Exemplarische Vorgehensweise: Installieren der AdventureWorks OLTP- und LT-Beispieldatenbanken

WCF RIA Services

Die exemplarischen Vorgehensweisen für WCF RIA Services setzen voraus, dass die AdventureWorks OLTP- und LT-Datenbanken installiert sind. In dieser exemplarischen Vorgehensweise werden die Schritte zum Erstellen einer Instanz der AdventureWorks OLTP- und LT-Datenbanken beschrieben.

Important Hinweis:
Vergewissern Sie sich, dass Sie über eine kompatible Installation von SQL Server 2008 R2 Express with Advanced Services oder eine Verkaufsversion verfügen. Das Verfahren zum Installieren von SQL Server 2008 R2 Express with Advanced Services wird im Thema Exemplarische Vorgehensweise: Installieren und Konfigurieren von SQL Server 2008 R2 Express with Advanced Services beschrieben.

Warning Vorsicht:
Visual Studio 2010, die Silverlight 4 Developer-Laufzeit, das Silverlight-SDK, WCF RIA Services und das zugehörige Toolkit müssen ebenfalls installiert sein, um die exemplarischen Vorgehensweisen für RIA Services ausführen zu können. Die Installationspfade für diese Programme finden Sie im Thema Erforderliche Komponenten für WCF RIA Services.

So installieren Sie die AdventureWorks-Beispieldatenbanken

  1. Laden Sie den Installer für AdventureWorks-Beispieldatenbanken herunter.

    Important Hinweis:
    In Windows Server 2008 ist die Sicherheit standardmäßig so konfiguriert, dass der Download dieser Installer verhindert wird. Es wird davon abgeraten, die Sicherheitskonfiguration auf Produktionsservern zu ändern. Informationen zum Ändern dieser Einstellungen finden Sie in der Windows Server-Dokumentation.

  2. Führen Sie AdventureWorks2008R2_SR1.exe aus.

  3. Stimmen Sie den Lizenzbedingungen zu, indem Sie das entsprechende Kontrollkästchen aktivieren, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Weiter.

  4. Wählen Sie im Fenster Dateidownload die Option Ausführen aus, und klicken Sie dann im Fenster Benutzerkontensteuerung auf Ja.

  5. Wählen Sie im Fenster Datenbankauswahl in der Pulldownliste für die Installationsinstanz die Instanz aus, in der die Datenbanken installiert werden sollen.

  6. Das Verzeichnis, in dem die Skripts und Datendateien installiert werden, kann geändert werden, es wird jedoch empfohlen, das Standardverzeichnis zu verwenden.

    Important Hinweis:
    Wenn das Verzeichnis geändert wird, müssen Sie sicherstellen, dass das Konto, unter dem der SQL Server-Dienst ausgeführt wird, Lesezugriff auf dieses Verzeichnis hat.

  7. Vergewissern Sie sich, dass die Kontrollkästchen zum Installieren der Datenbanken AdventureWorks OLTP 2008R2, AdventureWorks LT 2008R2, AdventureWorks OLTP und AdventureWorks LT alle aktiviert sind. Übernehmen Sie für alle anderen Datenbanken die Standardeinstellung. Klicken Sie auf die Schaltfläche Installieren.

  8. Klicken Sie nach Abschluss der Installation auf Fertig stellen.

Anzeigen: