War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Plattformübergreifende Entwicklung mit der portablen Klassenbibliothek
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Plattformübergreifende Entwicklung mit der portablen Klassenbibliothek

.NET Framework 4.6 and 4.5

Der .NET Framework-Projekttyp "Portable Klassenbibliothek" in Visual Studio hilft Ihnen, plattformübergreifende Apps und Bibliotheken für Microsoft-Plattformen schnell und einfach zu erstellen.

Portable Klassenbibliotheken können den Zeit- und Kostenaufwand für die Entwicklung und das Testen von Code verringern. Verwenden Sie diesen Projekttyp, um portable .NET Framework-Assemblys zu schreiben und zu erstellen und auf diese dann aus Apps für mehrere Plattformen wie Windows und Windows Phone zu verweisen.

Auch nachdem Sie ein Projekt für eine portable Klassenbibliothek in Visual Studio erstellt haben und mit dem Entwickeln beginnen, können Sie die Zielplattformen noch ändern. Visual Studio kompiliert Ihre Bibliothek mit den neuen Assemblys, sodass Sie die Änderungen, die Sie an am Code vornehmen müssen, leichter bestimmen können.

Dieser Artikel erläutert die Entwicklung von Apps in Visual Studio, aber Microsoft stellt auch Verweisassemblys für portable Klassenbibliotheken zur Verfügung, die Sie verwenden können, um Apps und Bibliotheken mit anderen Tools wie Xamarin zu entwickeln. Diese Apps und Bibliotheken können Sie auf jeder .NET Framework-basierten Laufzeit auf Nicht-Microsoft-Plattformen verwenden. Weitere Informationen über die Verweisassemblys erhalten Sie im Blogeintrag Portable Klassenbibliothek (PCL) jetzt auf allen Plattformen verfügbar. Sie können die Assemblys von der Seite Microsoft .NET Verweisassemblys für portable Bibliotheken im Microsoft Download Center herunterladen. Weitere Informationen zur Verwendung dieser Assemblys mit Xamarin erhalten Sie im Blogeintrag PCL und .NET NuGet-Bibliotheken jetzt für Xamarin aktiviert.

Visual Studio bietet Ihnen Vorlagen für das Entwickeln mit der portablen Klassenbibliothek. Je nachdem, welche Visual Studio-Version Sie verwenden, können die verfügbaren Vorlagen und Menüs von den in diesem Artikel beschriebenen abweichen.

Warnhinweis Vorsicht

Visual Studio 2013 Update 2 enthält Updates der Vorlagen für die portable Klassenbibliothek. Wenn auf Ihrem Computer sowohl eine frühere Version von Visual Studio als auch Visual Studio 2013 installiert sind und Sie dann das Update 2 installieren, werden die Änderungen an den Zielframework-Optionen auf beide Visual Studio-Versionen angewendet.

In diesem Thema:

Visual Studio-Unterstützung
Erstellen eines Projekts mit portablen Klassenbibliotheken
Zieloptionen
Ziele ändern
Unterstützte Funktionen
Unterstützte Typen und Members
API-Unterschiede in der portablen Klassenbibliothek
Verwenden der portablen Klassenbibliothek

Die Visual Studio-Unterstützung für die portable Klassenbibliothek richtet sich nach Ihrer Visual Studio-Version. In einigen Fällen ist alles vorhanden, was Sie benötigen, in anderen Fällen müssen Sie, entsprechend der folgenden Tabelle, zusätzliche Elemente installieren.

Visual Studio-SKU

Unterstützung bei der Erstellung einer portablen Klassenbibliothek

Visual Studio 2010 Professional, Premium oder Ultimate

Ja, wenn Sie die Tools für portable Bibliotheken installieren.

Visual Studio Express 2010-Versionen

Nein.

Visual Studio 2012 Professional, Premium oder Ultimate

Ja. Für Phone-Unterstützung installieren Sie das Windows Phone-SDK 8.0.

Visual Studio Express 2012-Versionen

Nein.

Visual Studio 2013 Professional, Premium oder Ultimate

Ja. Für Windows Phone 8.1-Unterstützung installieren Sie Visual Studio 2013 Update 2.

Visual Studio Express 2013 für Windows

Ja, wenn Sie die neueste Version von Visual Studio Express installieren, die Update 2 enthält, oder Visual Studio 2013 Update 2 hinzufügen.

Um eine portable Klassenbibliothek zu erstellen, sollten Sie eine der Vorlagen aus Visual Studio verwenden. Erstellen Sie ein neues Projekt und wählen Sie im Dialogfeld Neues Projekt unter Vorlagen Ihre Zielsprache (C# oder Visual Basic). Wählen Sie dann eine der Zielplattformen. Weitere Plattformen können Sie im nächsten Schritt auswählen.

In Visual Studio 2013 Update 2 können Sie die Vorlage Klassenbibliothek (portabel) für die gewünschte Sprache und Plattform auswählen, um eine portable Klassenbibliothek zu erstellen. Sie sehen diese Vorlage für die folgenden Plattformen:

  • Store-Apps

  • Windows Desktop

  • Silverlight

Wenn Sie eine Bibliothek erstellen möchten, um Windows Phone 8.1 und Windows 8.1 in C# als Ziel zu wählen, können Sie Store-Apps und dann Klassenbibliothek (portabel für Universal Apps) auswählen.

Portable Klassenbibliothek für Store Apps

Diese Vorlage wählt automatisch Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 als Ziele. Wenn Sie eine Bibliothek erstellen, die nur Windows Phone 8.1 oder Windows 8.1 als Ziel hat, können Sie die Zielplattformen später ändern und weitere Plattformen hinzufügen.

Wenn Sie Visual Studio 2012 oder Visual Studio 2013 ohne Update 2 verwenden, erstellen Sie ein neues Projekt und wählen unter Visual C# oder Visual Basic die Vorlage Portable Klassenbibliothek.

Portable Library-Projekt auswählen

Das Dialogfeld Portable Klassenbibliothek hinzufügen erscheint und Sie können zusätzliche Plattformen auswählen. Das Dialogfeld zeigt abhängig von den gewählten Zielen Kompatibilitätswarnungen an.



Dialogfeld "Portable Klassenbibliothek hinzufügen" für Visual Studio 2013 Update 2

Projektzielframeworkdialog für VS2013 ändern

Unabhängig davon, ob Sie Visual Studio 2012 oder Visual Studio 2013 verwenden, können Sie die Plattformen bereits auswählen, wenn Sie das Projekt für die portable Klassenbibliothek erstellen, oder nach dem Erstellen des Projekts die Projekteigenschaften verwenden, um die Zielplattformen zu ändern.

Wenn Sie ein Projekt für eine portable Klassenbibliothek erstellen, können Sie das Betriebssystem und die .NET Framework-Version auswählen, die Sie als Ziel wünschen. Wenn Sie Visual Studio 2013 verwenden und Update 2 oder später installiert haben, können Sie die Vorlage Klassenbibliothek (portabel für Universal Apps) auswählen, um eine portable Klassenbibliothek zu erstellen, die Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 als Ziel hat. Die folgende Tabelle zeigt die für Ihre jeweilige Visual Studio-Version verfügbaren Ziele.

Zieloption

Visual Studio 2012

Visual Studio 2013

Visual Studio 2013 Update 2 oder höher

.NET Framework

  • .NET Framework 4 und höher

  • .NET Framework 4.0.3 und höher

  • .NET Framework 4,5

  • .NET Framework 4 und höher

  • .NET Framework 4.0.3 und höher

  • .NET Framework 4,5 und höher

  • .NET Framework 4.5.1

  • .NET Framework 4

  • .NET Framework 4.0.3

  • .NET Framework 4.5

  • .NET Framework 4.5.1

Windows Phone

  • Windows Phone 7 und höher

  • Windows Phone 7.5 und höher

  • Windows Phone 8

  • Windows Phone 8

  • Windows Phone Silverlight 8

  • Windows Phone Silverlight 8.1

Für Windows Runtime- und XAML-Unterstützung, wählen Sie:

  • Windows Phone 8.1

Windows Store

  • .NET für Windows Store-Apps

  • Windows Store Apps (Windows 8) und höher

  • Windows Store Apps (Windows 8.1) und höher

  • Windows 8

  • Windows 8.1

Silverlight

  • Silverlight 4 und höher

  • Silverlight 5

  • Silverlight 5

  • Silverlight 5

Xbox

  • Xbox 360

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

Wenn Sie eine Vorlage für eine portable Klassenbibliothek wählen, werden Standardplattformen für Sie ausgewählt. Diese Plattformen richten sich nach der Visual Studio-Version, die Sie installiert haben, und nach den vorher ausgewählten Zielen. Sie können die Plattformen ändern, wenn Sie die portable Klassenbibliothek erstellen, oder nachdem Sie mit dem Entwickeln der portablen Klassenbibliothek begonnen haben.

Wenn Sie die Ziele nach dem Erstellen des Projekts ändern möchten, öffnen Sie im Projektmappen-Explorer das Kontextmenü für Ihre portable Klassenbibliothek (nicht die Projektmappe) und wählen Sie dann Eigenschaften. Auf der Projekteigenschaftenseite werden auf der Registerkarte Bibliothek die derzeit festgelegten Zielplattformen angezeigt.



Eigenschaftenseite portable Klassenbibliothek für Visual Studio 2013 Update 2

Projekteigenschaften

Klicken Sie auf die Schaltfläche Ändern und aktivieren oder deaktivieren Sie dann die entsprechenden Kontrollkästchen, um Zielplattformen hinzuzufügen oder zu entfernen.

Wenn Sie die Zielplattformen ändern, passen sich auch die APIs, die Ihnen zum Entwickeln des Projekts zur Verfügung stehen, Ihrer Auswahl an. Visual Studio meldet die Fehler und Warnungen, die durch den Wechsel der Zielplattformen entstehen können.

Wenn Sie die Portabilität Ihrer Assemblys auswerten möchten, bevor Sie Änderungen an Visual Studio vornehmen, können Sie dazu die .NET-Portabilitätsanalyse verwenden.

Die Menüoptionen variieren in Abhängigkeit von Ihrer Visual Studio-Version.



Dialogfeld "Zielplattformen ändern" in Visual Studio 2012

Ziel ändern

Die folgende Tabelle zeigt, welche Funktionen auf den verfügbaren Plattformen und in ihren Versionen unterstützt werden. In einigen Fällen hat Microsoft zur Veröffentlichung eines NuGet-Pakets Unterstützung hinzugefügt und dies vermerkt. Weitere Informationen zu NuGet-Paketen für .NET Framework finden Sie unter .NET Framework und Out-of-Band-Versionen.

Funktion

.NET Framework

Windows Store

Windows Phone Store

Windows Phone Silverlight

Silverlight

Xbox 360

4

4.0.3

4.5

8

8.1

8.1

7.5

8

8.1

4

5

Kernbibliotheken

Asynchrone Unterstützung

Komprimierung

Datenanmerkungen

Dynamisches Schlüsselwort

HTTPClient

IQueryable

Language-Integrated Query (LINQ)

Managed Extensibility Network (MEF)

Netzwerkklassenbibliothek (NCL)

Serialisierung (Datenvertrag, XML und JSON)

System.Numerics

Ansichtsmodelle (MVVM)

Windows Communication Foundation (WCF)

Windows Runtime-APIs

Windows.UI.XAML

XLINQ

➊ Erfordert das Microsoft Async-Paket
➋ Erfordert das Microsoft Compression-Paket
➌ Erfordert das Microsoft HTTP Client Libraries-Paket

Warnhinweis Vorsicht

Wenn Sie von einer portablen Bibliothek, die von einer Windows Phone Silverlight 8.1-App verwendet wird, auf das Microsoft Compression und das Microsoft HTTP Client Libraries-Paket verweisen, können Fehler auftreten. Weitere Informationen erhalten Sie unter Plattformkompatibilität und Änderungen für Windows Phone Silverlight 8.1-Apps.

Die Typen und Member, die in Projekten für portable Klassenbibliotheken verfügbar sind, werden von mehreren Kompatibilitätsfaktoren beschränkt:

  • Sie müssen von allen Zielen, die Sie ausgewählt haben, gemeinsam nutzbar sein.

  • Sie müssen sich auf diesen Zielen in ähnlicher Weise verhalten.

  • Sie dürfen keine Kandidaten für Veraltung sein.

  • Sie müssen jedoch in einer übertragbaren Umgebung einen Sinn ergeben, insbesondere wenn sie nicht übertragbare Member unterstützen.

Beispielsweise enthält die portable Klassenbibliothek nur dann UI-bezogene Typen, wenn Sie als Ziel Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 wählen. Sie treffen möglicherweise auch Einschränkungen an, wenn Sie für Plattformen entwickeln, die vor der Einführung der portablen Klassenbibliothek veröffentlicht wurden (wie Xbox, .NET Framework 4 und Windows Phone 7). Das .NET Framework veröffentlicht Pakete über NuGet, wodurch die Unterstützung für portable Klassenbibliotheken für einige dieser älteren Plattformen verbessert wird. Weitere Informationen hierzu sowie eine Liste mit NuGet-Paketen finden Sie unter .NET Framework und Out-of-Band-Versionen.

Wird ein Member in der portablen Klassenbibliothek und für Ihre Ziele unterstützt, erscheint es in Ihrem Projekt in IntelliSense. Zusätzlich erscheint das Symbol für die portable Klassenbibliothek Unterstützt von Portable Library in den Membertabellen in der .NET Framework-Klassenbibliothek neben den unterstützten Membern. Beispielsweise zeigt die folgende Membertabelle, dass die Chars-Eigenschaft in der String-Klasse in der portablen Klassenbibliothek unterstützt wird:



Symbol für die portable Klassenbibliothek

Symbol "Unterstützter Member"

Sie können auch im Abschnitt Versionsinformationen eines Referenzthemas nach einem Hinweis suchen, der angibt, dass ein Typ oder ein Member im Projekt der portablen Klassenbibliothek unterstützt wird:



Beispiel für Versionsinformationen

Portable Library-Versionsinformationen

Beachten Sie aber, dass eine API zwar in der portablen Klassenbibliothek unterstützt werden kann, ob Sie die API jedoch verwenden können, hängt von den gewählten Zielen ab.

Um die Kompatibilität von Assemblys für portable Klassenbibliotheken mit allen unterstützten Plattformen sicherzustellen, wurden einige Member in der portablen Klassenbibliothek geringfügig geändert.

Nachdem Sie das Projekt für die portable Klassenbibliothek erstellt haben, verweisen Sie einfach aus anderen Projekten auf das neue Projekt. Sie können entweder auf das Projekt oder auf bestimmte Assemblys verweisen, die die Klassen enthalten, auf die Sie zugreifen möchten.

Um eine App auszuführen, die auf die Assembly einer portablen Klassenbibliothek verweist, müssen auf dem Computer die erforderlichen Versionen (oder höhere Versionen) der Zielplattformen installiert sein. Visual Studio enthält alle erforderlichen Frameworks, sodass Sie die App ohne weitere Änderung auf dem Computer ausführen können, auf dem Sie die Anwendung entwickelt haben.

Gg597391.collapse_all(de-de,VS.110).gifBereitstellen einer Windows Store- oder Windows Phone-App

Wenn Sie eine Windows Store- oder Windows Phone-App erstellen, die auf eine Assembly einer portablen Klassenbibliothek verweist, ist alles, was Sie zum Bereitstellen der App benötigen, im App-Paket enthalten und es sind keine weiteren Schritte erforderlich.

Gg597391.collapse_all(de-de,VS.110).gifBereitstellen einer .NET Framework-App

Wenn Sie eine .NET Framework-App bereitstellen, die auf eine Assembly einer portablen Klassenbibliothek verweist, müssen Sie eine Abhängigkeit von der richtigen Version von .NET Framework angeben. Durch die Angabe dieser Abhängigkeit stellen Sie sicher, dass die erforderliche Version mit der App installiert wird. Wenn die Zielplattform .NET Framework 4 oder höher ist, muss auf dem Computer .NET Framework 4 mit einem Update (Update 4.0.3 für .NET Framework 4) oder .NET Framework 4.5 installiert sein.

  • Wählen Sie zum Erstellen einer Abhängigkeit mit der ClickOnce-Bereitstellung im Projektmappen-Explorer den Projektknoten für das Projekt aus, das Sie veröffentlichen möchten. (Dies ist das Projekt, mit dem auf das Projekt der portablen Klassenbibliothek verwiesen wird.) Wählen Sie auf der Menüleiste Projekt, Eigenschaften und dann die Registerkarte Veröffentlichen aus. Wählen Sie auf der Seite Veröffentlichen die Option Erforderliche Komponenten aus. Wählen Sie die erforderliche .NET Framework-Version (oder ein Update von .NET Framework 4) als erforderliche Komponente aus.

  • Um eine Abhängigkeit mit einem Setup-Projekt zu erstellen, wählen Sie im Projektmappen-Explorer das Setup-Projekt aus. Wählen Sie auf der Menüleiste Projekt, Eigenschaften und Erforderliche Komponenten aus. Wählen Sie die erforderliche .NET Framework-Version als erforderliche Komponente aus.

Weitere Informationen zur Bereitstellung von .NET Framework-Apps finden Sie im Handbuch für die Bereitstellung von .NET Framework für Entwickler.

Gg597391.collapse_all(de-de,VS.110).gifBereitstellen einer Silverlight-App

Wenn Sie eine Silverlight-App bereitstellen, die auf eine Assembly einer portablen Klassenbibliothek verweist, müssen Sie sicherstellen, dass die minimale erforderliche Laufzeitversion für die App der Zielversion entspricht. Wenn Sie für Silverlight 4 entwickeln, muss die Version 4.0.60129.0 oder höher sein. Sie legen die Version fest, indem Sie <param name="minRuntimeVersion" value="4.0.60129.0" /> wie folgt in die Webseite einschließen, die die Silverlight-App hostet:

<div id="silverlightControlHost">
    <object data="data:application/x-silverlight-2," 
           type="application/x-silverlight-2" width="100%" height="100%">
    <param name="source" value="ClientBin/SilverlightApplication.xap"/>
    <param name="onError" value="onSilverlightError" />
    <param name="background" value="white" />
    <param name="minRuntimeVersion" value="4.0.60129.0" />
    <param name="autoUpgrade" value="true" />
    <a href="http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=149156&v=4.0.50826.0" 
             style="text-decoration:none">
      <img src=http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=161376
             alt="Get Microsoft Silverlight" style="border-style:none"/>
    </a>
  </object>
   <iframe id="_sl_historyFrame" 
              style="visibility:hidden;height:0px;width:0px;border:0px">
   </iframe>
</div>

Anzeigen:
© 2015 Microsoft