War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

XML-Dokumentobjektmodell (DOM)

Die XML-DOM-Klasse ist eine Darstellung eines XML-Dokuments im Speicher. Mit dem DOM können Sie ein XML-Dokument programmgesteuert lesen und ändern. Die XmlReader-Klasse liest auch XML. Sie bietet jedoch nur nicht zwischengespeicherten, schreibgeschützten Vorwärtszugriff. Das bedeutet, dass keine Funktionen zum Bearbeiten der Werte eines Attributs oder des Inhalts eines Elements existieren, oder dass Knoten nicht mit der XmlReader-Klasse eingefügt oder entfernt werden können. Der DOM erfüllt in erster Linie Bearbeitungsfunktionen. Es ist die herkömmliche strukturierte Methode, XML-Daten im Speicher darzustellen, obwohl die tatsächlichen XML-Daten linear gespeichert werden, wenn sie sich in einer Datei befinden oder aus einem anderen Objekt in eine Datei eingefügt werden. Im Folgenden werden XML-Daten dargestellt.

<?xml version="1.0"?>
  <books>
    <book>
        <author>Carson</author>
        <price format="dollar">31.95</price>
        <pubdate>05/01/2001</pubdate>
    </book>
    <pubinfo>
        <publisher>MSPress</publisher>
        <state>WA</state>
    </pubinfo>
  </books> 

In der folgenden Abbildung wird dargestellt, wie ein Speicher strukturiert ist, wenn diese XML-Daten in die DOM-Struktur eingelesen werden.



Struktur von XML-Dokumenten

Struktur von XML-Dokumenten

Innerhalb der Struktur eines XML-Dokuments stellt jeder Kreis in dieser Abbildung einen Knoten dar, der als XmlNode-Objekt bezeichnet wird. Das XmlNode-Objekt ist das Basisobjekt in der DOM-Struktur. Die XmlDocument-Klasse, die das XmlNode-Objekt erweitert, unterstützt Methoden zum Ausführen von Operationen für das gesamte Dokument (z. B. Laden des Dokuments in den Speicher oder Speichern von XML-Daten in eine Datei). Außerdem bietet die XmlDocument-Klasse eine Möglichkeit zum Anzeigen und Ändern der Knoten im gesamten XML-Dokument. Sowohl das XmlNode-Objekt als auch die XmlDocument-Klasse sind hinsichtlich der Leistung und einer einfachen Verwendbarkeit verbessert worden. Sie bieten zudem Methoden und Eigenschaften für folgende Zwecke:

  • Zugreifen auf DOM-spezifische Knoten, z. B. Elementknoten, Entitätsverweisknoten usw.

  • Abfragen ganzer Knoten zusätzlich zu den im Knoten enthaltenen Informationen, z. B. dem Text in einem Elementknoten.

    HinweisHinweis

    Wenn eine Anwendung die vom DOM bereitgestellte Struktur oder die Bearbeitungsfunktionen nicht erfordert, bieten die XmlReader-Klasse und die XmlWriter-Klasse nicht zwischengespeicherten Vorwärtsstreamzugriff auf XML. Weitere Informationen finden Sie unter Lesen von XML mit dem "XmlReader" und Schreiben von XML mit dem XmlWriter.

Node-Objekte verfügen über Methoden und Eigenschaften sowie grundlegende, genau definierte Merkmale. Einige dieser Merkmale sind z. B.:

  • Knoten haben einen einzigen direkt übergeordneten Knoten, d. h., der direkt übergeordnete Knoten stellt einen Knoten dar, der sich genau eine Ebene höher befindet. Der einzige Knoten, der keinen direkt übergeordneten Knoten besitzt, ist der Dokumentstamm. Dieser Knoten befindet sich auf der obersten Ebene und enthält das Dokument selbst sowie die Fragmente des Dokuments.

  • Viele Knoten verfügen über mehrere direkt untergeordnete Knoten. Dies sind Knoten, die sich genau eine Ebene darunter befinden. In der folgenden Liste sind Knotentypen aufgeführt, die über untergeordnete Knoten verfügen können.

    • Document

    • DocumentFragment

    • EntityReference

    • Element

    • Attribut

    Für die Knoten XmlDeclaration, Notation, Entity, CDATASection, Text, Comment, ProcessingInstruction und DocumentType existieren keine untergeordneten Knoten.

  • Knoten, die sich auf derselben Ebene befinden und im Diagramm durch den book-Knoten und den pubinfo-Knoten dargestellt werden, sind nebengeordnete Knoten.

Ein Merkmal des DOM besteht in der Art, wie es Attribute behandelt. Attribute sind keine Knoten, die übergeordneten, untergeordneten oder nebengeordneten Beziehungen angehören. Attribute werden als Eigenschaft des Elementknotens betrachtet. Sie werden aus einem Name-Wert-Paar gebildet. Wenn Sie beispielsweise über XML-Daten verfügen, die aus format="dollar" und dem Element price bestehen, stellt das Wort format den Namen dar und dollar ist der Wert des Attributs format. Um das Attribut format="dollar" des Knotens price abzufragen, müssen Sie die GetAttribute-Methode aufrufen, wenn sich der Cursor auf dem Elementknoten price befindet. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter Zugreifen auf die Attribute im DOM.

Wenn XML in den Speicher eingelesen wird, werden Knoten erstellt. Jedoch entsprechen nicht alle Knoten dem gleichen Typ. Ein Element in XML verfügt über andere Regeln und eine anderen Syntax als eine Anweisung zur Verarbeitung. Deshalb wird beim Lesen der verschiedenen Daten jedem Knoten ein Knotentyp zugewiesen. Dieser Knotentyp bestimmt die Merkmale und Funktionalitäten des Knotens.

Weitere Informationen zu den im Speicher generierten Knotentypen finden Sie unter XML-Knotentypen. Weitere Informationen zu den in der Knotenstruktur erstellten Objekten finden Sie unter Zuordnen der Objekthierarchie zu XML-Daten.

Microsoft hat die APIs erweitert, die in Level 1 und Level 2 des DOM des World Wide Web Consortium (W3C) verfügbar sind, um die Arbeit mit XML-Domkumenten zu vereinfachen. Die zusätzlichen Klassen, Methoden und Eigenschaften unterstützen nicht nur die W3C-Standards vollständig, sondern erweitern die Funktionen über die Möglichkeiten des XML-DOM des W3C hinaus. Mit neuen Klassen können Sie auf relationale Daten zugreifen und somit Methoden für die Synchronisierung mit ADO.NET-Daten nutzen, wobei Daten simultan als XML verfügbar gemacht werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Synchronisieren eines DataSets mit einem XmlDataDocument

Das DOM ist zum Einlesen von XML-Daten in den Speicher besonders nützlich, um deren Struktur zu ändern, Knoten hinzuzufügen oder zu entfernen oder die in einem Knoten gespeicherten Daten zu bearbeiten, z. B. den Text in einem Element. Allerdings stehen auch andere Klassen zur Verfügung, die in anderen Szenarios schneller als das DOM sind. Verwenden Sie für einen schnellen, nicht zwischengespeicherten Vorwärtsstreamzugriff auf XML die XmlReader-Klasse und die XmlWriter-Klasse. Verwenden Sie für einen zufälligen Zugriff mit einem Cursormodell und XPath die XPathNavigator-Klasse.

Konzepte

Zuordnen der Objekthierarchie zu XML-Daten

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft