War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Versionsanmerkungen

Anmerkungen zu dieser Version für die Servicebusversion von Juli 2014

Letzte Aktualisierung: Juli 2015

noteHinweis
Die Microsoft Azure Service Bus-Komponenten sind jetzt im Microsoft Azure SDK enthalten. Besuchen Sie zur Installation des SDK die Downloadseite.

Die Versionshinweise werden regelmäßig aktualisiert.

Informationen über die Preise von Microsoft Azure Service Bus finden Sie im Thema Service Bus-Preisdetails FAQ.

Ein Liste der neuen Funktionen in der Version Servicebus Juli 2014 finden Sie unter Neuerungen in der Version Azure SDK 2,5 (Juli 2014).

Vor dem Ausführen von Servicebus-Anwendungen ist es erforderlich, einen oder mehr Dienstnamespace zu erstellen. Melden Sie sich für das Erstellen und Verwalten von Dienstnamespace im Azure-Verwaltungsportal an und klicken Sie Service Bus. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Erstellen oder Ändern eines Service Bus-Dienstnamespaces.

noteHinweis
Standardmäßig werden die Servicebus-Beispiele nicht mehr zusammen mit dem SDK installiert. Sie finden diese auf der Seite Microsoft Azure SDK-Beispiele. Eine aggregierte Liste von Servicebus-Beispielen mit Links finden Sie hier: Service Bus-Beispiele.

Die meisten SDK-Beispiele und Anwendungen enthalten drei Authentifizierungsanforderungen:

  1. Dienstnamespace: Sie können den Dienstnamespace verwenden, den Sie in Ihrem Projekt auf dem Portal erstellt haben. Der Dienstnamespace wird für die Konstruktion von Servicebus-Endpunkten verwendet (zum Beispiel sb://<domain>.servicebus.windows.net/Echo/).

  2. Name des Ausstellers: Sie können Besitzer verwenden, der ein standardmäßig für Sie erstellter Aussteller ist.

  3. Ausstellerschlüssel/-geheimnis: Sie können den Standardausstellerschlüssel verwenden, der auf der Seite Dienstnamespace auf der Verwaltungsseite im Portal aufgeführt ist.

Diese Version des Servicebus enthält eine aktualisierte Microsoft.ServiceBus.dll, die auf den .NET Framework 4.5 abzielt und rückwärtskompatibel mit früheren Versionen von Microsoft.ServiceBus.dll (V. 1.0.0.0, V. 1.5.0.0, und V. 1.8.00) ist.

noteHinweis
Die Servicebus-Assemblys werden standardmäßig nicht im globalen Assemblycache (GAC) von .NET installiert. Der Standardort für diese Assemblys ist:

  • C:\Program Files\Microsoft SDKs\Azure\.NET SDK\v2.3\ref.

Informationen über Kontingente für Servicebus finden Sie hier: Service Bus-Kontingente.

Anzeigen:
© 2015 Microsoft