Konfigurieren oder Reparieren von PowerPivot für SharePoint 2010 (PowerPivot-Konfigurationstool)

 

Veröffentlicht: November 2016

Verwenden Sie das PowerPivot-Konfigurationstool, um eine Installation von SQL Server 2014 PowerPivot für SharePoint 2010 zu konfigurieren oder zu reparieren.Das Konfigurationstool durchsucht zunächst das System und gibt dann eine Liste von Aktionen zurück, die notwendig sind, um eine Installation abzuschließen oder zu reparieren.Der Setup-Assistent für SQL Server 2014 installiert das PowerPivot-Konfigurationstool für SharePoint 2010 sowie ein PowerPivot-Konfigurationstool für SharePoint 2013.In diesem Thema wird das PowerPivot-Konfigurationstool für SharePoint 2010 beschrieben.Weitere Informationen zu SharePoint 2010 finden Sie unter Konfigurieren oder Reparieren von PowerPivot für SharePoint 2013 (PowerPivot-Konfigurationstool).

Betrifft: SharePoint 2010

In diesem Thema:

Vorbereitungen

Verwenden des PowerPivot-Konfigurationstools

Konfigurationsschritte

Eingabewerte für die Serverkonfiguration

Nächste Schritte

Das PowerPivot für SharePoint 2010-Konfigurationstool sucht nach Programmdateien, Registrierungseinstellungen und verfügbaren Ports.Lesen Sie die folgenden Ausführungen, um die Tools optimal zu nutzen.

  • Allgemeine Anforderungen zum Ausführen des Konfigurationstools PowerPivot-Konfigurationstools.

  • PowerPivot für SharePoint 2010 setzt voraus, dass Webanwendungen für die Authentifizierung im klassischen Modus konfiguriert werden.Wenn die Anwendung vom PowerPivot für SharePoint 2010-Konfigurationstool für Sie erstellt wird, ist sie für den klassischen Modus konfiguriert.

  • Port 80 muss verfügbar sein, wenn eine der ausgewählten Aufgaben die Erstellung und Konfiguration einer Webanwendung vom Konfigurationstool erwartet.

Arrow icon used with Back to Top link Top

Die erste Seite des Tools enthält eine Zusammenfassung der Eingabewerte, die zum Konfigurieren der SharePoint-Farm verwendet werden.Zusätzlich zu den von Ihnen angegebenen Eingabewerten werden Standardwerte zum Konfigurieren des Systems verwendet.Standardnamen werden für Dienstanwendungen, Dienstanwendungsdatenbanken und Dienstanwendungseigenschaften verwendet.

System_CAPS_ICON_tip.jpg Tipp


Wenn das PowerPivot-Konfigurationstool den Computer durchsucht und im linken Bereich eine leere Aufgabenliste zurückgibt, müssen keine Funktionen oder Einstellungen konfiguriert werden.Um die SharePoint- oder PowerPivot-Konfiguration zu ändern, verwenden Sie Windows PowerShell oder die Verwaltungsseiten in der SharePoint-Zentraladministration.Weitere Informationen finden Sie unter PowerPivot-Serververwaltung und -konfiguration in der Zentraladministration.

Werte für Dienstkonten werden für mehrere Dienste verwendet.Das PowerPivot-Konfigurationstool verwendet z. B. das Standardkonto auf der ersten Seite, um alle Anwendungspoolidentitäten festzulegen.Sie können später diese Konten ändern, indem Sie die Dienstanwendungseigenschaften in der Zentraladministration ändern.

  • Eine Ausnahme von dieser Regel im PowerPivot für SharePoint 2010-Konfigurationstool ist das Analysis Services-Dienstkonto.Dieses Konto wird beim Setup angegeben. Das Kennwort für dieses Konto geben Sie in der Aktion SQL Server Analysis Services (PowerPivot) auf dem lokalen Server registrieren ein.Die Zusammenfassungsseite enthält kein Feld für dieses Kennwort, stellen Sie deshalb sicher, es auf der Seite für diese Aktion einzugeben.

Das Tool stellt eine Schnittstelle im Registerkartenformat bereit, die Parametereingaben, das Windows PowerShell-Skript und Statusmeldungen umfasst.

Das PowerPivot-Konfigurationstool verwendet Windows PowerShell, um den Server zu konfigurieren.Sie können auf die Registerkarte Skript klicken, um das Windows PowerShell-Skript zu überprüfen.

Benutzeroberfläche des Konfigurationstools

Arrow icon used with Back to Top link Top

Der Link zum Konfigurationstool ist nur sichtbar, wenn PowerPivot für SharePoint 2010 auf dem lokalen Server installiert ist.

  1. Zeigen Sie im Menü Start auf Alle Programme, klicken Sie auf Microsoft SQL Server 2014 und Konfigurationstools, und klicken Sie dann auf PowerPivot-Konfigurationstool.

  2. Klicken Sie auf PowerPivot für SharePoint konfigurieren oder reparieren.

  3. Erweitern Sie das Fenster auf Vollbildgröße.Am unteren Rand des Fensters wird eine Schaltflächenleiste angezeigt, die die Befehle Überprüfen, Ausführen und Beenden enthält.

  4. Standardkonto: Geben Sie auf der Registerkarte "Parameter" ein Domänenbenutzerkonto im Feld Benutzername für Standardkonto ein.Dieses Konto wird verwendet, um grundlegende Dienste bereitzustellen, einschließlich des PowerPivot-Dienstanwendungspools.Geben Sie kein integriertes Konto wie Network Service oder Local System an.Das Tool blockiert Konfigurationen, bei denen integrierte Konten angegeben werden.

    Passphrase: Geben Sie eine Passphrase ein.Bei einer neuen SharePoint-Farm wird die Passphrase immer dann verwendet, wenn Sie der SharePoint-Farm einen neuen Server oder eine Anwendung hinzufügen.Wenn die Farm bereits vorhanden ist, geben Sie die Passphrase ein, die es Ihnen ermöglicht, der Farm eine Serveranwendung hinzuzufügen.

  5. Port: Geben Sie optional eine Portnummer für die Verbindung mit der Webanwendung für die Zentraladministration an, oder verwenden Sie die bereitgestellte, zufällig generierte Nummer.Das Konfigurationstool überprüft, ob die Nummer verfügbar ist, bevor sie als Option angeboten wird.

  6. Klicken Sie auf SQL Server Analysis Services (PowerPivot) auf dem lokalen Server registrieren.

    Geben Sie das Kennwort des Analysis Services-Dienstkontos ein.

  7. Überprüfen Sie optional die verbleibenden Eingabewerte, die zum Abschließen der jeweiligen Aktion verwendet werden.Weitere Informationen über die einzelnen Aktionen finden Sie unter Eingabewerte für die Serverkonfiguration in diesem Thema.

  8. Entfernen Sie optional alle Aktionen, die Sie nicht verarbeiten möchten.Wenn Sie z. B. Secure Store Service später konfigurieren möchten, klicken Sie auf Secure Store Service konfigurieren, und deaktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Diese Aktion in Taskliste einschließen.

  9. Klicken Sie auf Überprüfen, um zu überprüfen, ob das Tool genügend Informationen hat, um die Aktionen in der Liste zu verarbeiten.

    System_CAPS_ICON_note.jpg Hinweis


    Wenn Sie einen Farmkonfigurationsfehler erhalten, kann dies daran liegen, dass SharePoint 2010 Server SP1 nicht installiert ist.

  10. Klicken Sie auf Ausführen, um alle Aktionen in der Aufgabenliste zu verarbeiten.Die Schaltfläche Ausführen ist aktiviert, nachdem Sie die Aktionen überprüft haben.Wenn Ausführen nicht aktiviert ist, klicken Sie zuerst auf Überprüfen.

  11. Überprüfen der PowerPivot für SharePoint-Installation.

Arrow icon used with Back to Top link Top

Das PowerPivot-Konfigurationstool verwendet eine Kombination von Eingabewerten, die Sie eingeben, und Standardwerten, die es erkennt oder automatisch verwendet.

Welche Aktionen im Konfigurationstool aufgelistet sind, hängt von der aktuellen Konfiguration der SharePoint-Farmen ab.Wenn die SharePoint-Farm beispielsweise bereits konfiguriert ist, sind im Tool keine Aktionen aufgeführt.Sie können das Tool jederzeit ausführen, um zu konfigurieren, zu reparieren oder Konfigurationsfehler zu erkennen.Wenn erforderliche Dienste wie Excel Services oder Secure Store Service nicht in der Farm ausgeführt werden, erkennt das Tool die fehlenden Dienste und stellt Optionen bereit, um sie zu aktivieren.Wenn keine Aktionen erforderlich sind, ist die Aufgabenliste leer.

In der folgenden Tabelle werden die Werte beschrieben, die für die Serverkonfiguration verwendet werden.

SeiteEingabewertQuelleBeschreibung
PowerPivot für SharePoint konfigurieren oder reparierenStandardkontoAktueller BenutzerDas Standardkonto ist ein Windows-Domänenbenutzerkonto, das verwendet wird, um gemeinsame Dienste in der Farm bereitzustellen.Es wird verwendet, um die PowerPivot-Dienstanwendung, Secure Store Service, Excel Services, die Webanwendungspoolidentität, den Websitesammlungsadministrator und das unbeaufsichtigte Datenaktualisierungskonto für PowerPivot bereitzustellen.

Standardmäßig wird vom Tool das Domänenkonto des aktuellen Benutzers eingegeben.Außer wenn Sie einen Server zu Auswertungszwecken konfigurieren, sollten Sie das Konto durch ein anderes Domänenbenutzerkonto ersetzen.

Sie können Dienstidentitäten später auch in der Zentraladministration ändern.

Optional können Sie im PowerPivot-Konfigurationstool folgende dedizierte Konten angeben:

- Webanwendung, anhand der Seite Standardwebanwendung erstellen (vorausgesetzt, das Tool erstellt eine Webanwendung für die Farm).
- Unbeaufsichtigtes Datenaktualisierungskonto für PowerPivot, anhand der Seite über die Erstellung eines unbeaufsichtigten Kontos für die Datenaktualisierung in diesem Tool.
DatenbankserverLokale benannte PowerPivot-Instanz, falls verfügbarWenn eine Datenbankmodulinstanz als benannte PowerPivot-Instanz installiert ist, füllt das Tool das Datenbankserverfeld mit dieser Instanz auf.Wenn Sie das Datenbankmodul nicht installiert haben, ist dieses Feld leer.Sie müssen eine Instanz bereitstellen.Es kann irgendeine Version oder eine Ausgabe von SQL Server sein, die für SharePoint-Farmen unterstützt wird.
PassphraseBenutzereingabeWenn Sie eine neue Farm erstellen, ist die Passphrase, die Sie eingeben, die Passphrase für die Farm.Wenn Sie PowerPivot für SharePoint zu einer vorhandenen Farm hinzufügen, müssen Sie die Passphrase bereitstellen, die für die Farm bei der Erstellung definiert wurde.
SharePoint-Zentraladministration-PortStandard, falls erforderlichWenn die Farm nicht konfiguriert ist, stellt das Tool Optionen zum Erstellen der Farm bereit, einschließlich eines HTTP-Endpunkts zur Zentraladministration.Es verwendet standardmäßig eine zufällig generierte Portnummer, die nicht in Gebrauch ist.
Neue Farm konfigurierenDatenbankserver

Farmkonto

PassPhrase

SharePoint-Zentraladministration-Port
Standard, falls erforderlichEs werden standardmäßig die Einstellungen übernommen, die Sie auf der Hauptseite eingegeben haben.
Lokale Dienstinstanz konfigurierenAnalysis Services-DienstkontokennwortBenutzereingabeSie müssen das Kennwort des Analysis Services-Dienstkontos auf der Seite SQL Server Analysis Services (PowerPivot) auf dem lokalen Server registrieren eingeben.

Das Dienstkonto wurde während des Setups angegeben.Sie müssen jetzt das Kennwort als Eingabe zum Registrieren der lokalen Dienstinstanz bei SharePoint eingeben.
PowerPivot-Dienstanwendung erstellenPowerPivot-DienstanwendungsnameStandardwertDer Standardname lautet PowerPivot-Standarddienstanwendung.Sie können einen anderen Wert im Tool ersetzen.
Datenbankserver für die PowerPivot-DienstanwendungStandardwertDer Datenbankserver, von dem die Datenbank der PowerPivot-Dienstanwendung gehostet wird.Der Standardservername ist der Name des für die Farm verwendeten Datenbankservers.Sie können einen anderen Wert im Tool ersetzen.
Datenbankname der PowerPivot-DienstanwendungStandardwertDer Standarddatenbankname basiert auf dem Dienstanwendungsnamen, gefolgt von einer GUID, um einen eindeutigen Namen sicherzustellen.Sie können einen anderen Wert im Tool ersetzen.
Arbeitsmappen aktualisieren, um die Datenaktualisierung zuzulassenBenutzereingabeDie Datenaktualisierung schlägt fehl und wird nicht für SQL Server 2008 R2-PowerPivot-Arbeitsmappen unterstützt.Durch die Option Arbeitsmappen aktualisieren, um die Datenaktualisierung zuzulassen werden die Arbeitsmappen auf die PowerPivot-Version von SQL Server 2012 aktualisiert.
Standardwebanwendung erstellenName der WebanwendungStandard, falls erforderlichWenn keine Webanwendungen vorhanden sind, erstellt das Tool eine.Die Webanwendung wird für die Authentifizierung im klassischen Modus und das Lauschen an Port 80 konfiguriert.Die maximale Dateiuploadgröße wird auf 2.047 MB festgelegt, den von SharePoint zugelassenen Höchstwert.Die größere Dateiuploadgröße dient der Unterstützung großer PowerPivot-Dateien.
URLStandard, falls erforderlichDas Tool erstellt eine URL auf Grundlage des Servernamens und verwendet die gleichen Dateinamenskonventionen wie SharePoint.
WebanwendungspoolStandard, falls erforderlichDas Tool erstellt in IIS einen Standardanwendungspool.
Konto und Kennwort des WebanwendungspoolsStandard, falls erforderlichDas Anwendungspoolkonto basiert auf dem Standardkonto, aber Sie können es im Tool überschreiben.
WebanwendungsdatenbankserverStandard, falls erforderlichDie Standarddatenbankinstanz ist vorausgewählt, um die Anwendungsdatenbank zu speichern, aber Sie können im Tool eine andere SQL Server-Instanz angeben.
WebanwendungsdatenbanknameStandard, falls erforderlichDer Datenbankname basiert auf den Dateinamenskonventionen von SharePoint, aber Sie können einen anderen Namen auswählen.
Webanwendungslösung bereitstellenURLStandard, falls erforderlichDie Standard-URL wird von der Standardwebanwendung übernommen.
Maximale Dateigröße (in MB)Standard, falls erforderlichDie Standardeinstellung ist 2.047.SharePoint-Dokumentbibliotheken verfügen ebenfalls über eine maximale Größe, und die Einstellung der Dokumentbibliothek sollte von der PowerPivot-Einstellung nicht überschritten werden.Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der maximalen Dateiuploadgröße (PowerPivot für SharePoint).
Websitesammlung erstellenWebsiteadministratorStandard, falls erforderlichDas Tool verwendet das Standardkonto.Sie können es auf der Seite Websitesammlung erstellen überschreiben.
Kontakt-E-MailStandard, falls erforderlichWenn Microsoft Outlook auf dem Server konfiguriert ist, verwendet das Tool die E-Mail-Adresse des aktuellen Benutzers.Andernfalls wird ein Platzhalterwert verwendet.
Website-URLStandard, falls erforderlichDas Tool erstellt die Website-URL und verwendet die gleichen URL-Namenskonventionen wie SharePoint.
WebsitetitelStandard, falls erforderlichDas Tool fügt PowerPivot-Website als Standardtitel hinzu.
PowerPivot-Funktion in einer Websitesammlung aktivierenWebsite-URLDie URL der Websitesammlung, für die Sie PowerPivot-Funktionen aktivieren.
Premium-Funktion für diese Website aktivierenAktivieren Sie die SharePoint-Websitefunktion "PremiumSite".
Secure Store Service-Anwendung erstellenName der DienstanwendungGeben Sie den Namen für die Secure Store Service-Anwendung ein.
DatenbankserverGeben Sie den Namen des Datenbankservers ein, der für die Secure Store Service-Anwendung verwendet werden soll.
Proxy für Secure Store Service-Anwendung erstellenName der DienstanwendungGeben Sie den Namen für die Secure Store Service-Anwendung ein.
Proxy für DienstanwendungGeben Sie den Namen für den Proxy der Secure Store Service-Anwendung ein.Der Name wird in der Standardverbindungsgruppe angezeigt, über die Anwendungen den SharePoint-Inhaltswebanwendungen zugeordnet werden.
Secure Store Service-Hauptschlüssel aktualisierenProxy für DienstanwendungGeben Sie den Namen für den Proxy der Secure Store Service-Anwendung ein.
PassphraseDer Hauptschlüssel wird für die Datenverschlüsselung verwendet.Die zum Generieren des Schlüssels verwendete Passphrase entspricht standardmäßig der Passphrase, die zum Bereitstellen neuer Server in der Farm verwendet wird.Sie können die Standardpassphrase durch eine eindeutige Passphrase ersetzen.
Unbeaufsichtigtes Konto für "DataRefresh" erstellenZielanwendungs-IDDie Anwendungs-ID kann beschreibender Text sein.
Anzeigename für die Zielanwendung
Benutzername und Kennwort des unbeaufsichtigten KontosGeben Sie die Anmeldeinformationen eines Windows-Benutzerkontos ein, das von der Zielanwendung verwendet und zur Ausführung einer unbeaufsichtigten Datenaktualisierung verwendet wird.
Website-URLGeben Sie die Website-URL der Websitesammlung ein, die der Zielanwendung zugeordnet ist.Um Zuordnungen mit zusätzlichen Websitesammlungen herzustellen, verwenden Sie die SharePoint-Zentraladministration.
Excel Services-Dienstanwendung erstellenName der DienstanwendungGeben Sie einen Namen für die Dienstanwendung ein.Auf dem Datenbankserver der SharePoint-Farm wird für die Dienstanwendung eine Datenbank mit demselben Namen erstellt.
MSOLAP.5 als vertrauenswürdigen Anbieter hinzufügenName der DienstanwendungExcel Services in SharePoint 2010 verwenden den Analysis Services OLE DB-Anbieter, um eine Verbindung mit Analysis Services-Daten herzustellen.Durch diesen Schritt wird die Version des OLE DB-Anbieters, der mit PowerPivot für SharePoint installiert wird, als vertrauenswürdiger Anbieter für Excel Services hinzugefügt.
PowerPivot-Servername

Wenn das PowerPivot-Konfigurationstool die Farm erstellt, legt es die erforderlichen Datenbanken auf dem Datenbankserver an und verwendet die gleichen Dateinamenskonventionen wie SharePoint.Sie können den Farmdatenbanknamen nicht ändern.

Wenn das Tool eine Websitesammlung erstellt, erstellt es eine Inhaltsdatenbank auf dem Datenbankserver und verwendet die gleichen Dateinamenskonventionen wie SharePoint.Sie können den Inhaltsdatenbanknamen nicht ändern.

Arrow icon used with Back to Top link Top

Nach Abschluss einer Serverinstallation gibt es einige weitere Schritte, die Sie durchführen sollten:

  • Gewähren Sie Einzelbenutzern und Gruppen SharePoint-Berechtigungen.Dieser Schritt ist notwendig, um den Zugriff auf Websites und Inhalte zu ermöglichen.

  • Ändern Sie die Identitäten des Dienstanwendungspools für die Ausführung unter einem anderen Konto.Das Angeben verschiedener Identitäten für Dienste und Anwendungen ist ein bewährtes Verfahren für die sichere Bereitstellung von SharePoint.

  • Erstellen Sie zusätzliche vertrauenswürdige Websites in Excel Services, damit Sie Berechtigungen und Konfigurationseinstellungen verändern können, die am besten für den PowerPivot-Datenzugriff funktionieren.

  • Installieren Sie ADO.NET Data Services 3.5 SP1, um den Export von Datenfeeds aus SharePoint-Listen zu ermöglichen.

  • Installieren Sie häufig verwendete Datenanbieter, um serverseitige Datenaktualisierung zu aktivieren.

  • Laden Sie das PowerPivot-Erstellungstool auf Ihren Arbeitsstationscomputer herunter, um eine PowerPivot-Arbeitsmappe zu erstellen und dann in SharePoint zu veröffentlichen.Durch die Installation des Tools und die Veröffentlichung einer PowerPivot-Arbeitsmappe wird der Installationszyklus abgeschlossen und die Interoperabilität der soeben installierten Serverkomponenten überprüft.

Arrow icon used with Back to Top link Top

Gewähren von SharePoint-Berechtigungen für Arbeitsmappenbenutzer

Benutzer benötigen SharePoint-Berechtigungen, bevor sie Arbeitsmappen veröffentlichen oder anzeigen können.Stellen Sie sicher, Benutzern, die veröffentlichte Arbeitsmappen anzeigen müssen, Berechtigungen zum Anzeigen zu erteilen, und Benutzern, die Arbeitsmappen veröffentlichen oder verwalten, Berechtigungen zum Beitragen zu erteilen.Sie müssen Websitesammlungsadministrator sein, um Berechtigungen erteilen zu können.

  1. Klicken Sie auf der Website auf Websiteaktionen.

  2. Klicken Sie auf Websiteberechtigungen.

  3. Erstellen Sie Gruppen nach Bedarf, wenn Sie eine Gruppe von Benutzern mit der Berechtigung Teilnehmen und eine andere Gruppe einrichten möchten, in der Benutzer nur über die Berechtigung Anzeigen verfügen.

  4. Geben Sie die Windows-Domänenbenutzer- oder -Gruppenkonten ein, die in den Gruppen enthalten sein sollen.Verwenden Sie wie zuvor keine E-Mail-Adressen bzw. keine Verteilergruppe, wenn die Anwendung für die klassische Authentifizierung konfiguriert wurde.

Arrow icon used with Back to Top link Top

Installieren von ADO.NET Data Services 3.5 SP1

ADO.NET Data Services sind für einen Datenfeedexport von SharePoint-Listen erforderlich.Da diese Komponente nicht im Programm PrerequisiteInstaller von SharePoint 2010 enthalten ist, müssen Sie sie manuell installieren.

  1. Wechseln Sie zu den Hardware- und Softwareanforderungen für SharePoint 2010, Bestimmen von Hardware- und Softwareanforderungen (SharePoint 2010).

  2. Suchen Sie unter Installieren der erforderlichen Software den Link für ADO.NET Data Services 3.5, der dem verwendeten Betriebssystem entspricht.

  3. Klicken Sie auf den Link, und führen Sie das Setupprogramm aus, durch das der Dienst installiert wird.

Arrow icon used with Back to Top link Top

Installieren von in der Datenaktualisierung verwendeten Datenanbietern und Überprüfen von Benutzerberechtigungen

Die serverseitige Datenaktualisierung ermöglicht Benutzern das erneute Importieren aktualisierter Daten in ihre Arbeitsmappen in unbeaufsichtigtem Modus.Für die erfolgreiche Ausführung der Datenaktualisierung muss auf dem Server der gleiche Datenanbieter wie für den ursprünglichen Import der Daten vorhanden sein.Darüber hinaus sind für das Benutzerkonto, unter dem die Datenaktualisierung ausgeführt wird, oft Leseberechtigungen für die externen Datenquellen erforderlich.Überprüfen Sie die Anforderungen für das Aktivieren und Konfigurieren der Datenaktualisierung, um ein erfolgreiches Ergebnis sicherzustellen.Weitere Informationen finden Sie unter PowerPivot-Datenaktualisierung mit SharePoint 2010.

Arrow icon used with Back to Top link Top

Ändern des Anwendungspools und der Dienstidentitäten in SharePoint

Das PowerPivot-Konfigurationstool stellt Farmfunktionen, Anwendungen und Dienste zur Ausführung unter einem einzelnen Konto bereit.Dies vereinfacht die Installation, führt aber nicht zu einer Bereitstellung, die die Sicherheitsanforderungen einer SharePoint-Farm erfüllt.Um eine stabilere Bereitstellung zu erzielen, ändern Sie die Anwendungspools und Dienstidentitäten so, dass sie unter anderen Konten ausgeführt werden, nachdem das Setup abgeschlossen ist.Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von PowerPivot-Dienstkonten.

Arrow icon used with Back to Top link Top

Erstellen von zusätzlichen vertrauenswürdigen Websites in Excel Services

Sie können vertrauenswürdige Websites in Excel Services hinzufügen, um die Berechtigungen und Konfigurationseinstellungen auf Websites zu variieren, die Excel-Arbeitsmappen und PowerPivot-Daten bereitstellen.Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines vertrauenswürdigen Speicherorts für PowerPivot-Websites in der Zentraladministration.

Hinzufügen von Servern oder Anwendungen

Wenn Sie mit der Zeit feststellen, dass zusätzlicher Datenspeicher und zusätzliche Verarbeitungskapazität erforderlich sind, können Sie der Farm eine zweite Serverinstanz mit PowerPivot für SharePoint hinzufügen.Anweisungen finden Sie unter Prüfliste für die Bereitstellung: Horizontales Skalieren durch Hinzufügen von PowerPivot-Servern zu einer SharePoint 2010-Farm.

Arrow icon used with Back to Top link Top

SharePoint Settings Übermitteln von Feedback und Kontaktinformationen über Microsoft SQL Server Connect (https://connect.microsoft.com/SQLServer/Feedback).

Arrow icon used with Back to Top link Top

PowerPivot-Konfigurationstools
PowerPivot-Serververwaltung und -konfiguration in der Zentraladministration

Anzeigen: