War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
SqlLocalDB-Hilfsprogramm
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

SqlLocalDB-Hilfsprogramm

 

Verwenden Sie das Hilfsprogramm SqlLocalDB, um eine Instanz von Microsoft SQL Server 2014 Express LocalDB zu erstellen.Das Hilfsprogramm SqlLocalDB (SqlLocalDB.exe) ist ein einfaches Befehlszeilentool, mit dem Benutzer und Entwickler eine Instanz von SQL Server Express LocalDB erstellen und verwalten können.Informationen zum Verwenden von LocalDB finden Sie unter SQL Server 2014 Express LocalDB.

SqlLocalDB.exe 
{
      [ create   | c ] <instance-name>  <instance-version> [-s ]
    | [ delete   | d ] <instance-name>
    | [ start    | s ] <instance-name>
    | [ stop     | p ] <instance-name>  [ -i ] [ -k ]
    | [ share    | h ] [" <user_SID> " | " <user_account> " ] " <private-name> " " <shared-name> "
    | [ unshare  | u ] " <shared-name> "
    | [ info     | i ] <instance-name>
    | [ versions | v ]
    | [ trace    | t ] [ on | off ]
    | [ help     | -? ]
}

[ create | c ] <instance-name>  <instance-version> [-s ]

Erstellt eine neue Instanz von SQL Server Express LocalDB. SqlLocalDB verwendet die Version der mit dem <instance-version>-Argument angegebenen SQL Server Express-Binärdateien.Die Versionsnummer wird im numerischen Format mit mindestens einer Dezimalzahl angegeben.Die Nebenversionsnummern (Service Packs) sind optional.Beispielsweise werden die folgenden zwei Versionsnummern akzeptiert: 11.0 oder 11.0.1186.Die angegebene Version muss auf dem Computer installiert sein.Wenn die Versionsnummer nicht angegeben ist, wird standardmäßig die Version des Hilfsprogramms SqlLocalDB verwendet.Durch Hinzufügen von –s wird die neue Instanz von LocalDB gestartet.

[ share | h ]

Gibt die angegebene private Instanz von LocalDB mithilfe des angegebenen freigegebenen Namens frei.Wenn die Benutzer-SID oder der Kontoname weggelassen wird, wird standardmäßig der aktuelle Benutzer verwendet.

[ unshared | u ]

Beendet die Freigabe der angegebenen freigegebenen Instanz von LocalDB.

[ delete | d ] <instance-name>

Löscht die angegebene Instanz von SQL Server Express LocalDB.

[ start | s ] "<instance-name>"

Startet die angegebene Instanz von SQL Server Express LocalDB.Bei Erfolg gibt die Anweisung die Named Pipe-Adresse von LocalDB zurück.

[ stop | p ] <instance-name> [-i ] [-k ]

Beendet die angegebene Instanz von SQL Server Express LocalDB.Durch Hinzufügen von –i wird das Herunterfahren der Instanz mit der NOWAIT-Option angefordert.Durch Hinzufügen von –k wird der Instanzprozess ohne Kontaktieren abgebrochen.

[ info | i ] [ <instance-name> ]

Listet alle Instanz von SQL Server Express LocalDB auf, die im Besitz des aktuellen Benutzers sind.

<instance-name> gibt Name, Version, Status (Wird ausgeführt oder Beendet) und die letzte Startzeit für die angegebene Instanz von SQL Server Express LocalDB und den lokalen Pipenamen von LocalDB zurück.

[ trace | t ] on | off

trace on aktiviert die Ablaufverfolgung für die SqlLocalDB-API-Aufrufe für den aktuellen Benutzer. trace off deaktiviert die Ablaufverfolgung.

-?

Gibt eine kurze Beschreibungen jeder SqlLocalDB-Option zurück.

Für das instance name-Argument müssen die Regeln für SQL Server-Bezeichner befolgt werden, oder das Argument muss in doppelte Anführungszeichen eingeschlossen werden.

Bei der Ausführung von SqlLocalDB ohne Argumente wird der Hilfetext zurückgegeben.

Vorgänge, die keine Startvorgänge sind, können nur für eine Instanz ausgeführt werden, die zum derzeit angemeldeten Benutzer gehört.

Im folgenden Beispiel wird mithilfe der SQL Server 2014-Binärdateien eine Instanz von SQL Server Express LocalDB namens DEPARTMENT erstellt und die Instanz gestartet.

SqlLocalDB.exe create "DEPARTMENT" 12.0 -s

Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung unter Administratorberechtigungen.

SqlLocalDB.exe create "DeptLocalDB"
SqlLocalDB.exe share "DeptLocalDB" "DeptSharedLocalDB"
SqlLocalDB.exe start "DeptLocalDB"
SqlLocalDB.exe info "DeptLocalDB"
REM The previous statement outputs the Instance pipe name for the next step
sqlcmd –S np:\\.\pipe\LOCALDB#<use your pipe name>\tsql\query
CREATE LOGIN NewLogin WITH PASSWORD = 'Passw0rd!!@52'; 
GO
CREATE USER NewLogin;
GO
EXIT

Führen Sie den folgenden Code aus, um mithilfe des NewLogin-Anmeldenamens eine Verbindung zur freigegebenen LocalDB-Instanz herzustellen.

sqlcmd –S (localdb)\.\DeptSharedLocalDB -U NewLogin -P Passw0rd!!@52
Anzeigen:
© 2015 Microsoft