F12-Entwicklungstools

Die F12-Entwicklungstools waren erstmals in Windows Internet Explorer 8 enthalten und wurden in Windows Internet Explorer 9 mit neuen Funktionen aktualisiert. F12-Entwicklungstools in Internet Explorer 10 bieten Webworker-Debuggen und unterstützen mehrere Skriptquellen.

Hinweis  Die Entwicklertools (F12) sind in Windows Store-Apps mit JavaScript nicht verfügbar. Weitere Informationen finden Sie im Thema zum Debuggen und Testen von Windows Store-Apps.
 

Inhalt dieses Abschnitts

ThemaBeschreibung

Konsolenmethoden

Mithilfe von vier neuen Konsolenmethoden können Apps Eigenschaften eines Objekts an die Konsole senden, Meldungen in der Konsole löschen und die Profilerstellung im Microsoft Visual Studio Debugger starten und beenden.

Debuggen von Web-Workern

Zur Optimierung der Benutzeroberfläche können Sie mit Web-Workern prozessorintensiven Code jenseits des Hauptausführungsthreads ausführen, um die Threads voneinander zu trennen. F12-Entwicklungstools können Ihnen jetzt auch beim Debuggen dieser Threads helfen, und Sie können einzelne Workerskripts anzeigen, Haltepunkte setzen und Variablen überwachen.

 

Verwandte Themen

Entwicklertools
Verwenden der Entwicklertools (F12) zum Debuggen von Webseiten
Internet Explorer 10: Handbuch für Entwickler

 

 

Anzeigen: