Portieren, Migrieren und Aktualisieren von Visual Studio-Projekten
Markieren Sie das Kontrollkästchen Englisch, um die englische Version dieses Artikels anzuzeigen. Sie können den englischen Text auch in einem Popup-Fenster einblenden, indem Sie den Mauszeiger über den Text bewegen.
Übersetzung
Englisch

Portieren, Migrieren und Aktualisieren von Visual Studio-Projekten

 

Wenn Sie einen Wechsel zu einer neueren Version von Visual Studio in Betracht ziehen, können Sie anhand dieses Dokuments ermitteln, welche Projektmappen, Projekte, Dateien und anderen Ressourcen, die Sie in Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 oder in Visual Studio 2010 SP1 erstellt haben, ohne Änderungen in Visual Studio 2013 und Visual Studio 2015 ausgeführt werden können. Möglicherweise wurde diese Seite auch aufgerufen, wenn Sie beim Öffnen eines in Ihrer Visual Studio-Version nicht unterstützten Projekts eine Fehlermeldung erhalten haben, oder ein SDK oder eine Erweiterung, wie z. B. das Azure SDK für .NET, erforderlich ist.

Viele häufig verwendete Ressourcen weisen das gleiche Verhalten auf wie in Visual Studio 2015, Visual Studio 2013 und den beiden vorherigen Versionen. In Visual Studio 2015 können Sie beispielsweise ein Projekt in Visual Studio 2013 oder Visual Studio 2012 erstellte Projekt öffnen, es ändern und anschließend in Visual Studio 2015 erneut öffnen; Ihre Änderungen bleiben erhalten und das Projekt verhält sich ebenso wie in der vorherigen Version. Dies gilt auch für viele Ressourcen, die in Visual Studio 2010 SP1 erstellt wurden.

Wenn Sie Visual Studio 2015 mit Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 oder Visual Studio 2010 SP1 verwenden, können Sie Projekte und Dateien in jeder der Versionen erstellen und ändern. Sie können Projekte und Dateien zwischen den Versionen übertragen, solange Sie keine Funktionen hinzufügen, die nicht von einer der Versionen unterstützt werden.

In der folgenden Liste wird die Unterstützung in Visual Studio 2015 und Visual Studio 2012 für Projekte beschrieben, die in Visual Studio 2013 oder Visual Studio 2010 SP1 erstellt wurden. Sie können diese Liste verwenden, um zu ermitteln, ob Sie ein Projekt in Visual Studio 2015, Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 oder Visual Studio 2010 SP1 unverändert öffnen können oder ob Sie es ändern müssen, um die Kompatibilität sicherzustellen.

Projekttyp

Kompatibilität

Universelle Windows-Plattform-Apps

Wählen Sie zum Installieren der Tools für die universelle Windows-Apps Benutzerdefiniert oder Ändern und dann die Option für die Entwicklungstools für die universelle Windows-App aus.

Die Universelle Windows-Plattform-App-Entwicklung (Universal Windows Platform, UWP) wird nur in Visual Studio 2015 unter Windows 10 und Windows 8.1 unterstützt.

Windows Store-Apps

Windows Store-App-Entwicklung, einschließlich Universelle Apps für Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 wird unter Windows 8.1 und Windows 10 unterstützt. Vorhandene Windows 8-Projekte können weiterhin gewartet werden. Es können jedoch keine neuen Windows 8-Projekte erstellt werden.Windows 8.1-Projekte können nur von bestimmten Verweistypen abhängen. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Verweisen in einem Projekt.

System_CAPS_noteHinweis

Windows 8.1Projekte, die Sie mit Visual Studio 2015 oder Visual Studio 2013 erstellen, können in Visual Studio 2012 nicht geöffnet werden. Das liegt daran, dass Windows 8.1-Projekte, die mit Visual Studio 2015 und Visual Studio 2013 erstellt werden, auf diese Versionen abzielen, und Visual Studio 2012 unterstützt nur Windows 8-Projekte die auf Windows 8 abzielen.

.NET Framework 4.5.1

Sie können diese Projekte in Visual Studio 2015 und Visual Studio 2013 erstellen und verwenden, nachdem Sie das entsprechende Paket zur Festlegung von Zielversionen installiert haben. Diese Projekttypen werden in Visual Studio 2010 SP1 nicht unterstützt.

.NET Framework 4.5

Sie können diese Projekte in Visual Studio 2015, Visual Studio 2013 und Visual Studio 2012, aber nicht in Visual Studio 2010 SP1 erstellen und öffnen. Weitere Informationen finden Sie unter Migrationshandbuch zu .NET Framework 4.6 und 4.5

BizTalk

BizTalk Server-Projekte sind nicht mit Visual Studio 2015 und Visual Studio 2013 kompatibel.

C#-/Visual Basic-Silverlight 4-Anwendung oder -Klassenbibliothek

Wenn Sie zulassen, dass Visual Studio das Projekt automatisch aktualisiert, können Sie es in Visual Studio 2013 oder Visual Studio 2012 öffnen.

C#/Visual Basic Webform oder Windows Form

Sie können das Projekt in Visual Studio 2013 und Visual Studio 2012 öffnen.

Visual Basic 6 und Visual C++ 6

Visual Studio 2012 und Visual Studio 2013 unterstützen keine Debugging-Anwendungen, die mit Visual Basic 6 oder Visual C++ 6 erstellt wurden; verwenden Sie daher frühere Versionen von Visual Studio.

Test der codierten UI

Wenn Sie zulassen, dass Visual Studio das Projekt automatisch aktualisiert, können Sie es in Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen.

F#

Wenn Sie zulassen, dass Visual Studio ein Projekt aktualisiert, das in Visual Studio 2010 SP1 erstellt wurde, können Sie es in Visual Studio 2013 und Visual Studio 2012 öffnen. Sie können jedoch kein Silverlight-Projekt, das in einer früheren Version von Visual Studio erstellt wurde, auf Visual Studio 2013 aktualisieren. Sie müssen stattdessen ein Silverlight-Projekt in Visual Studio 2013 erstellen und dann den Code in das neue Projekt kopieren. Silverlight-Projekte, die Sie in Visual Studio 2013 erstellen, verwenden Silverlight 5.

LightSwitch

Wenn Sie zulassen, dass Visual Studio das Projekt automatisch aktualisiert wird, können Sie es nur in Visual Studio 2013 öffnen.

Cache für lokale Datenbanken

Die Vorlage Cache für lokale Datenbanken und das Dialogfeld Datensynchronisierung konfigurieren sind nicht in Visual Studio 2013 enthalten. Sie können Visual Studio 2013 verwenden, um Projekte zu öffnen und auszuführen, die in Visual Studio 2010 erstellt wurden, wenn Microsoft Synchronization Services v1.0 installiert ist. Aber wenn Sie die Projekte in Visual Studio 2013 aktualisieren möchten, müssen Sie alle Änderungen im Code manuell vornehmen. Alternativ können Sie Visual Studio 2010 weiterhin verwenden, um diese Projekte zu verwalten und zu aktualisieren. Für Neuentwicklungen geben Sie das neue Synchronisierungsmodell an, das von Microsoft Synchronization Framework bereitgestellt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Microsoft Synchronization Framework-Developer Center.

Model View Controller-Framework

Visual Studio 2010 SP1 unterstützt nur MVC 2 und MVC 3, Visual Studio 2012 unterstützt nur MVC 3 und MVC 4 und Visual Studio 2013 unterstützt nur MVC 4. Informationen über das automatische Upgrade von MVC 2 auf MCV 3 finden Sie unter ASP.NET MVC 3-Anwendung Upgrader. Informationen über das manuelle Upgrade von MVC 2 auf MVC 3 finden Sie unter Aktualisieren eines ASP.NET MVC 2-Projekts zum ASP.NET MVC 3-Tool-Update. Informationen über das manuelle Upgrade von MVC3 auf MVC 4 finden Sie unter Aktualisieren eines ASP.NET MVC 3-Projekts zu ASP.NET MVC 4. Wenn das Projekt .NET Framework 3.5 SP1 verwendet, müssen Sie es auf .NET Framework 4. umleiten.

Modellierung

Wenn Sie zulassen, dass Visual Studio das Projekt automatisch aktualisiert, können Sie es in Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 oder Visual Studio 2010 SP1 öffnen.

Wenn Team Foundation ein Modellierungsprojekt erstellt, versucht es, die Ebenen im Projekt zu überprüfen. In Visual Studio 2013 kann Team Foundation Build die Ebenen für ein Modellierungsprojekt, das in Visual Studio 2010 SP1 erstellt wurde, nicht überprüfen. In Visual Studio 2010 SP1 kann Team Foundation Build jedoch die Ebenen in einem Modellierungsprojekt überprüfen, das in Visual Studio Visual Studio 2013 erstellt wurde.

MPI-/Clusterdebugging

Wenn die gleiche Version der Laufzeit oder der Tools auf den Computern installiert ist, die Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 oder Visual Studio 2010 SP1 ausführen, können Sie dieses Projekt in allen drei Versionen öffnen.

MSI-Setup (.vdproj)

Dieses Projekt kann nicht in Visual Studio 2013 geöffnet werden, da es diesen Projekttyp nicht unterstützt. Es wird empfohlen, die kostenlose Bereitstellungslösung InstallShield Limited- Edition für Visual Studio (ISLE) zu verwenden, die die meisten Windows-Plattformen und Anwendungslaufzeiten direkt unterstützt. Sie können ISLE auch verwenden, um Daten und Einstellungen von Visual Studio-Installationsprogrammprojekten zu importieren. .

Office 2007 VSTO

Wenn Sie das Projekt aktualisieren, um Office 2010 und .NET Framework 4 zu verwenden, können Sie dieses Projekt in Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 oder Visual Studio 2010 SP1 öffnen.

Office 2010 VSTO

Wenn das Projekt auf .NET Framework 4 abzielt, können Sie es in Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen. Alle anderen Projekte erfordern ein unidirektionales Upgrade.

Umfassende Internetanwendungen (Rich Internet Applications)

Wenn Sie das Projekt aktualisieren, können Sie es in Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen.

SharePoint 2007

Dieses Projekt kann nicht in Visual Studio 2013 geöffnet werden. Wenn Sie das Projekt jedoch manuell auf SharePoint 2010 aktualisieren, können Sie es in Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen. Weitere Informationen dazu, wie Sie SharePoint 2007 aktualisieren, finden Sie unter Migrieren von SharePoint 2007 zu SharePoint 2010 für die IT Pro, Migrieren eines Workflows 2007 zu Visual Studio & SharePoint 2010 und Suchen-Migrations-Tool für SharePoint Enterprise für SharePoint Server 2010.

SharePoint 2010

Sie können das Projekt in Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen.

SketchFlow

Wenn Sie zulassen, dass Visual Studio das Projekt auf WPF 4.5/Silverlight 5 aktualisiert, können Sie es in Visual Studio 2012 und Visual Studio 2013 öffnen.

SQL Server 2008 Express-Datenbank

Sie können das Projekt in Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen. Wenn Sie über eine Datenbankdatei (.mdf) verfügen, die in einer früheren Version von SQL Server erstellt wurde, müssen Sie sie auf SQL Server 2012 aktualisieren, bevor Sie sie mit SQL Server Express LocalDB verwenden können, die Datenbank ist jedoch nicht mehr mit früheren Versionen von SQL Server kompatibel. Wenn Sie keine Aktualisierung durchführen, können Sie die Arbeit mit der Datenbank in Visual Studio 2013 fortsetzen, indem Sie SQL Server 2008 Express auf demselben Computer installieren und verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Gewusst wie: Ausführen eines Upgrades auf LocalDB oder Fortsetzen von SQL Server Express.

SQL Server 2008 R2 Express

Wenn SQL Server 2008 R2 Express auf den Computern installiert ist, die Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 und Visual Studio 2010 SP1 ausführen, können Sie das Projekt in allen drei Versionen öffnen.

SQL Server-Berichtsprojekt

Sie können das Projekt in Visual Studio 2013 und Visual Studio 2012 öffnen. Nur im lokalen Modus (das heißt, wenn keine Verbindung zum SQL Server hergestellt wurde) rufen Sie nicht die Entwurfszeitumgebung für Steuerelemente ab, die dem Viewer in Visual Studio 2010 zugeordnet werden, aber das Projekt funktioniert zur Laufzeit ordnungsgemäß.

System_CAPS_cautionAchtung

Wenn Sie eine Funktion hinzufügen, die für Visual Studio 2013 spezifisch ist, wird das Berichtsschema automatisch aktualisiert, und Sie können das Projekt nicht mehr in Visual Studio 2012 öffnen.

Komponententests

Sie können Microsoft Test ManagerVisual Studio 2013, Visual Studio 2012 und Visual Studio 2010 SP1 verwenden, um Tests zu öffnen, die in einer dieser Versionen erstellt wurden.

Visual C++

Sie können mit Visual Studio 2013 ein C++-Projekt öffnen, das in Visual Studio 2012 oder Visual Studio 2010 SP1 erstellt wurde. Wenn Sie die Visual Studio 2013-Buildumgebung verwenden möchten, um ein Projekt zu erstellen, das in Visual Studio 2012 erstellt wurde, müssen beide Versionen von Visual Studio auf demselben Computer installiert sein. Weitere Informationen finden Sie unter Gewusst wie: Upgrade von Visual C++-Projekten auf Visual Studio 2015.

Visual Studio 2010 Web

Wenn Sie zulassen, dass Visual Studio das Projekt automatisch aktualisiert, können Sie es in Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen.

Visual Studio 2010-Datenbank (.dbproj)

Wenn Sie das Projekt auf ein SQL Server Data Tools-Datenbankprojekt konvertieren, können Sie es in Visual Studio 2013 öffnen.Visual Studio 2013 unterstützt jedoch nicht diese Artefakte:

  • Komponententests

  • Datengenerierungspläne

  • Datenvergleichsdateien

  • Erweiterungen der benutzerdefinierten Regel für statische Codeanalyse

  • server.sqlsettings

  • SQLCMD-Dateien

  • Benutzerdefinierte Bereitstellungserweiterungen

  • Unvollständige Projekte (.files)

Wenn Sie SQL Server Data Tools installieren, können Sie nach der Konvertierung das Projekt in Visual Studio 2010 SP1 öffnen. Weitere Informationen finden Sie unter Microsoft SQL Server Data Tools.

Visual Studio 2010 Visual Database Tools

Sie können dieses Projekt in Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen.

Visual Studio Lab Management

Sie können Microsoft Test Manager, Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 und Visual Studio 2010 SP1 verwenden, um Umgebungen zu öffnen, die in einer dieser Versionen erstellt wurden. Allerdings muss die Version von Microsoft Test Manager mit der Version von Team Foundation Server übereinstimmen, bevor Sie Umgebungen erstellen können.

Visual Studio-Makro

Dieses Projekt kann nicht in Visual Studio 2013 geöffnet werden, da es den Projekttyp nicht unterstützt.

Visual Studio SDK/VSIX

Wenn Sie ein Visual Studio SDK-Projekt auf Visual Studio 2013 aktualisieren haben, kann es nicht in Visual Studio 2012 geöffnet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Gewusst wie: Migrieren von Erweiterungsprojekte in Visual Studio 2015.

Microsoft Azure-Tools für Visual Studio

Wenn Sie Microsoft Azure-Tools für Visual Studio Version 2.1 verwenden, können Sie das Projekt in Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen. Wenn Sie bei Projekten, die auf frühere Versionen abzielen, zulassen, dass Visual Studio das Projekt auf Version 2.1 aktualisiert, können Sie es in Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen.

Windows Communication Foundation, Windows Presentation Foundation

Sie können dieses Projekt in Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen.

Windows Mobile

Dieses Projekt kann nicht in Visual Studio 2013 geöffnet werden, da es den Projekttyp nicht unterstützt.

Windows Phone 7.1

Wenn Sie zulassen, dass Visual Studio das Projekt auf Windows Phone 8.0 aktualisiert, können Sie es in Visual Studio 2012 und Visual Studio 2013 öffnen.

Andere

Sie können die meisten anderen Projekttypen in Visual Studio 2012, Visual Studio 2013 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen.

FrontPage-Websites

Dieses Projekt kann nicht in Visual Studio 2013 geöffnet werden, da es den Projekttyp nicht unterstützt.

Portable Klassenbibliotheken

Wenn Sie zulassen, dass Visual Studio das Projekt automatisch aktualisiert, können Sie es in Visual Studio 2013, Visual Studio 2012 oder Visual Studio 2010 SP1 öffnen.

  • Projekte, die Silverlight 4 als Ziel hatten, verwenden Silverlight 5.

  • Projekte, die Windows Phone 7.0 oder Windows Phone 7.5 als Ziel hatten, verwenden Windows Phone 8.

  • Projekte, die Xbox 360 als Ziel hatten, verwenden Xbox 360 nicht mehr.

Azure-Projekte wie z. B. Clouddienst-Projekte (ccproj-Erweiterung) und Azure Resource Manager-Projekte (Cloud-Bereitstellungsprojekte) mit der deployproj-Erweiterung.

Um diese Projekttypen zu öffnen, müssen Sie zunächst das Azure SDK für .NET installieren. Danach können Sie das Projekt öffnen.

Nachfolgend sind einige Schritte aufgeführt, die Sie ausführen können, wenn ein Projekt nicht in Visual Studio 2015 oder Visual Studio 2013 geöffnet wird:

  • Wenn Sie versuchen, ein Projekt zu öffnen, das nicht in Visual Studio 2015 oder Visual Studio 2013 unterstützt wird und für das die zugehörige Version von Visual Studio nicht installiert ist, wird möglicherweise die Meldung angezeigt, dass der Projekttyp nicht unterstützt wird. Der Projekttyp wird möglicherweise im Dialogfeld Änderungen an Projekt und Projektmappe überprüfen unter Nicht unterstützte Projekte angezeigt. Um dieses Problem zu beheben, öffnen Sie in der Windows-Systemsteuerung die Seite "Programme und Funktionen", wählen Sie Visual Studio und dann Ändern, Reparieren aus. Anschließend können Sie die fehlende Version installieren.

  • Wenn Sie versuchen, ein Projekt für eine Desktop-App in Visual Studio Express 2013 für Windows zu öffnen, tritt ein Fehler auf, und eine der folgenden Meldungen wird angezeigt: „Diese Version von Visual Studio unterstützt nur Windows 8.1-Apps“ oder „Dieses Projekt ist mit der aktuellen Edition von Visual Studio nicht kompatibel“.Visual Studio Express 2013 für Windows ist auf die Entwicklung, das Testen und die Bereitstellung von Windows Store-Apps beschränkt, die für Windows 8.1 entwickelt wurden. Um ein Desktop-App-Projekt zu öffnen, müssen Sie eine Edition von Visual Studio verwenden, die diesen Projekttyp unterstützt.

    Weitere Informationen zu den Visual Studio-Editionen finden Sie unter Microsoft Visual Studio-Produkte.

  • Wenn Sie versuchen, ein Windows Store-App-Projekt in Visual Studio Express 2013 für Windows Desktop zu öffnen, tritt ein Fehler auf.Visual Studio Express 2013 für Windows Desktop kann nicht zur Erstellung von Windows Store-Apps verwendet werden. Wenn Sie Windows Store-Apps erstellen möchten, können Sie auch Visual Studio Express 2013 für Windows installieren. Sie können ebenfalls Visual Studio Professional 2013 verwenden, um Apps für alle Microsoft-Plattformen und das Web zu entwickeln.

  • Wenn ein Projekt Funktionen erfordert, die für Visual Studio 2013 spezifisch sind, kann es nicht in einer früheren Version geöffnet werden.

  • Wenn Sie Visual Studio 2012 verwenden und Sie ein Projekt öffnen möchten, das in Visual Studio 2013 erstellt wurde, können Sie das Projektsystem möglicherweise so anpassen, dass Funktionen von Visual Studio 2013 enthalten sind. Informationen dazu finden Sie unter Bewirken, dass benutzerdefinierte Projekte versionsfähig werden.

Zusätzliche Informationen zur Problembehandlung finden Sie im KB-Artikel Visual Studio 2013-Kompatibilität.

In der folgenden Liste ist aufgeführt, ob Visual Studio 2013 jeden Dateityp unterstützt, ob Sie die Datei in Visual Studio 2012 und in Visual Studio 2010 SP1 öffnen können und ob Sie sie ändern müssen, um die Kompatibilität sicherzustellen.

Dateityp

Kompatibilität

AppManifest, Inbrowsersettings, OutOfBrowserSettings (XML-Dateien)

Sie können diese Dateien in Visual Studio 2012, Visual Studio 2013 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen.

BizTalk-Flatfileschemen

Sie können diese Schemen zu einem BizTalk 2013-Projekt in Visual Studio 2013 hinzufügen. Um Visual Studio 2013 mit BizTalk 2010-Projekten verwenden zu können, die Flatfileschemen aufweisen, installieren Sie BizTalk 2013 auf dem Computer mit Visual Studio 2013. Wenn Sie das BizTalk 2010-Projekt zum ersten Mal öffnen, wird es automatisch auf das BizTalk 2013- oder Visual Studio 2013-Projektsystem aktualisiert.

Clientberichtsdefinitionsdateien (RDLC)

Sie können diese Dateien in Visual Studio 2013 öffnen, und das Schema wird automatisch aktualisiert, wenn Sie Visual Studio 2013-Funktionen und Steuerelemente hinzufügen.

Regelsätze für die Codeanalyse

Sie können diese Dateien in Visual Studio 2012, Visual Studio 2013 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen.

Paketdateien für Datenebenenanwendungen

Sie können diese Dateien in Visual Studio 2013 öffnen, wenn sie Version 2.0 oder 2.5 unterstützen.

Debuggerdumpdateien

Sie können diese Dateien in Visual Studio 2012, Visual Studio 2013 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen.

Diagrammdateien für Directed Graph Markup Language (DGML-Datei)

Sie können diese Dateien in Visual Studio 2012, Visual Studio 2013 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen, ohne die Datei zu ändern.

Entity Data Model-Dateien (EDMX)

In Visual Studio 2013 können Sie eine EDMX-Datei öffnen, die auf .NET Framework 4.5 oder .NET Framework 4 abzielt, ohne die Datei zu ändern.

Profiler-Berichtsdateien

Sie können Profiler-Berichtsdateien (VSP, VSPS, PSESS und VSPF) in Visual Studio 2012 und Visual Studio 2013 öffnen. Eine VSPX-Datei kann nicht in Visual Studio 2010 SP1 geöffnet werden.

Projektmappendatei (SUO)

Sie können mit Visual Studio 2013 eine Projektmappendatei öffnen, die in Visual Studio 2012 oder Visual Studio 2010 SP1 erstellt wurde.

SQL Server Compact Edition

Visual Studio 2013 unterstützt SQL Server Compact Edition nicht.

SQLX-Dateien

Um diese Dateien in Visual Studio 2013 zu öffnen, müssen Sie ein unidirektionales Upgrade ausführen, die SQLX-Datei auf der Zielversion von Visual Studio bereitstellen und dann die Datei im DACPC-Format neu erstellen.

IntelliTrace-Protokolldateien von Visual Studio 2010

Sie können diese Dateien in Visual Studio 2012, Visual Studio 2013 und Visual Studio 2010 SP1 öffnen.

Dateien der JavaScript-Speicheranalyse (.diagsession)

Dateien, die von früheren Versionen von Visual Studio erstellt wurden, können in Visual Studio 2013 angezeigt werden. Je nach erfassten Informationen werden in Visual Studio 2013 erstellte Dateien möglicherweise nicht in Visual Studio 2012 oder Visual Studio 2010 SP1 geöffnet.

Möglicherweise treten Kompatibilitätsprobleme auf, wenn Sie Clients und Server aus unterschiedlichen Versionen von Visual Studio Team Foundation Server verwenden.

Art der Integration

Kompatibilität

Codeüberprüfung und Meine Arbeit

Die Funktionen "Codeüberprüfung" und "Meine Arbeit" können nicht verwendet werden, wenn Sie eine Verbindung eines Team Foundation-Clients mit Visual Studio Team Foundation Server 2010 herstellen.

Visual Studio Express 2012 für Windows 8

Eine 64-Bit-Umgebung wie MSBuild oder Team Foundation Build kann nicht zum Erstellen von Windows 8.x Store-Apps verwendet werden, die in Visual Studio Express 2013 für Windows erstellt wurden.

Anzeigen:
© 2016 Microsoft