Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Informationen
Das angeforderte Thema wird unten angezeigt. Es ist jedoch nicht in dieser Bibliothek vorhanden.

Übersicht über Windows ADK

Letzte Aktualisierung: Oktober 2013

Betrifft: Windows 7, Windows 8, Windows 8.1, Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2

Windows ADK ist eine Sammlung von Tools und Dokumentationen, die OEMs, ODMs und IT-Experten zum Anpassen, Bewerten und Bereitstellen von Windows-Betriebssystemen für neue Computer verwenden können. Das Windows ADK ist in erster Linie für zwei Szenarien gedacht: die Bereitstellung von Windows und die Bewertung von Windows.

Eine Installationsanleitung finden Sie unter Installieren des ADK.

 

Feature Beschreibung

Anwendungskompatibilitäts-Toolkit

Das Anwendungskompatibilitäts-Toolkit (Application Compatibility Toolkit, ACT) hilft Ihnen dabei, die Kompatibilität Ihrer Anwendungen zu prüfen. Mit dem Toolkit können Sie ermitteln, welche Anwendungen mit den neuen Versionen des Windows-Betriebssystems kompatibel sind und welche noch weiter getestet werden müssen. Das ACT hilft Ihnen, Kosten für Anwendungskompatibilitätstest zu senken, Anwendungen zu priorisieren und Windows schneller bereitzustellen.

Wenn Sie das ACT verwenden, haben Sie die Möglichkeit, mit der ACT-Community zu kommunizieren, um beispielsweise Risikobewertungen mit anderen ACT-Benutzern zu teilen. Zudem können Sie Ihre Web-Apps und Websites auf Kompatibilität mit neuen Versionen und Sicherheitsupdates von Internet Explorer testen. Weitere Informationen finden Sie unter Anwendungskompatibilitäts-Toolkit.

Bereitstellungstools

Mit den Bereitstellungstools können Sie Windows-Images anpassen, verwalten und bereitstellen. Mit den Bereitstellungstools können Windows-Bereitstellungen automatisiert werden. Eingriffe seitens des Benutzers während Windows Setup sind dann nicht erforderlich. Dazu gehören:

  • Tool zur Abbildverwaltung für die Bereitstellung (Deployment Image Servicing and Management, DISM)

  • Windows System Image Manager (SIM)

  • OSCDIMG, BCDBoot, DISMAPI, WIMGAPI sowie andere Tools und Schnittstellen

Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellungstools.

Windows Preinstallation Environment (Windows PE) (Windows PE)

Minimalversion des Betriebssystems, mit der ein Computer auf die Installation und Wartung von Windows vorbereitet werden kann.

Weitere Informationen finden Sie unter Technische Referenz zu Windows PE.

Windows-EasyTransfer

Windows-EasyTransfer ist ein skriptfähiges Befehlszeilenprogramm, mit dem Sie Benutzerdaten von einer vorherigen Windows-Installation zu einer neuen Windows-Installation migrieren können. Mit Windows-EasyTransfer können Sie ein individuelles Migrationsframework erstellen, das die von Ihnen ausgewählten Benutzerdaten kopiert und andere Daten, die nicht migriert werden sollen, von der Migration ausschließt. Dazu gehören:

  • Tool ScanState

  • Tool LoadState

  • Tool USMTUtils

Weitere Informationen finden Sie unter Windows-EasyTransfer.

Tool für die Volumenaktivierungsverwaltung (Volume Activation Management Tool, VAMT)

Mit dem Tool für die Volumenaktivierungsverwaltung können Sie die Aktivierung von Windows, Windows Server, Windows ThinPC, Windows POSReady 7, Product Keys für ausgewählte Add-Ons und Office für Computer in Ihrer Organisation automatisieren und zentral verwalten. Mit VAMT kann die Volumeaktivierung mithilfe von Verkaufsschlüsseln (oder Einfachaktivierungsschlüsseln), Mehrfachaktivierungsschlüsseln (Multiple Activation Key, MAK) oder des Windows-Schlüsselverwaltungsdiensts (Key Management Service, KMS) verwaltet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Tool für die Volumenaktivierungsverwaltung.

Windows Performance Toolkit (WPT)

Tools zum Erfassen von Systemereignissen mit der Ereignisablaufverfolgung für Windows und ein Tool zum Analysieren von Leistungsdaten in einer grafischen Benutzeroberfläche. Dazu gehören:

  • Windows-Leistungsaufzeichnung

  • Windows-Leistungsanalyse

  • Xperf

Weitere Informationen finden Sie unter Windows Performance Toolkit.

Windows-Bewertungstoolkit

Tools zum Ermitteln und Ausführen von Bewertungen auf einem einzelnen Computer. Bewertungen sind Aufgaben, die Benutzeraktivität simulieren und den Zustand des Computers untersuchen. Bewertungen ergeben Metriken für unterschiedliche Systemeigenschaften und liefern Empfehlungen für Verbesserungen. Dazu gehören:

  • Windows-Bewertungskonsole

  • Bewertungen

Weitere Informationen finden Sie unter Windows-Bewertungstoolkit.

Windows-Bewertungsdienste

Anwendung für die Remoteverwaltung von Einstellungen, Computern, Images und Bewertungen in einer Testumgebung, in der Windows Assessment Services installiert ist. Diese Anwendung kann auf jedem Computer mit Zugriff auf den Server ausgeführt werden, auf dem Windows Assessment Services ausgeführt wird.

Weitere Informationen finden Sie unter Windows-Bewertungsdienste.

Dieses Szenario beschreibt in groben Zügen die Arbeit von OEMs und IT-Experten, wenn diese eine groß angelegte Installation von Windows anpassen und automatisieren, z. B. in einem Fertigungsbetrieb oder einer Organisation. Die Bereitstellungstools im Windows ADK helfen Ihnen bei der Durchführung der folgenden Aufgaben:

  • Erstellen einer individuell angepassten Windows PE-Umgebung, die Sie zur Bereitstellung von Windows für Computer verwenden können.

  • Anpassen der Darstellung von Windows und Hinzufügen Ihres eigenen Brandings, eigener Anwendungen und Einstellungen mithilfe des Windows-Systemabbild-Managers (Windows SIM).

  • Implementieren der neuesten Updates, Sprachpakete und Treiber mithilfe der Abbildverwaltung für die Bereitstellung (DISM), um Windows auf dem aktuellen Stand zu halten.

  • Identifizieren von Problemen bei der Anwendungskompatibilität mithilfe des Anwendungskompatibilitäts-Toolkits (ACT).

  • Migrieren von Benutzerdaten zwischen Windows-Installationen mithilfe von Windows-EasyTransfer.

  • Verwalten der Volumeaktivierung von Windows mithilfe des Tools für die Volumenaktivierungsverwaltung (VAMT)

Weitere Informationen zur Windows-Bereitstellung finden Sie unter Technische Referenz zu Bereitstellungs- und Imageerstellungstools.

Dieses Szenario beschreibt in groben Zügen die Arbeit von OEMs, unabhängigen Hardwareanbietern (IHVs) und IT-Experten, die die Betriebsmerkmale eines Computers, wie Leistung, Zuverlässigkeit und Funktionalität, messen. Die Bewertungen helfen Ihnen dabei, diese Messungen vorzunehmen, Probleme zu diagnostizieren und zu ermitteln, wie Verbesserungen vorgenommen werden können. Die Bewertungen können dazu beitragen, Kosten zu senken, indem sie potenzielle Probleme identifizieren, wenn Sie Hardware und Software implementieren. Diese Tools erleichtern es Ihnen sicherzustellen, dass die von Ihnen entwickelte Hardware und Software in der gewünschten Weise funktioniert und hohen Qualitätsanforderungen entspricht.

Die Bewertungen helfen Ihnen bei der Durchführung der folgenden Aufgaben:

  • Bewerten von Leistungsaspekten eines einzelnen Computers mit der Windows® Assessment Console.

  • Bewerten der Leistungsaspekte mehrerer Computer in einem Netzwerk oder einer Testumgebung mit den Windows® Assessment Servicesn.

Die Tools Windows Assessment Console und Windows Assessment Services unterstützen Sie beim Messen der folgenden Eigenschaften:

  • Herstellungs- und Bereitstellungsreife

  • Leistung beim Starten und Herunterfahren des Systems

  • Benutzerfreundlichkeit bei der ersten Benutzung des Produkts

  • Medienstreaming und Fotodateisuche

  • Energieeffizienz des Systems im Leerlauf und insgesamt

Eine vollständige Liste der verfügbaren Bewertungen finden Sie in der technischen Referenz zum Windows-Bewertungstoolkit.

Siehe auch

Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2015 Microsoft