MSDN Library
Inhaltsverzeichnis reduzieren
Inhaltsverzeichnis erweitern
Markieren Sie das Kontrollkästchen Englisch, um die englische Version dieses Artikels anzuzeigen. Sie können den englischen Text auch in einem Popup-Fenster einblenden, indem Sie den Mauszeiger über den Text bewegen.
Übersetzung
Englisch

Kopieren und Klonen von Testauflistungen und Testfällen

 

Veröffentlicht: Juli 2016

Es gibt mehrere Methoden, Testauflistungen und Testfälle zu duplizieren, wenn Sie in Microsoft Visual Studio Team Foundation Server (TFS) Tests planen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass eine Testauflistung oder ein -plan einen Satz an Verweisen zu Testfällen enthält. Wenn Sie die Auflistung löschen oder einen Testfall aus jeder Auflistung löschen, ist der Testfall weiterhin als ein Arbeitsaufgabe in Team Foundation vorhanden, und Sie können ihn mit einer Abfrage finden.

All diese Prozeduren werden in Microsoft Test Manager ausgeführt. Öffnen Sie Test-Center, Plan, Inhalt aus. (Sie können auch von der Befehlszeile aus klonen.)

Kopieren Sie Testfälle, um dieselben Tests in unterschiedlichen Auflistungen und Plänen zu verwenden, und fügen Sie sie ein. Beispielsweise könnten Sie über eine Kurzauflistung verfügen, die eine Teilmenge der Tests in einer umfangreicheren Auflistung verwendet.

  1. Kopieren Sie einen Testfall mit STRG+C.

  2. Wählen Sie eine andere Auflistung oder einen Plan aus, und fügen Sie ihn mit STRG+V ein.

    (Wenn Sie keine andere Auflistung auswählen, geschieht beim Einfügen nichts, da jede Auflistung nur eine Referenz zu jedem Testfall aufweisen kann.)

Wenn Sie den Testfall in einer Auflistung bearbeiten, können Sie die Änderungen anzeigen, wenn Sie den Testfall in der anderen Auflistung anschauen.

Wenn Sie einen Testfall aus einer Auflistung löschen, löschen Sie ihn nur aus dieser Auflistung. Wenn Sie ihn aus jeder Auflistung löschen, ist der Testfall weiterhin in Team Foundation vorhanden, und Sie können ihn mit einer Arbeitsaufgabeabfrage finden.

Verwenden Sie dies zum Autorisieren eines neuen Testfalls, der einem vorhandenen ähnelt.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Testfall, und wählen Sie Kopie erstellen aus.

    Testfall rechtsklicken und "Kopie erstellen" klicken

    Der neue Testfall wird geöffnet.

  2. Bearbeiten Sie den neuen Test. Sie müssen mindestens seinen Titel ändern. Unter Links können Sie den Link zum alten Testfall löschen.

    Testfall rechtsklicken und "Kopie erstellen" klicken

Die zwei Tests können nacheinander, und zwar unabhängig voneinander bearbeitet werden.

Wenn Sie den Testplan für einen neuen Sprint erstellen, möchten Sie oftmals einige der Tests aus den vorherigen Sprints wiederholen, um sicherzustellen, dass die bereits von Ihnen implementierte Funktionalität weiterhin funktioniert.

Testauflistungen kopieren
  1. Erstellen Sie den Testplan für den neuen Sprint.

  2. Wählen Sie die Zielauflistung oder den Zielplan, und rufen Sie dann die zu kopierenden Auflistungen ab.

    Testsammlungen aus einem anderen Testplan konvertieren

    Die Testauflistung wird mit sämtlichen enthaltenen Auflistungen kopiert, die Auflistungen enthalten jedoch Verweise zu denselben Testfällen. Die Quell- und Zieltestpläne verwenden die gleichen Testfälle.

Nach Erstellen der Kopie können Testfälle jedem Plan hinzugefügt oder daraus entfernt werden, ohne den anderen zu beeinflussen. Wenn Sie jedoch einen freigegebenen Testfall bearbeiten, wirken sich die Änderungen auf beide Testpläne aus.

Klonen ist hilfreich, wenn Sie Ihre Anwendung in zwei Versionen verzweigen möchten. Nach dem Kopieren können die Tests für die zwei Versionen geändert werden, ohne sich aufeinander auszuwirken.

Testauflistungen klonen
  1. Wählen Sie im Kontextmenü für den alten Testplan Plan klonen aus.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld die Auflistungen aus, die Sie kopieren möchten, und legen Sie dann den neuen Bereich und die Iterationspfade fest.

    Testplan klonen

    Aktivieren Sie Klonanforderungen, wenn Sie das Erstellen neuer User Stories und das Verwalten von Anforderungen trennen möchten. Zum Beispiel:

    • Wenn Sie planen, die zwei Verzweigungen schließlich zusammenzuführen, möchten Sie dieselben Anforderungen für die Funktionalität beibehalten, die bereits implementiert und getestet wurde. Aktivieren Sie nicht "Klonanforderungen".

    • Wenn Sie die Trennung in zwei ähnliche, aber getrennte Anwendungen planen, möchten Sie die User Stories von einer möglicherweise ändern, ohne die Stories der anderen zu ändern. Aktivieren Sie "Klonanforderungen" zum Erstellen eines unabhängigen Anforderungssatzes für die neuen Testfälle.

  3. Aktualisieren Sie abfragebasierte Auflistungen, die Sie kopiert haben, um den neuen Bereich und die Iterationspfade zu verwenden.

  4. Geben Sie einen Build im Zieltestplan an, wenn Sie automatisierte Testfälle geklont haben.

Wenn Sie eine Testauflistung klonen, werden die folgenden Objekte vom Quelltestplan zum Zieltestplan kopiert:

Testplanobjekt

Kopiert

Hinweise

Testfall

Thema ist vorhanden

Jeder neue Testfall behält seine freigegebenen Schritte bei.

Es wird ein Link zwischen der Quelle und den neuen Testfällen erstellt.

Die neuen Testfälle haben keine Testläufe, Fehler, Testergebnisse und Buildinformationen.

Freigegebene Schritte mit Verweisen durch geklonte Testfälle

Thema ist vorhanden

Testauflistung

Thema ist vorhanden

Die folgenden Daten werden beibehalten:

  • Namen sowie hierarchische Struktur der Testauflistungen

  • Reihenfolge der Testfälle

  • Zugewiesene Tester

  • Konfigurationen

Aktionsaufzeichnungen, die mit einem geklonten Testfall verknüpft sind

Thema ist vorhanden

Links und Anlagen

Thema ist vorhanden

Testkonfiguration

Thema ist vorhanden

Die Testkonfiguration wird im Zieltestplan erneut angewendet.

Testeinstellungen

Thema ist nicht vorhanden

Die Testeinstellung für den Zieltestplan wird angewendet.

Testergebnisse

Thema ist nicht vorhanden

Testläufe und explorative Testsitzungen

Thema ist nicht vorhanden

Da Testläufe nur auf den Quelltestplan anwendbar sind, werden sie nicht kopiert.

Anforderungsbasierte Auflistungen

Thema ist nicht vorhanden

Ohne /clonerequirements

Anforderungsbasierte Testauflistungen werden im Zieltestplan in statische Testauflistungen konvertiert. Geklonte Testfälle werden in dieser statischen Testauflistung referenziert.

Geklonte Testfälle enthalten keine Links zu ihren ursprünglichen Anforderungsarbeitsaufgaben.

Anforderungsbasierte Auflistungen

Thema ist vorhanden

mit /clonerequirements

Kopiert und mit einer neuen Kopie der Anforderungsarbeitsaufgabe verknüpft.

Anforderungsarbeitsaufgaben (Product Backlog Items oder User Stories)

mit /clonerequirements

Anforderungsarbeitsaufgaben, die einer geklonten anforderungsbasierten Auflistung zugeordnet sind, werden geklont.

Fehlerarbeitsaufgaben

mit /clonerequirements

mit /clonerequirements

In einem Teamprojekt geklont, das die Scrum-Prozessvorlage verwendet, oder in jedem Projekt, in dem der Typ der Fehlerarbeitsaufgabe in der Arbeitsaufgabenkategorie für Anforderungen vorhanden ist.

In anderen Projekten werden Fehler nicht geklont.

"Tcm.exe" kann zum Kopieren von Testauflistungen verwendet werden. Öffnen Sie eine Befehlszeile, und ändern Sie das Verzeichnis zu %VS110COMNTOOLS%..\IDE.

Öffnen Sie die Developer-Eingabeaufforderung. Sie können auch eine Standardeingabeaufforderung verwenden und das Verzeichnis in %VS110COMNTOOLS%..\IDE ändern. Verwenden Sie tcm.exe:

cd %VS110COMNTOOLS%..\IDE

tcm suites /clone     
   /collection:http://Server:8080/tfs/Collection 
   /teamproject:"TeamProject"
   [/destinationteamproject: "DestinationProject"]
   /suiteid:sourceId 
   /destinationsuiteid:targetId 
   [/clonerequirements] 
   [/overridefield:"field name"="new value"] [/overridefield:"field 2"="value 2" ...]] 

Parameter:

  • Server, Sammlung, TeamProject: Die Namen für den Team Foundation Server, die Teamprojektauflistung und das Teamprojekt.

  • destinationTeamProject: Geben Sie dieses an, wenn sich die Zieltestauflistung in einem anderen Teamprojekt befindet. Sie muss in derselben Teamprojektauflistung enthalten sein. Sie müssen Überschreibungsfeldwerte für "Iteration Path" und "Area Path" angeben.

  • suiteId und destinationSuiteId: Die ID der zu kopierenden Auflistung und die ID der Auflistung, der die neue Kopie hinzugefügt wird. Wenn Sie einen gesamten Testplan kopieren möchten, verwenden Sie die ID der Auflistung am Stamm des Testplans.

    Die ID einer Auflistung wird im Detailbereich angezeigt, wenn sie im Testplan ausgewählt wird.

    Sie können eine Liste der Auflistungen auch mithilfe von tcm suites /list abrufen.

  • /clonerequirements: Arbeitsaufgaben für Klonanforderungen, die den anforderungsbasierten Testauflistungen angefügt werden. Wenn Sie diesen Parameter weglassen, werden anforderungsbasierte Testauflistungen in statische Auflistungen konvertiert.

  • /overridefield:"field name"="new value": Ändern Sie den Wert eines Felds in jeder geklonten Arbeitsaufgabe. Sie können mehrere Instanzen dieses Parameters verwenden, um so viele Felder wie gewünscht zu ändern.

Beispiele:

tcm suites /clone /collection:http://tfs.fabrikam.com:8080/tfs/DefaultCollection
   /teamproject:IceCream /destinationteamproject:ToyStore
   /clonerequirements
   /suiteid:234 /destinationsuiteid:567 
   /overridefield:"Iteration Path"="ToyStore\sprint3"
   /overridefield:"Area Path"="ToyStore\catalog"

Anzeigen:
© 2016 Microsoft