht lokal installiert. Sie können diese Option verwenden, um das ADK-Setup für eine spätere Installation der Windows ADK-Features auf einem Computer ohne Internetzugriff herunterzuladen. Sie können diese Option nur dann verwenden, wenn Sie das ADK-Setup über das Internet ausführen. Das Argument <Pfad> ist optional. Wenn Sie es nicht angeben, speichert das Windows ADK-Setup die Installerdateien im Ordner "%USERPROFILE%\Downloads\Windows Kits\8.1\ADK".

Wenn Sie beide Optionen angeben, ist das Verhalten /layout.

Wenn Sie keine der beiden Optionen angeben, ist das Verhalten /installpath.

/features

+

<FeatureID>

Installiert die Windows ADK-Features, die Sie als Argumente angeben.

  • Wenn Sie alle Features installieren möchten, geben Sie nur das Argument + an.

    Beispiel:

    adksetup /features +

  • Um nur bestimmte Features zu installieren, geben Sie die Feature-IDs als eine durch Leerzeichen getrennte Liste an.

    Beispiel:

    adksetup /features feature1 feature2

noteHinweis
Wenn Sie die Option /layout angeben, können Sie die Option /features nicht verwenden. Sie können die Option /features nur dann verwenden, wenn das Installationsverhalten /installpath ist.

Um eine Liste aller möglichen Werte für <FeatureID> anzuzeigen, geben Sie Folgendes ein: adksetup /list.

Wenn Sie zusätzlich zu einer oder mehreren Feature-IDs ein durch Leerzeichen getrenntes +-Argument angeben, ignoriert das ADK-Setup die Feature-IDs und installiert alle Features.

/uninstall

Entfernt die Windows ADK-Features, die Sie in der Option /features angeben, vom Computer. Wenn Sie diese Option nicht angeben, entfernt das ADK-Setup alle Windows ADK-Features.

/repair

Installiert alle bereits auf dem Computer installierten Windows ADK-Features neu.

/list

Listet die zur Installation oder zum Download bereitstehenden Windows ADK-Features auf.

/help

/h

/?

Zeigt Informationen zur Befehlszeilensyntax und Hilfe an.

Die folgende Tabelle enthält die Feature-IDs für alle Windows ADK-Features. Wenn Sie ADKSetup.exe in einem Eingabeaufforderungsfenster ausführen, können Sie die Feature-ID als Parameter der Option /features verwenden, um Features anzugeben, die installiert oder entfernt werden sollen.

 

Feature ID

Anwendungskompatibilitäts-Toolkit (ACT)

OptionId.ApplicationCompatibilityToolkit

Bereitstellungstools

OptionId.DeploymentTools

Windows Preinstallation Environment (Windows PE)

OptionId.WindowsPreinstallationEnvironment

Windows-EasyTransfer

OptionId.UserStateMigrationTool

Tool für die Volumenaktivierungsverwaltung (VAMT)

OptionId.VolumeActivationManagementTool

Windows Performance Toolkit (WPT)

OptionId.WindowsPerformanceToolkit

Windows-Bewertungstoolkit

OptionId.WindowsAssessmentToolkit

Windows-Bewertungsdienste – Client

OptionId.WindowsAssessmentServicesClient

Windows-Bewertungsdienste

OptionId.WindowsAssessmentServices

Microsoft® SQL Server® 2012 Express

OptionId.SqlExpress2012

.NET Framework

OptionId.Netfx

Die Installationsprotokolle finden Sie unter "%temp%\adk".

Anzeigen: