Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Arbeitsauslastungsgruppe der Ressourcenkontrolle

Themenstatus: Einige Informationen in diesem Thema sind vorläufig und können in zukünftigen Versionen geändert werden. In den Vorabinformationen werden neue Funktionen oder Änderungen an vorhandenen Funktionen in Microsoft SQL Server 2014 beschrieben.

In der SQL Server-Ressourcenkontrolle werden Arbeitsauslastungsgruppen als Container für Sitzungsanforderungen mit ähnlichen Klassifizierungskriterien verwendet. Arbeitsauslastungen ermöglichen die gemeinsame Überwachung der Sitzungen und definieren Richtlinien für die Sitzungen. Jede Arbeitsauslastungsgruppe ist Teil eines Ressourcenpools, der wiederum eine Teilmenge der physischen Ressourcen einer Instanz von Database Engine (Datenbankmodul) darstellt. Wenn eine Sitzung gestartet wird, weist die Klassifizierungsfunktion der Ressourcenkontrolle die Sitzung einer bestimmten Arbeitsauslastungsgruppe zu, und die Sitzung muss mit den der Arbeitsauslastungsgruppe zugewiesenen Richtlinien und den für den Ressourcenpool definierten Ressourcen ausgeführt werden.

Eine Arbeitsauslastungsgruppe fungiert als Container für Sitzungsanforderungen, die sich gemäß den auf die einzelnen Anforderungen angewendeten Klassifikationskriterien ähneln. Sie ermöglicht die Überwachung der aggregierten Ressourcenbelegung und die Anwendung einer einheitlichen Richtlinie auf alle Anforderungen in der Gruppe. Eine Gruppe definiert die Richtlinien für ihre Elemente.

Hinweis Hinweis

Benutzerdefinierte Arbeitsauslastungsgruppen können zwischen Ressourcenpools verschoben werden.

Die Ressourcenkontrolle verfügt über zwei vordefinierte Arbeitsauslastungsgruppen: die interne Gruppe und die Standardgruppe. Interne Gruppen können von Benutzern nicht geändert werden. Sie können jedoch überwacht werden. Anforderungen werden der Standardgruppe zugeordnet, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Es sind keine Kriterien zum Klassifizieren einer Anforderung vorhanden.

  • Es wurde versucht, die Anforderung einer nicht vorhandenen Gruppe zuzuordnen.

  • Ein allgemeiner Klassifizierungsfehler ist aufgetreten.

Die Ressourcenkontrolle stellt auch DDL-Anweisungen zum Erstellen, Ändern und Löschen von Arbeitsauslastungsgruppen bereit.

Aufgabenbeschreibung

Thema

Beschreibt, wie eine Arbeitsauslastungsgruppe erstellt wird.

Erstellen einer Arbeitsauslastungsgruppe

Beschreibt, wie Einstellungen für Arbeitsauslastungsgruppen geändert werden.

Ändern der Einstellungen von Arbeitsauslastungsgruppen

Beschreibt, wie eine Arbeitsauslastungsgruppe gelöscht wird.

Löschen von Arbeitsauslastungsgruppen

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft